Was haltet ihr davon, dass Viktor Orban für seine Grenzzäune gegen Flüchtlinge Geld von der EU einfordert?

11 Antworten

Orban hält sich exakt an die Vorgaben und Gesetze der EU, und an dem was er sein Volk versprochen hat.

Da Griechenland die EU Außengrenzen nicht schützt, oder angibt, nicht schützen zu können, und die dazwischenliegenden Länder keine große Barrieren darstellen, ist Ungarn die erste echt ernst zu nehmende Außengrenze der EU. Orban macht das, was in der EU angezeigt ist: er lässt keine Menschen ohne Papiere illegal in die EU einreisen. 

Anstatt Anerkennung weht ihm aber ein harscher Wind entgegen, und Brüssel droht mit Sanktionen, Einfrieren oder Reduzieren der Strukturhilfen etc. Angesichts dieser Drohungen hat sich Orban überlegt, dass er dann zumindest das einfordern sollte, was ihm zusteht: eine anteilige Zahlung der Baukosten der Grenzsicherungen.

Ich war nie ein großer Fan von Orban, habe mich früher immer an seiner Nähe zur Wirtschaft und seine Vetternwirtschaft gestört. Das tue ich immer noch, aber inzwischen schätze ich die klare Haltung von Orban in Sachen Zuwanderung sehr. Wir sollten uns bei ihm bedanken, anstatt ihm ethische Verfehlungen vor zu werfen. 

Im Grunde hat Orban Recht, wenn er sich so verhält, wie er sich verhält. Er schützt sein Land, weil er sich dazu seinem Volk gegenüber verpflictet sieht.

Wenn Grenzsicherungen notwendig sind und von der EU gefordert, dann hat er auch ein Recht darauf, sich Hilfe zu holen.

Aus meiner Sicht verabschiedet sich Orban langsam aber stetig von der EU. Die Chinesen unterstützen Orban mit 3 Milliarden und versuchen damit durch die Hintertüre die EU im Ostem zu destabilisieren.

Ob Merkel diese Entwicklung erkennt ?  Einem Volk diktieren zu wollen, wieviele Flüchtlinge es aufzunehmen hat, damit ist Mmerkel bei Orban gescheitert.                                                                                                                                                                                                                     

1

Da Griechenland die EU Außengrenzen nicht schützt

Genau genommen verlassen diejenigen die von Grichenland aus weiterziehen den Schengenraum.

0

Wieso sollte es dreist sein, nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben, welche ihm (bzw. seinem Land) durch dummfreche Europa-Politik - insbesondere seitens DE - aufgebürdet werden?? Betrachtet man die Richtungen, aus welcher die Anfeindungen kommen, wird die Sachlage ja ebenfalls deutlich...

Ich sage es ehrlich: Meine Achtung gilt solchen Politikern wie Viktor Orban, die der EU-Gängelei (und Merkels absurder Flüchtlingspolitik) den Finger zeigen!! So lange auch Merkel der Meinung ist, dass ihre Fehlentscheidungen auf dem Rücken anderer EU-Länder ausgetragen werden dürfen, wird es wachsenden Unmut geben, und einer zweckmäßigen Einigung im Interesse der Länder und der asylberechtigten Flüchtlinge kaum dienlich sein.

Orban hat die Sachlage wohl richtig erkannt. Und dafür, dass er auch uns die "Drecksarbeit" abnehmen soll, stehen ihm entsprechende Mittel zu. So ehrlich sollten wir schon sein...  LG.

Warum soll Viktor Orban fuer sein versagen belohnt werden?

1.) Den Anfang nahm die Geschichte am Budapester Bahnhof

http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-in-ungarn-verzweifelte-lage-in-budapest-a-1050648.html

https://www.welt.de/politik/ausland/article145924385/Ungarns-Zorn-auf-Fluechtlinge-und-die-linke-EU.html

Wie kammen die Fluechtlinge dorthin wo sich Ungarn doch verpflichtet hat seine Grenzen zu schuetzen?

2.)Es gibt weitere Staaten mit EU-Aussengrenzen wie zB die Slowakei oder Polen

aber weder in Bratislava, noch in Warschau werden Zuege gestuermt!!!

Warum nicht? Vielleicht aufgrund sicherer Grenzen?

Wenn fuer den Grenzschutz gezahlt wird dann auch fuer alle.

Denkt ihr die Osteuropaeischen Laender werden in Zukunft Fluechtlinge aufnehmen?

