Was halten die Russen mehrheitlich von Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten


Wie sehen sie unsere Politik (innen und außenpolitisch) Was halten sie von Merkel?

Würden die Russen eher eine SPD geführte Regierung sehen oder eine CDU geführte?

Hallo teletobbi. Die Fragen sind wohl etwas zu pauschalisiert, weil es "die Russen" gar nicht gibt.
Du kannst zehn verschiedene Russen oder hier Deutsche mit russischen Migrationshintergrund fragen und jeweils verschiedene Antworten erhalten.

Was halten die Russen generell von Deutschland?

Ganz grobe Klischees und Meinungen sehen dort so aus:
+ Ein Land, dass wirtschaftlich besser aufgestellt ist als Russland
+ Der allgemeine Wohlstand ist besser verteilt
+ Wesentlich höherer Lebensstandard
+ Made in Germany-Produkte werden immer noch geschätzt
+ Russen lieben deutsche Autos
+ Deutsche werden im direkten Umgang als freundlicher eingeschätzt
+ Es wird die deutsche Pünktlichkeit, Sorgfalt und Disziplin geschätzt

- Sind skeptisch gegenüber der EU und der NATO Politik
- Einige konservative Russen halten Deutschland zu freizügig / verweichlicht gegenüber Geschlechterrollen, alten Werten, Homosexualität etc.
- Merkel wird dort eher belächelt weil sie halt kein starke Persönlichkeit wie Putin zu sein scheint
- Manche spotten über deutsche Frauen, weil sie für ihre Verständnisse männlich wirken
- Einige sehen die deutsche Mentalität als zu oberflächlich (wenig gastfreundlich etc.)
- Manche halten Deutsche für zu arroganz und überheblich

Gibt es hier welche?

Ja, russischsprachige Menschen aus der ehm. Sowjetunion, Ukrainer, Kasachen, Weissrussen und Russlanddeutsche Aussiedler.
Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Russischsprachige\_Bev%C3%B6lkerungsgruppen\_in\_Deutschland

Ich wurde z.B. in der UdSSR geboren bin aber weder kommunistisch noch putinistisch konservativ. Ich bin libertär und bin somit generell skeptisch gegenüber jeglichen Etatismus. Für mich sind ein Großteil der Politiker wie Merkel, Schulz sowie die Populisten der AfD und der Linken nur Rattenfänger für verschiedene Zielgruppen (arme Mensche, Unternehmer, Patrioten etc.) die, die Interessen des Establishments und der Lobbys vertretten.

Ja, auch Trump, Putin und co. kann ich nichts abgewinnen.

Schöne Grüße,
NJ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schwervelke
26.02.2017, 22:39

Ich bin Niederländerin und hatte bis 2010 auch immer wieder in Moskau zu tun. Da ich meistens in Deutsch kommunizierte, wurde ich für eine Deutsche gehalten, und mir ist ausschließlich Herzlichkeit, Freundlichkeit, Großzügigkeit und eine extreme Gastfreundlichkeit zu Teil geworden. Meine Russische Gesprächspartner waren immer sehr begeistert von Deutschland. Viele waren schon dort, einige hatten Verwandte die dahin ausgewandert waren. Nur Lob und Begeisterung mit wem auch immer ich gesprochen habe. Damals.

Da ich noch immer in Verbindung stehe mit einigen Kollegen dort, erreichen mich jetzt Briefe mit ungläubige Nachfragen: "Was um Himmels Willen ist mit den Deutschen los?" "Stimmt es, dass Deutschland keine Grenzen hat?" "Stimmt es, dass jeder einfach nach Deutschland gehen kann?" Nach 2015 ist in Deutschland das "Bild" was man dort von uns hatte, ziemlich zusammengebrochen.

2

Hallo!

Etliche meiner Freunde sind Russlanddeutsche & sie sind an Tagespolitik oder gar Kommunalpolitik zumeist absolut null interessiert ------> die meisten gehen nicht mal wählen, weil das für sie uninteressant ist. Selbst bei der Bürgermeisterwahl nicht. Ein Freund von mir meinte mal, dass er keinen der Kandidaten persönlich kennt & das Ergebnis hinterher sowieso nicht ändern könne.

Einer der wenigen Wähler ließ mal konkret anklingen, dass er von dem Zuzug von Muslimen wenig halte, da er den Islam als sehr feindselige Religion definiert, die nicht zu Deutschland bzw. Europa passe. Deswegen wählt er die AfD.

Die Russlanddeutschen, die ich kenne fühlen sich hier wohl, haben ihre Freunde, sind integriert, haben einen Job und ein Auto, eine Wohnung und Hobbys. Allerdings war die Situation vor 15 Jahren hier ganz anders, da "die Russen" für die meisten Urdeutschen vom Stellenwert her das waren, was heute "der Asylant" ist ------> wann immer im Polizeibericht der Zeitung etwas abgedruckt wurde, machte ein unschöner Spruch die Runde: "Ou, des war bestimmt 'n Russ'!" ------> höre ich noch lebhaft vor mir. Kenne die Situation, da ich selbst aus einer jugoslawischen Familie stamme, auch auf meine Herkunft bezogen. Aber seit etwa 2005 haben die "Urdeutschen" scheinbar andere Probleme, als über uns zu schimpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1.Russen sind genaus wie Deutsche umgekehrtmehrheitlich natürlich nicht im Detail mit deutscher Politik vertraut. Von Merkel halten die meisten Russen nicht viel. Auch bei geringem Interesse ist ihre antirussische Haltung und ihre absurden Aussagen über Russland in Russland bekannt.

