Was haltet ihr davon, dass Richter Alexander Hold Bundespräsident werden möchte?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Meiner Meinung nach wollten die Freien Wähler damit lediglich mal wieder in der Presse erwähnt werden, um Präsenz zu zeigen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Partei ernsthaft davon ausgeht, dass sie sich mit Ihrem Vorschlag durchsetzen kann.

Das bedeutet nicht, dass ich die Arbeit von Herrn Hold in irgendeiner Form beurteilen könnte oder wollte. Allerdings würde ihm im Falle einer tatsächlichen Präsidentschaft, das Image des "Smart-TV-Richters" ständig anhaften, was in dem höchsten Amt der BRD einfach unpassend wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das coole wäre, dass dann einer Bundespräsident aus meiner Region wäre, aber jemand der das Nachmittagsprogramm von RTL2 (vielleicht war's auch ein anderer Sender) mit so einem Verdummungsfernsehen von Gerichtsshow macht, ist für mich als Bundespräsident nicht tragbar.

Außerdem fehlt ihm in meiner Sicht die politische Erfahrung. Das höchste politische Amt, in dem er war, war glaub ich Kreisvorsitzender der Freien Wähler und Mitglied im Bezirkstag.
Ich hab nichts gegen Kreisvorsitzende, aber für mich sollte ein Bundespräsident ein bisschen mehr Erfahrung auf der großen politischen Bühne haben als das.

Ich rechne ihm mal aber eh keine hohen Chancen zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen "ausgelutschten Fernsehaffen" will ICH NICHT als Präsidenten haben. Er hat keinerlei internationale Erfahrung, dafür aber eine ungeheure Geldgeilheit: Wer sich als "echter"Richter im Deppenfernsehen SO "verwursten" lässt, gehört NICHT ins Bellevue!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nicht! Als Richter hat er sich ja einen guten Ruf erarbeitet, auch wenn er dann im TV aufgetreten ist. Dort hat er sich aber immer sehr professionell und seriös gegeben. Ich halte ihn für einen geeigneten Kandidaten. Er wäre auf alle Fälle besser als die letzten beiden Bundespräsidenten die wir hatten bzw. haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hold will beweisen, daß jeder ehrbare Bürger Präsident werden kann. Die Chancenlosigkeit ist ihm bewußt.

Bei einen 2. Wahlgang könnte nach Verzicht seine Empfehlung an die FW-Wähler dem einen oder anderen Kandidaten nützen....

"Zünglein an der Waage" ....

Ein schlimmer Mißgriff hingegen war Frau Klarsfeld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fände es gut. Die wichtigste Aufgabe des Präsidenten ist es ja, die Gesetze nach Verfassungskonformität zu überprüfen. Dafür ist er als Richter sicherlich bestens geeignet. Weiter spricht für ihn, dass er unabhängig vom Berliner Politzirkus ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nicht, in diesem Amt zählt mehr die Symbolwirkung. Charisma hat er. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trotz einer gewissen Sympathie für ihn als Fernsehrichter: nicht viel.

Die FW haben sich auf Bundesebene doch praktisch nicht profiliert.

Es wäre eine reine Propagandakandidatur - aber auf welcher programmtischen Basis eigentlich?

In der Bundesversammlung dürfte er kaum eine Stimme bekommen - es sei denn, er würde von der CDU (und von der AfD?) als ihr Kandidat übernommen. Das allerdings ist extrem unwahrscheinlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider ist er Chancenlos weil er von den grossen Parteien nicht unterstützt wird.

Da es ein Repräsentatives Amt ist wäre jemand aus der Fernsehbranche gar nicht so schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre wohl das Ende,wenn ein 0815 Soap Star,der zudem nicht mal richtig schauspielern kann, Bundespräsident wird...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Christi88
21.07.2016, 22:35

Ich fänd es ja gerade gut, wenn der Bundespräsident kein guter Schauspieler wäre. Muss aber sagen er hat sich in diesen Gerichtsshow immer sehr bemüht seriös zu wirken, und nichts lächerlich wirken zu lassen. Ansonsten habe ich keine Ahnung von diesem Menschen. Also, wenn er soweit kommt, ohne das seine "Schauspielerkarriere" miteinfliesst, warum nicht.

0
Kommentar von kevin1905
21.07.2016, 22:37

Er ist ja auch Richter und früherer Staatsanwalt im Hauptberuf gewesen, kein gelernter Schauspieler.

Auch glaube ich es gibt noch kein Studium oder eine Ausbildung zum Bundespräsidentin. Unsere Bundeskanzlerin ist eine Physikerin.

1

In diesem Fall wandere ich aus. Kanada soll einen sehr coolen Premierminister haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
21.07.2016, 22:38

Der auch sehr telegen ist.

0

Fand ihn bisher sehr kompetent.
Kann mir aber keinen Fernsehstar als Bundespräsident vorstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil er das TV-Business kennt wird er in den Umfragen weit vorn liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Braini1000
21.07.2016, 22:26

Wen jucken die Umfragen

1
Kommentar von Numinos2
21.07.2016, 22:29

Hohe Umfragewerte = mehr Aufmerksamkeit

Siehe Trump.

1
Kommentar von lupoklick
12.11.2016, 12:24

Umfragen ??? ---  häää

was haben die mit der Bundesversammlung zu tun? --- Es gibt ca, 10 FW - Stimmberchtigte,

Diese 10 Stimmen können im 2. Wahlgang einem anderen Kandidaten ins Amt helfen....

0

Was möchtest Du wissen?