Was haltet ihr davon das Die Partei Bündnis 90 die Grünen gerade richtig im Hype sind?

Das Ergebnis basiert auf 150 Abstimmungen

Grünen sind super 48%
Grüne sind schlecht 32%
Grüne besser als CDU zumindest 11%
Unentschlossen 3%
CDU ist besser als Grüne als Volkspartei 3%
Jamaika Koalition wäre am besten 1%
Schwarz/Grün wäre gut 1%

35 Antworten

Unentschlossen

Da es sich um die einzige Antwortmöglichkeit handelt die einigermaßen zu meiner Ansicht passt.

Die Grünen konzentrieren sich viel zu sehr auf Schauplätze in der Gesellschaftspolitik. Zwar stimme ich mit einigen ihrer Vorstellungen überein (mit vielen allerdings auch nicht) dennoch würden sie mir wenn dann nur in der Rolle eines Juniorpartners (mit einer "Realopartei" die auch mal auf den Tisch haut) gefallen.

Um die großen Probleme des Landes zu lösen sind sie eindeutig zu idealistisch/ideologisch gestimmt.

Grüner Einfluss innerhalb einer Koalition könnte aber aus meiner Sicht durchaus positiv sein.

Der Anton ist doch super im "auf den Tisch hauen"...! 😂🌻

0
Grüne sind schlecht

Grüne sind mir zu moralisch-emotional, schüren einen Angsthype, den sie hoffentlich wieder löschen können. Sie setzen vor allem auf gedächtnislose Jugendliche und Frauen, die "vergangenen Regierungen" Dinge und Versagen vorwerfen, die Grüne in eine 4-jährigen Rot-Grünen Regierung mit begetragen haben. Das ist aber in totale Vergessenheit geraten. Andererseits, es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird - haben wir ja bei Rot-Grün gesehen. Haben sogar sich am Krieg beteiligt - wovon sie jetzt nichts mehr wissen wollen. Sie werden auch die Wirtschaft nicht killen, von deren gutem Verlauf sie bezahlt werden. Von Schülern, Studenten und Habenichtsen bekommen sie doch keine müde Markt, die kosten nur.

danke. Endlich mal wieder ein Berkersheim Beitrag :) sonst tröste ich mich höchstens mal mit Beiträgen von Dr. Nicolaus Fest, auf seinen Seiten, sonst werd ich noch depressiv.

3
@MuLanHua

Ich lese die Meinung von Dr. N. Fest nicht. Aber evtl ein Tip, den ich mal aufgreifen sollte.

2
@berkersheim

er ist ein Stilist, der deutsch meisterhaft beherrscht, und was er wie formuliert, hat hohen Unterhaltungswert; kaum zu glauben, dass er mal ganz oben im Axel Springerverlag tätig war und dass er aus Nichtübereinstimmung mit der ProMerkelpolitik des Hauses selber gegangen ist.

http://nicolaus-fest.de/

1

Danke. Endlich mal wieder ein Beitrag mit so richtig moralisch-emotional vorurteilsbehafteten Charakter statt einem faktenbasiertem. Was wäre die Welt ansonsten langweilig....

1

"moralisch-emotional und Angsthype schürend" ... und das von einem AfD-Wähler..

0
Grüne sind schlecht

Dieser Ökofaschismus muss mal ein wenig anders durchdacht werden. Es ist schön, dass wir viel für die Umwelt machen, aber das ist mit massiven Kosten für Steuerzahler verbunden, auch künftig mit mehr und mehr. Die Grünen sind eine Partei für Besserverdiener, nicht für das Volk.

Es gibt 7.67 Milliarden Menschen auf der Welt und weil jetzt 80 Millionen poplige Deutsche um die Ecke kommen, ändert das einmal so gar nix an der Umwelt. Wir steigen aus dem Atomstrom aus, Frankreich und die Niederlande bauen Meiler direkt vor die deutsche Grenze, die uns bei einem worst case mit wegblasen. Wir reden von sauberem Strom und die lachen sich einen ab, beziehen die kWh für ein Viertel der Kosten und verticken und das noch an uns weiter.

