Was haltet ihr davon - Hat der Verkäufer Recht?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das Problem ist, das der Taschengedlparagraph recht schwammig ist.

Kinder in diesem Alter dürfen zwar alleine einkaufen. aber es gibt eben keine Festgesetzten Betrag bis zu dem es heißt: das geht noch in Ordung, das aber nicht mehr.

Sind die Eltern nicht einverstanden müsste der Verkäufer den Artikel zurücknehmen. Problematsisch bei CD's, denn die könnten dann ja theoretisch auch kopiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da greift der sogenannte Taschengeldparagraph. Jeder Kauf, der von einem Kind zwischen 7 und 18 getan wird ist erstmal schwebend unwirksam. Heißt sollte ein Elternteil dagegen sein, muss der Verkäufer die Ware zurück nehmen.

Außerdem darf ein Kind nur so viel ausgeben, wie als Taschengeld normal sind. Da gibt es allerdings keine direkten Vorgaben und es liegt im Ermessen des Verkäufers. 16,99€ finde ich allerdings schon sehr happig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AalFred2
12.01.2016, 11:27

Außerdem darf ein Kind nur so viel ausgeben, wie als Taschengeld normal sind.

Das ist schlichtweg falsch.

0

Mit 13 Jahren ist man noch beschränkt Geschäftsfähig und darf Kaufverträge an für sich nut mit Erlaubnis abschließen. Dh der Verkäufer ist im Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Henker0815
11.01.2016, 17:17

Hier nochmal :)

Geschäftsunfähigkeit §104 i.v.m §105 I BGB   0-6 Jahre

Willenserklärungen sind nichtig......( egal was die Eltern zustimmen)

Beschränkte Geschäftsfähigkeit § 106 BGB    7-17 Jahre

Willenserklärungen sind schwebend unwirksam ( Zustimmung der Erziehungsberechtigten danach oder davor)

0

Grundsätzlich: Ja!

Wenn die Erziehungsberechtigten ein Problem damit haben, könnten sie den Verkäufer dazu zwingen, die CD zurückzunehmen.

Der Verkäufer umgeht das Risiko elegant, in dem er die CD gar nicht erst an sie verkauft, denn eine 13- Jährige ist nur beschränkt geschäftsfähig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja für diesen Betrag darf sie einkaufen, auch ohne die Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Völlig unabhängig vom alter ist niemand verpflichtet irgendwem etwas zu verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie ist noch beschränkt Geschäftsfähig. Sie darf die CD also nur kaufen wenn  die Eltern/ der Vormund das okay (schriftlich oder persönlich) dazu geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer 16,99 hinlegt ist mindestens ungeduldig.

Eine CD kostet nicht mehr als 10 Euro. Notfalls abwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es, wenn Du Deine Hausaufgaben alleine machst ; )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIN Unter 14 darf sie rechtlich nichts kaufen, und jeder zustandegekommener Kaufvertrag ist unwirksam, außer sie fungiert als Bote( Ist das Kindchen noch so klein, kann es dennoch bote sein). Aber diese Sachen als Bote ist eine ungern gesehene grauzone, da somit auch 10 jährige zigaretten für ihre Eltern als Bote kaufen könnten......

Ab 14 ist der Kaufvertrag schwebend unwirksam, und ab 18 darf man halt alles kaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BraKe94
11.01.2016, 17:09

der Vertrag könnte dennoch gültig sein, wenn binnen 14 Tage der gesetzliche Vormund ein OK gibt ^^

2
Kommentar von BraKe94
11.01.2016, 17:24

genau, sies 13. also darf der Verkäufer vom Verkauf Abstand nehmen, bis er eine Zustimmung erhält. Ist für ihn ja viel einfacher als das Ding zehn Tage später zurück nehmen zu müssen, weil der Vertrag unwirksam ist^^

1

Was möchtest Du wissen?