Was haltet ih von STerbehilfe bei gesunden Menschen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde jeder hat das Recht sein Leben zu beenden, wenn er das wirklich will und es für ihn keinen anderen Weg gibt. Allerdings sollte das keine Kurzschlusshandlung sein. Man sollte es erstmal mit Therapie und so versuchen, aber wenn jemand wirklich nicht mehr kann, finde ich es okay, wenn er eben nicht mehr Leben will. So tiefe Verzweiflung wie sie manche Menschen empfinden kann man als gesunder Mensch nicht nachempfinden. Und besser er kriegt ein Medikament von Leuten, die wissen, was sie da tun, als wenn er sich vor einen Zug schmeißt oder sich zuhause aufhängt oder so, dabei traumatisiert er evtl. noch andere Menschen. Ob der wirklich gesund war, ist sicherlich diskussionswürdig, ein gesunder Mensch will meistens nicht sterben. Aber solange er wirklich überzeugt ist und das will und noch klar ist, kann man ihn meiner Meinung nach nicht zwingen, weiterzuleben. Das ist grausam.

Ein "gesunder" Mensch scheidet nicht freiwillig aus dem Leben. Wer so etwas macht ist krank und somit nicht in der Lage, einen vernünftigen Gedanken zu fassen. Ich bin daher definitiv gegen eine Sterbehilfe von "gesunden" Menschen!

soll er lieber vor den zug springen?? der arme zugfüher!

0

Wenn ein gesunder Mensch sein Leben beenden möchte, würde mich Interessieren warum er das möchte. Hatte er Schulden?.. Psychiche Probleme?.. Meiner meinung nach sollte sich kein Mensch das Leben nehmen, oder nehmen lassen, nur aus dem Wunsch das man nicht mehr Leben will. :-O Es gibt doch heutzutage für alles eine Lösung, und da brauch sich keiner das Leben, ich sag mal so das Leben nehmen lassen..

Sterbehilfe Dignitas - Ab wann "darf" man so sterben?

Hallo, meine Frage geht um das Thema "Sterbehilfe". Wie sieht das aus, mit dem Sterben wegen seelischer Qualen..d.h. darf man sich an Dignitas wenden, wenn man schwer psychisch krank ist und es keine Hilfe mehr gibt? Es gibt ja auch für bestimmte seelische Krankheiten Spezialkliniken...es gibt Medikamente..ect. aber was ist, wenn nichts mehr helfen kann? Wenn man solche seelischen Qualen hat, darf man sich dann an Dignitas wenden? Wie sieht das aus? Wie läuft das ab, also muss eine Bestätigung von einem Facharzt für Psychiatrie ausgestellt werden, dass einem nicht mehr geholfen werden kann?

Danke für hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Ist das Leben eine Ware, die man zurückgeben kann, vorausgesetzt, man hat genug Geld?

David Goodall (104) möchte heute sterben. Er hat keine Lust mehr. Dafür aber genug Geld, um in die Schweiz zu fliegen.

Mich macht das fassungslos. Dieser alte Mann hat keine Gebrechen, keine Krankheit, keine Schmerzen.

Für mich ist das ein Schlag derer ins Gesicht, die noch gerne leben würden, und derer, die nach heftigstem Ringen bei heftigsten Krankheiten (z.B. Hirntumor, Krebs, ALS) dazu entschlossen, weil sie es einfach nicht ertragen.

...zur Frage

aktive Sterbehilfe und Menschenwürde

Hallo liebe Community!

Ich werde tatsächlich meine Abiturprüfung in Religion durchziehen (und das als Atheist, man stelle sich vor).

Mein Prüfungsthema lautet: Sterbehilfe - Eine Option für Christen und ihre Angehörigen?

Ein Teil meiner Ausarbeitung beschäftigt sich mit der der Menschenwürde und einem würdevollen Sterben im Bezug auf aktive Sterbehilfe (kurz gesagt die aktive und direkte Tötung eines Menschen, um diesem ein schmerzloses Sterben zu ermöglichen).

Ich möchte euch im Bezug darauf fragen, was "in Würde sterben" für euch bedeutet, damit ich nicht in die Bredouille komme mich zu sehr auf meine Meinung zu versteifen.

Mir sind alle Ansichten und Glaubensrichtungen herzlich willkommen.

Vielen Dank schon einmal im Vorraus.

...zur Frage

Warum jemanden helfen bzw. nicht töten, wenn die Person garantiert sterben wird?

Beispiel: Jemand liegt vor einem und es ist ein unumkehrbarer Fakt, dass die Person sterben wird.

Warum sollte man der Person trotzdem Helfen bzw, keine Sterbehilfe leisten?

Die Frage klingt blöde, jedoch möchte ich mal ein paar Gründe haben.

Gesetzte mal bitte außen vor lassen. Es geht mir um wirkliche Gründe.

Nein ich habe nichts vor, bevor sich jemand sorgen macht.

...zur Frage

Sterbehilfe, Suizid?

Weshalb dürfen sich psychisch schwer kranke Menschen mit Hilfe eines Giftes der Sterbehilfeorganisation nicht umbringen “lassen“? Nur wer körperlich behindert ist oder Krebs hat darf sanft in den Tod mittels dieses Gifts gehen dürfen...alle anderen sind gezwungen sich vor den Zug zu schmeissen. Wieso?

...zur Frage

Angst vor Gehirntumor muss ich jetzt sterben?

Ich war heute bei Neurologen dort wurde ein EEG gemacht. Das EEG war soweit gut es gab nur eine kleine Abweichung genau in der Mitte des Kopfes. Jetzt möchte der Neurologe ein MRT machen lassen. Er meint aber das es in 90%der Fälle nichts ist sondern einfach eine Abweichung wie es auch bei Größe und Gewicht bei Menschen ist.

Ich mache mich total verrückt das ich jetzt einen Hirntumor habe und mein Leben jetzt vorbei ist.

Was meint ihr dazu ob es wirklich was schlimmes ist????

Ich bin echt verzweifelt.

P. S. MRT Termin am 03.08

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?