Kinder schwänzen die Schule und geben einen F* auf die Umwelt, Hauptsache frei. 95% derer können sich doch nicht einmal artikulieren und haben keinen Dunst, worum es geht.

Die ganzen grünen Pseudo-Politikverbesserer und Wutwähler sind vergleichbar mit dem dicken Typen in Unterhemd und mit Bier in der Hand, der sich auf der Couch über die Sportler im TV aufregt. Heiße Luft, aber Fakten schaffen und dazu Lösungen zu präsentieren kann niemand. Nur meckern - aber darin sind wir Profis.

Faschismus ist etwas völlig anderes.

2

Ich hätte es nicht passender ausdrücken können.

0

Ich würde statt des Jahrzehnte herrschenden Wirtschafts"faschismus" nun auch gerne mal den grünen probieren! Auch wenn es solchen Tiefschläfern wie dir nicht passt!

1

Nur weil andere nicht verantwortlich handeln ist es kein Grund selber auf die Umwelt zu sch***. Zudem sind unter den neu installierten Erzeugungskapazitäten, mehr als die Hälfte erneuerbar. Wir sind keine Vorreiter in der Energiewende, aber sollten es sein. Die CDU macht nur Politik für ältere Menschen, es wird Zeit für einen politischen Umschwung.

Die Grünen aus Prostest zu wählen ist jedenfalls eine bessere Wahl, als beispielsweise die AfD.

0

Man muss klein anfangen. Aber das was sie machen ist ja schon mal besser als nichts. Und die Grünen möchten eine saubere Umwelt aber du kannst nicht von heute auf morgen das ganze System stürzen. Sicher gibts viel zu ändern und zu verbessern, aber ich denke halt ,dass die Grünen zumindest etwas tun.

0

Der statistische CO-2 Ausstoß pro Kopf ist in Deutschland einigermaßen hoch. Wenn sich der Ausstoß in Deutschland senkt hat es einen großen Einfluss auf die ganze Welt. Und was ist an den Grünen bitte Faschismus?

0

Die Grünen haben die Wichtigkeit des Umweltproblems als einzige Partei erfasst. Leider sind sie in den anderen Themen teilweise chaotisch aufgestellt. Solange sie das Thema Sicherheit sowie Recht und Ordnung so vernachlässigen, sind sie für viele Wähler trotzdem keine "Alternative" zu anderen Parteien. Um als Politiker bestehen zu können, muss er nach seinem Eid: "... zum Wohle des Volkes" handeln. Dazu gehört, dass nicht nur grüne Sachthemen und Anarchismus vertreten werden.

Grüne sind schlecht

als Hype würd ich das nicht sehn, die Leute sind einfach all dieser Leichname im Regierungsviertel so überdrüssig, dass sie nicht mehr klar denken können, und sich nur noch eine Farbänderung wünschen.

Dass die Grünen Spitzen mit Deutschland überhaupt nichts anzufangen wissen, sondern ausschließlich Randgruppen- und Minderheiteninteressen vertreten, wie man gegenwärtig in Berlin sinnlich wahrnehmbar vorgeführt kriegt, all das fällt offenbar untern Horizont öffentlicher Wahrnehmung.

Übrigens, Grün ist nicht zwingend die Farbe der Hoffnung, sondern ebenso die Farbe wertvollen Kupfers, das zulang vor sich hin oxydiert, mit Essigsäure in Verbindung kommt und somit unbrauchbar und giftig wird.

und grün ist auch die Farbe der dicken Oberschicht auf Quark, wenn er zulang rumsteht, ungenießbar wird und weggeschmissen werden muss. Und grün ist auch der Schimmel auf der roten Beerenmarmelade. Da sieht man also, es ist nicht alles gut, was grünt.

2

Was möchtest Du wissen?