Was haltet ihr davon das auch Tiere Emotionen haben?


07.07.2020, 09:17

Da viele es falsch verstehen bitte richtig lesen!Es geht nicht darum das manche Tiere nicht logisch denken sondern ob sie Emotionen spüren können wenn man ihnen Leid zufügt oder man zum Beispiel etwas tut was sie vielleicht nicht wollen.

30 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube hier viele verstehen die Frage falsch,es geht nicht darum das Tiere nicht Logisch denken können sondern das sie auch emotionale Schmerzen spüren können!Denn das tun sie.Wie die Frage auch nun formuliert wird sie ist gut gegen diese ganzen Leugner.Unter anderem jene die es als Argument gegen Veganer behaupten da dies oft der Fall ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Selbst Antworten des Fragestellers wurden falsch verstanden,was ist gerade mit GuteFrage los? *_*

6

Wenn man dieses Statement einfach so in den Raum wirft, kann das nur zu Streit führen. Bei so etwas muss man zu Anfang ganz klar die Definitonen und Grenzen setzen.

Ja, natürlich können Tiere Emotionen haben. ABER eben nicht alle durch die Bank weg. Und nicht im selben Ausmaß wie der Mensch. Auf FB gehen immer mal wieder gerne die Bilder von Kühen rum, die weinen. Sie haben Angst, sind traurig, was auch immer und weinen. Jein. Diese Kühe haben Angst, ja. Aber sie weinen nicht aus Angst, Schmerz oder einer anderen Emotion wegen. Dazu sind sie körperlich nicht in der Lage. Ihre Augen tränen aus rein biologischen Gründen: Weil sie zu trocken sind. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Das ist jetzt ein Beispiel einer Art. Wie sieht es mit anderen Tieren aus? Fische, Vögel Insekten? Wenn man von Gefühlen in Tieren spricht, meint man in 90% der Fälle höhere Säuger. Eben Hunde, Katzen, Kühe, Schweine. Der Rest wird stillschweigend ignoriert.

Und wie definiert man Gefühl? Hass, Liebe, Angst, Freude.. klar. Aber was ist mit so Dingen wie: Hunger, Paarungsbereitschaft (Hitze), das "wissen" um Gefahr? Selbst ein Mantis "fühlt" das ihm von dem Weibchen Gefahr droht und bringt Geschenke.

Du siehst: So ein Statement ist eigentlich viel zu komplex, um eine einfache Antwort zu geben. Einigen wir uns also auf " Ja, (einige) Tiere haben Gefühle, wenn man für Gefühl einen bestimmten Wert annimmt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 20 Jahren im Bereich Rettungshunde tätig und Tierhalter

Hi - also zunächst ist "Gefühl" ein Wort, welches wir benutzen um unsere Innenwelt zu beschreiben... der Zustand, wenn Du Deine Schuhe bindest und Dir die Schnürsenkel reißen, ist auch ein Gefühl - vielleicht ein feineres, als wenn man von "Liebe" oder "Hass" schreibt...

Folgendes ist aber schwierig: wir können nicht fühlen, was andere fühlen. Wir versuchen immer die Innenwelt des Anderen mit unseren eigenen Gefühlswelten zu übersetzen. Wenn jmd. Anderes sagt er sei verliebt und wir sind in ihn verliebt, dann haben wir uns zwar auf ein Wort geeinigt - wir wissen aber nicht, ob wir wirklich gleich fühlen... Das überrascht viele schon, dass wir Menschen da sehr unterschiedlich sind. Jetzt kommt das Problem Haustiert: das Haustier artikuliert sich nicht und ist Projektionsfläche für einfach alles. Wir projizieren sehr humane Gefühle dort hinein... von denn wir schon wissen, dass sie ZWISCHEN den Menschen schon verschieden sind, können wir eigentlich nicht davon ausgehen, dass die bei Tieren auch da sind. Deshalb spricht man von Instinkten, um dort auch eine Unterscheidung zu machen. Tiere sind nicht wie wir. Wir mögen sie aber so, weil wir so tun können als wären sie das.

Wenn mich mein Gefühl nicht täuscht, vertrittst Du da komische Ansichten.

0

Tiere haben auf jeden Fall Emotionen und können sogar auch denken. Natürlich werden sie oft von Instinkten gelenkt, aber ich habe das selbst bei meinem damaligen Hund miterlebt, dass er sehr emotional war. Wenn jemand von uns traurig war, hat er immer versucht, zu trösten durch aufheiternde kleine Streiche oder durch seine beruhigende Anwesenheit. Auch wenn jemand geweint hat, hat ihn das oft so sehr mitgenommen, dass er als Hund sogar selbst mitgeweint hat oder versucht hat, die Tränen abzulecken. Gleiches gilt bei Aufregung. Wenn jemand von uns aufgeregt war, hat sich das extrem schnell auf unseren Hund übertragen. Zuneigung hat er ebenfalls gezeigt. Mir gegenüber in meiner Familie am meisten und davon hat er sich auch nicht abbringen lassen. Haustiere können sehr emotional sein, wenn man sie nur lässt. Vieles ist den Instinkten zuzuordnen, aber Gefühle definitiv nicht. Tiere sind ebenfalls Lebewesen, wie wir Menschen und können daher genauso Gefühle zeigen und Schmerzen empfinden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich habe 14 Jahre einen eigenen Hund gehabt.

Ich glaube garnicht mal, dass noch sehr viele Menschen leugnen, dass Tiere Emotionen haben. Das Thema ist schon sehr lange präsent und es gibt etliche Untersuchungen, selbst TV Reportagen dazu.

Wer aber definitiv sicher weiß, dass Tiere Emotionen haben, sind Haustierbesitzer.

L. G. Lilly

Was möchtest Du wissen?