Was haltet ihr davon das die Liebe zum Staat in anderen Ländern so total hoch ist?

Das Ergebnis basiert auf 25 Abstimmungen

Davon halte ich ganz wenig 56%
Davon halte ich ganz viel 44%

17 Antworten

Was haltet ihr davon das die Liebe zum Staat in anderen Ländern so total hoch ist?

Für mich ist solch eine Haltung fragwürdig.

Ich persönlich kann mit Patriotismus oder Nationalismus praktisch nichts anfangen. Ich sehe mich als "Internationalisten" mit multikulturellen Idealen.

Bevor jemand fragt: Mein Avatar/Profilbild beruht auf meinen Verwandten und Bekannten in Israel und dass ich die Küche und Lebensart dort sehr mag.

Ich sehe mich jedoch keiner besonderen Nation zugehörig. Allerdings bin ich froh in Deutschland zu leben, da es weitaus unangenehmere Orte auf der Welt gibt.

Eine Notwendigkeit für übertriebenen Nationalstolz gibt es meiner Meinung nach nicht und "Fahnenappelle" oder dergleichen sind für mich quasi-militaristisch.

bzw darf nicht vorhanden sein

Das ist kompletter Unsinn. Spätestens seit dem "Fußball-Sommermärchen" 2006 ist es auch in Deutschland gesellschaftlich normal, eine Nationalfahne zu zeigen.

Juristisch verboten war Nationalstolz in Deutschland zu keinem Zeitpunkt.

Davon halte ich ganz viel

Dem deutschen Michel wurden - auch bei den Linken - patriotische Gesinnung ausgetrieben. Die Stasi-IMs waren nach DDR-Sicht patriotische Kräfte, die die DDR schützten. Auch der US-Amerikaner scharrt sich schon immer um den Präsidenten im Kampf gegen den äußeren Feind.

Die Briten lieben eine Oma in Strickjacke und lustigem Hütchen, auch wenn sie schon steinalt ist. Es sind patriotische Gefühle. Der Russe liebt Mütterchen Rußland und den Taiga-Bären Mischka. Patrioten sind Menschen, die die Liebe zu ihrem Land vor eigenen Moralvorstellungen stellen. Das sind die besten Kräfte des Landes. Nationalisten hassen andere Nationen. Das hat nichts mit Patriotismus zu tun.

Patriotismus ist kein Nationalismus. Das muss man unterscheiden. Ich bin Patriot aber kein Nationalist. Ich liebe mein Land aber stelle es nicht über andere.

3

Warum genau sollte ich ein Land lieben und dafür jegliche Moral außer Acht lassen?

1

Wobei man allerdings festhalten muss, dass breitgefächerter Patriotismus zu Nationalismus führen kann, wenn man beides nicht eindeutig voneinander unterscheidet.

0

Die Gleichung "Patriotismus = automatisch gut" ist Mumpitz.

Wer seine eigenen Moralvorstellungen seiner "Liebe zum Land" opfert, ist ein armseliger Wurm.

4

Patrioten, die ihre „Vaterlandsliebe“ vor die eigenen Moralvorstellung gestellt haben, hatten wir schon einmal. Das stand im Stellenbeschreibung für KZ-Kommandanten an erster Stelle.

Stasi-IM waren einfach nur Denunzianten, die ihre Freunde und Nachbarn angeschissen haben. Die klassischen Nachfolger der Blockwarte. schleimige Erfüllungsgehilfen eines Unrechtsstaates.

1
@archibaldesel

Aus heutiger Sicht gebe ich dir Recht. Die nationalsozialistische Bewegung und das Dritte Reich wurden aus den gleichen patriotischen Gründen durch die Gestapo-Spitzel. die Zellen- und Blockwarte der NSDAP, die Spitzel des SD der SS geschützt. Begreifen muß aber Betrachter, daß jeder Mensch in seine Zeit gestellt ist und nur einer Macht folgen kann. Superschlaue, die heute das große Wort führen, haben sich nie für irgendetwas eingesetzt, haben sich immer davor gedrückt.

0
@archibaldesel

kz.kommandanten wurden ernannt, nicht ausgeschrieben.

stasi-IMs ware größtenteils ganz normale leute die man erpresst hat, ihre kollegen/nachbarn/familie/etc. zu denunzieren.

0

Ich komme ursprünglich aus der Türkei und kann dir ganz klar begründen warum die Griechen,Türken, Russen oder Polen einen hohen Nationalstolz haben. (Bei den Griechen und Türken ist der Level aber deutlich höher als bei den anderen.)

Grund: Die Türken und die Griechen haben Geschichte die über wweiter jahrtausende gehen. Man weiß dass deren vorfahren sehr große erfolge erreichten. Man ist stolz über seine ur großväter die diese herkunft bzw das land verteidigt haben. Man ist einfach stolz auf ihre herkunft,kultur und geschichte. Die deutschen haben auch eine geschichte. Aber die meisten würden nur hitler bzw bismarck kennen. Da diese beiden in der geschichte was anstellten die was jetzt jeder davon weiß. Die osmanen haben überall in balkan und nahe osten denkmale wie zbs die berühmte brücke in sarajewo bosnien die von einem berühmten osmanischen ingeniuer errichtet wurde. Die deutschen haben zbs KZ s. Aber man muss sagen dass die deutschen einen sehr großen respekt verdienen aufgrund ihre disziplin und industrie. LG

Davon halte ich ganz wenig

Staat und Land ist nicht das selbe

Staat ist die derzeitige Regierung....!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es ist mir ziemlich egal, wie die Menschen in anderen Ländern ihren Patriotismus handhaben.

So? Das ist ja erschreckend. Das wächst sich aus. Nur Mut und Geduld!

0
@Fleischklos61

So? Findest du das erschreckend? Wird dein Weltbild erschüttert? Schlimm, schlimm...

(Ironie off.)

1
@earnest

Ich habe einen gefestigten Klassenstandpunkt, der unter feindlichem Feuer die Bewährungsprobe bestanden hat. Das kennt ein Wessi nur vom Hörensagen. Du kannst mir gerne nacheifern. Nur zu, lern dazu. Nimm mich als Vorbild, als leuchtendes Sybol für Wissensaneignung und Führungsstärke. Nur Mut! Vom Ossi lernen heißt siegen lernen! Bitte keine Hochrufe!

0
@Fleischklos61

Ist gut jetzt, danke.

Ich habe weder das Bedürfnis, dir nachzueifern. Noch das Bedürfnis, weiter mit dir zu konversieren.

1
@earnest

Ach ... so schnell gibt der Wessi auf. Der Wessi ist quasi nicht greifbar, er flutscht in einer Disskussion vor den Argumenten eines Ossis weg, zieht den Nacken in den Kragen wie ein Huckeduster, schleicht sich auf leisen Sohlen davon. Man sieht ihn nur noch in der Ferne verschwinden. Warum? Wir im Osten haben Argumentieren gelernt, der Wessi nicht. Er glaubt alles, was man ihm feilbietet.

0
@earnest

Ja und bildungsresistent und unbelehrbar ist er auch noch.Und es mangelt an Sprachbegabung. Sehr bedauerlich ...

0

Was möchtest Du wissen?