Das EuGH hat die Klage von Ungarn und der Slowakei abgelehnt. Laut dieser soll die "Umverteilung der Fluechtlinge" verfassungswidrig sein. Das bedeutet die Osteuropaeischen Laender muessen ebenfalls Fluechtlinge aufnehmen. Die Zahl der Fluechtlinge wird gemessen an Wirtschaftskraft und Einwohnerzahl, sind aber sehr komisch verteilt. So muss die Slowakei nicht mal 1000 Fluechtlinge aufnehmen, waehrend Polen mehr als 25000 aufnehmen muss.

Die Regierung und die Buerger dort sind allesamt sehr konservativ, und (im Gegensatz zu Deutschland) nicht voellig von identitaerem Selbsthass zerfressen, weshalb sich Staat und Buerger weigern koennten Fluechtlinge aufzunehmen, bzw. die Fluechtlinge ordnungsgemaess dort leben zu lassen.

Was haltet ihr davon? Denkt ihr die Osteuropaeischen Laender werden in Zukunft Fluechtlinge aufnehmen (muessen), oder werden diese sich noch laenger dagegen straeuben?

Meine Meinung: Die Osteuropaeischen EU-Laender sind allesamt Demokratien, und in einer Demokratie entscheidet, vorgesehenerweise, das Volk. Die in Polen, Ungarn usw. lebenden Menschen moechten allerdings zu ueber 90% keine Fluechtlinge. Demnach sollte sich die EU nicht dem Willen der Voelker der in den dort lebenden Laendern drueberhinwegsetzen, denn dadurch wuerde auch der Hass auf die EU in diesem Laendern rapide ansteigen, da das was das Volk will, die EU nicht interessiert.

...zur Frage

Wie sind die Perspektiven der eu mitgliedsländer gegenüber Flüchtlingen? Und welches Lande will keine Flüchtlinge? und weshlab?

...zur Frage

Warum ist die Zahl der Flüchtlinge, die von der Türkei nach Griechenland übersetzt, so dramatisch gesunken?

Die Zahl der Flüchtlinge, die von der Türkei nach Griechenland übersetzt, ist im Vergleich zu 2015 extrem gesunken, obwohl die Flüchtlingszahlen in der Türkei stagnieren. Die Gründe dafür sind mir allerdings nicht klar!

Funktioniert der Türkei-Deal von Merkel? Schrecken mögliche Rückführungen in die Türkei ab?

Ist die Situation der Flüchtlinge in türkischen Camps durch EU-Milliarden verbessert worden?

Fürchten Flüchtlinge die geschlossene Balkanroute und wagen deshalb nicht mehr die gefährliche Überfahrt?

Haben die in der Türkei verbliebenen Flüchtlinge nicht das Geld für die Schlepper? Sind die "reichen" Flüchtlinge schon alle in Europa?

Überwacht die Türkei ihre Küsten besser?

Ist es eine Kombination aus den genannten Gründen?

...zur Frage

Sollte Deutschland mehr Flüchtlinge aufnehmen und warum nehmen die anderen Eu Länder nicht Flüchtlinge auf?

Was spricht gegen die Aufnahme der Flüchtlinge und was spricht für die Aufnahme ? Was ist eure Meinung ?

...zur Frage

Warum wird Ministerpräsident Viktor Orban so kritisiert von unseren Medien?

In unseren Medien wird Ministerpräsident Orban aus Ungarn heftig kritisiert, weil er keine Flüchtlinge bei sich aufnimmt. Fakt ist aber, daß er seine eigene Bevölkerung schützen will. Denn es ist nicht von der Hand zu weisen, daß sich in den letzten Jahren die Kriminalität hier in Deutschland vervielfacht hat. Jeden Tag liest man über neue Fälle wie in Kandel oder eben eingezäunte Schutzzonen in Berlin am Brandenburger Tor für Frauen. Ungarn hat all diese Probleme nicht, und die Ungarn fühlen sich sicherer wie wir. Ich will und werde jetzt nicht alle Flüchtlinge in einen Topf werfen, denn es gibt sicherlich viele nette Menschen. Aber solche, die andere Menschen mit Messern bedrohen und umbringen, keinen Respekt vor Frauen haben und unseren Gesetzen, sollte man sofort ausweisen bzw. bei schweren Straftaten ihren Regierungen zuweisen. Wieso also wird Orban kritisiert, obwohl er seiner Bevölkerung viel Schlimmes erspart ?

...zur Frage

Warum lässt Deutschland eine Millionen Flüchtlinge ins Land und unterstützt später die Türkei beim Grenzschutz?

Deutschland hat ja zusammen mit anderen Eu Staaten der Türkei Geld überwiesen zum Grenzschutz und Mauerbau (glaub 100Mio). Wieso dann eine Millionen Flüchtlinge ins Land lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?