Was haltet Ihr eigentlich von christlicher Rockmusik?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ist doch nur eine Musikrichtung. Warum soll man nichts Neues in die christliche Kultur aufnehmen? Die Menschen sollten sich vielmehr Gedanken über die grundlegenden Lehren ihrer Religion Gedanken machen, ob sie diese einhalten, als über Dinge nachzudenken, die für Jesus völlig unbekannt und vielleicht, selbst wenn er heute lebte (Bitte schreibt jetzt nicht: "Jesus lebt!", möge sein Geist weiter leben...), irrelevant wären, weil er möchte, das die Menschen die Nächstenliebe praktizieren. (Matthäus 22,39 Das wichtigste Gebot)

Ich bin total dagegen -da dahinter der Rock steht und wenn sich mal jemand mit den Hintergründen des Rocks beschäftigt hat, weiß er (bzw sie) bescheidt, warum man es lieber lassen sollte Rockmusik zu hören -dabei is es egal, ob christlich oda nicht christlich (wenn die Wurzel schlecht ist, ist der ganze Baum verdorben -"Christliche" Rockmusik kommt von normaler Rockmusik... denkt euch den rest dazu...)

hier ein Link für die, die mehr über Rockmusik erfahren wollen:

http://www.cft-online.de/themen/Rockmusik.shtml

Mir ist in erster Linie immer die Musik ansich wichtig und nicht wodurch sie inspirirt wurde. Was soll es denn für einen Konflikt zwischen Christen und Rockmusik geben? Welche Musik ist überhaupt christlich?Zur Zeit Jesu gab es weder klassische Musik, volkstümliche Musik oder sonst etwas an uns bekannter Musik. Meinst du vielleicht daß man gar keine Musik spielen dürfte wenn man Christ ist? ich verstehe den Gedankengang gar nicht.

Ich finde das eine sehr gute Sache. Da christliche Rocksongs bestimmt einen "guten" Hintergrund haben und mit Sicherheit keine "Hassparolen" verbreiten. Außerdem kann man so die Jugend etwas mehr in Richtung Religion und Kirche führen.

naja.. jump for jesus und so was ist überhaupt nicht mein ding... ich bin zwar nicht gläubig aber gott, kirche usw. würde ich eher mit was ruhigem , besinnlichen verbinden... naja, ich hör lieber bad religion... aber das ist jedem das seine, wenn dir so christlicher rock gefällt, dann steh einfach dazu. das ist immer der richtige weg.

Ich finde christliche Rockmusik gut, weil Kinder und Jugendliche sich mit dieser Musik besser identifizieren können. Das bedeutet ja nicht automatisch, das diese Einzug in jeden Gottesdienst halten muss. Aber warum nicht auch einmal einen Jugendgottesdienst etwas aufpeppen. Dies sollte nichts alltägliches sein sondern etwas Besonderes, sonst verliert es auch wieder seinen Reiz

Eine Musik kann gar nicht christlich oder nicht christlich sein! Es gibt christliche Bedenken gegen Rockmusik von einigen Seiten her, da es so manchen Hörern mehr um die Musik als um den Text geht - so einige Gottesdienste arten schon richtig zum Konzert aus (z.B. in London). Dann auch, da der Bass oder die Rythmen eben viel mehr den Körper beeinflussen und evtl. auch andere "unchristliche" Gedanken hervorrufen. Auch denken einige, wenn Gott mit Rockmusik geehrt werden soll - wo wird das noch enden?

Hauptsache beim Gottesdienst oder Lobpreis sollte eben der Text, Gott zu ehren und zu feiern sein, Musik und Texte sollten einen nicht negativ beeinflussen und von Gott fort führen.

Ich selbst höre einige christliche Rockmusik. Da gibt es durchaus sehr gute Bands - und eben auch "schwarze Schafe"

Im Christentum geht es um Freiheit von schädlichen Bindungen. Wenn die gehörte Musik keine solchen schafft, kann doch wirklich jeder hören, was ihm gefällt.

passt garnicht.Kirche und Rock sind zwei gegensätzliche Begriffe, das wäre wie eifreie Baisers oder nikotinfreie Zigaretten.

Heißt es nicht immer, Rockmusik sei ein Machwerk des Teufels? Dann dürfte es sich eigentlich nicht vereinen lassen. Christliche Rockmusik (habe schon solche Begriffe wie "White Metal" gehört) ist aber in Mode und dient vor allem dazu, Jugendliche für das Christentum zu interessieren und zu begeistern. Ich höre zwar gern Rockmusik, interessiere mich aber nicht für christliche Rockmusik.

Und wo oder wer sagt das? Deine Oma?

0
@Mismid

@ Mismid: Wenn das meine Oma sagen würde, würde ich's ja noch verstehen. Hab' es aber von Christen selbst gehört. Ich kenne Christen, die würden ihre Kinder nicht mal als Teufel verkleidet zum Fasching gehen lassen...

0

Warum nicht. Da habe ich überhaupt kein Problem mit. Ist doch gut, wenn die Kirche etwas entstaubt wird. Dazu gehört auch moderne und zeitgemäße Musik.

Kirche und Christentum sind verschiedene Dinge. Es ist ein Unterschied ob man sagt, eine Musikrichtig solle man in der Kirche nicht spielen oder nicht als Christ hören.

0

Ich finde sie einfach nur klasse.

Es heist ja auch HEAVY-Metal...

Was möchtest Du wissen?