Die deutsche Innenpolitik zu kennen, da unterstellst den Russen aber viel Zeit und Interesse. Eure Flüchtlingsdebatte ist zwar bis nach Russland zu hören aber wie gesagt kennen die Menscen nicht die Details. Du wirst es aber kaum einen Russen erklären können warum er schikaniert wird von der deutschen Botschaft wenn er als Tourist nach Deutschland will und sein Geld in Deutschland ausgeben und die Flüchtlinge ohne jedwede Kontrolle und Papiere nach Deutchland durften.

Aussenpolitisch ist Russen klar wo Deutschland steht. NATO, Sanktionen, als eben im selbsternannten antirussischen Lager der westlichen nützlichen Idioten der USA.

2.Die Russen haben ein ganz anderes Verständnis von Souveränität. Mir als Russenerschen schon die Frage komisch. Es geht mich wenig an welche Partei in einem anderen Land regieren wird. Zudem kennen sich die wenigsten Russen in deutscher Parteienalandschaft aus. Kennst du die russische gut?

Und wenn wr dabei sid was für einen Unterschied gibt es zwischen CDU und SPD? Den gibt es nicht. Frage mal nach Parteien, die sich unterscheiden.

3.Es gibt generell ein positives Bild von Deutschland und den Deutschen. Und jetzt erkläre mal das den Deutschen mit ihrem braun eingerosteten Vorstellungen von Russland teilweise und der Russlandhetze in deutschen Medien. Wenn Russen mitbekommen würden was in Deutschland über Russland und Russen in den Medien erzählt wird würde sich wohl diese Haltung der Russen gegenüber Deutschland etwas ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Russen, die ich kenne, haben von Deutschland eine rel. gute Meinung.

Allerdings halten sie die ungebremste Zuwanderung hunderttausender völlig kulturfremder junger Männer aus allen Teilen der Welt für falsch. Sie halten also die derzeitige Politik von Merkel für falsch oder besser gesagt, für nicht richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sich SPD und CDU inhaltlich praktisch nicht unterscheiden, dürfte das wohl vollkommen egal sein. Beide sind wohl voll auf Konfrontationskurs mit Russland, siehe Syrienkrieg usw...

Ich vermute, dass die Russische Regierung besser klar käme, wenn Frau Wagenknecht Kanzlering wäre, da diese einen neutraleren Kurs fahren würde. Auch eine alternative Partei wäre sicherlich für Russland besser als die aktuelle Regierung von Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich ein Russe oder anderer  Landsmann wäre, würde ich mich schon fragen, wieso die meisten Deutschen mehr an das Wohl von Fremden und weniger an das Wohl ihrer eigenen Landsleute denken. Bei Russen u. a. Ländern wird es wohl umgekehrt sein. Selbst Russland-Deutsche verhalten sich da russischer. Ist ja auch natürlich und ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Russen, die in meiner Heimatstadt leben (sind ca. 1/3 der Bevölkerung) wählem zum größten Teil die AfD.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von girliipower
26.02.2017, 19:19

Wenn ich fragen dürfte,woher weißt du das genau? Dass fast alle die AfD wählen?

0
Kommentar von Huckebein3
26.02.2017, 19:38

Ich nehme an, dass du mit allen, die dieses eine Drittel ausmachen, gesprochen hast.:):):)

2

Ich denke, die Bürger Russlands sind überwiegend von der Propaganda der russischen Regierungsmedien geprägt. Die haben ein etwas verzerrtes Bild von Deutschland.

Trotzdem dürfte es viele Menschen dort geben, die sehr gern nach Deutschland kommen würden um die Vorteile unserer Nation genießen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Huckebein3
26.02.2017, 19:39

Die haben ein etwas verzerrtes Bild von Deutschland.

Das dürfte im umgekehrten Fall ebenfalls zutreffen.:)

4
Kommentar von ArjunasPfeil
27.02.2017, 22:53

Nicht verwunderlich, dass bei dir die Klisches rashängen bis zum Anschlag. Die Klisches über Deutsche, die zumindest bei dir voll und ganz zutreffen. Du bist bessersserisch, davon überzeugt dass der Rest der Welt (ausser den Grossen USA, aber auch die sind saublöd aber irgendwie mächtisch) Untermen... ich mein schlechter entwickelt sind als DAS Schland und deswegen kann der Deutsche über alle urteilen und alle belehren. Naürlich überträgt er dabei seine Laster auf die Anderen.

Welche Propaganda der russischen Regierungsmedien? Die die den Russen 90% eurer Russlandhetze vorenthält um nicht HAss und Vorrteile zu schüren? Dir russische Propaganda, die ein Dialog und gegenseitig vorteilhafte Zusammenarbeit mit Europa und insbesondere Deutschland predigt? Ja, das ist vielleicht ein verzerrtes Bild von der echten Fratze des modernen Deutschlad das mit Schaum vor dem Mund gegen Russland hetzt und lügt.

Vorteile eurer Nation? Blonde und blauäugige "Arier" git es in Russland genug. Im Ernst, was sind denn diese Vorteile? Aber bitte echte und nicht den Mist mit eurem Lebensstandard. Der ist längst nur in eurer Presse existent.

Nein, die allermeisten Russen halten nichts davon nach Deutschland auszuwandern. Ausnahmen bestätigen die Regel. Dumme gibt es überall.

0

Was möchtest Du wissen?