Was halten die Menschen in Deutschland von Donald Trump?

20 Antworten

Guten Abend,

sicherlich eine Frage, die sehr viele unterschiedliche Meinungen und Reaktion zeigen wird. Meine Meinung jedoch habe ich schon seit längerem. Donald Trump ist für mich der perfekte US-Präsident und wäre auch in meinen Augen der perfekte Mann um das Leid in Syrien zu beenden. Ob er es tatsächlich macht, oder in wie weit die USA selbst da mit drin hängen, entzieht sich meiner Kenntnis. Jedoch ungeachtet dessen, wäre er der ideale Präsident.

Der größte Fehler der Amerikaner war, ihn nicht für voll zu nehmen. Sie haben ihn als einen armen, irren Mann abgestempelt und belächelt. Mittlerweile weiß die eigene Partei nicht mehr, wie Sie ihn losbekommen solle, da er immer stärker wird.

Donald Trump hat für mich in einer Hinsicht einen Vorteil : Er muss niemand in den A.... krabbeln und ist finanziell unabhängig. Er ist Milliarden schwer, braucht kein Geld von den Amis, auch wenn er sicherlich wenn er Präsident wäre, einiges zu seinem Vorteil ziehen würde. Jeodch hat er nichts mehr zu verlieren. Er hat alles erreicht, kann sich alles für Geld kaufen was er will, nun braucht er neue Ziele und eines dieser noch wenigen Ziele ist es, seinem Land den richtigen Schliff zu geben. 

Auch wenn ich es nicht wirklich glaube, aber ich hoffe, dass er US-Präsident wird. Ich will Trump sehen, wenn er nominiert wurde, wie er dann gegen Clinton vorgeht und seinen Wahlkampf betreibt. Ich denke, dieses Duell wird alles sprengen und in den Schatten stellen.

Auch wäre es interessant zu wissen, wie er mit Russland, Nordkorea, ISIS, und anderen Gegner umgehen würde. Ich habe die leise Vermutung, dass dieser Mann der erste wäre, der ohne mit der Wimper zu zucken, den roten Knopf drücken würde, wenn es sein muss. 

Ich hoffe, dass er wenn er an die Macht kommt, die Welt verändert. Wie gesagt, alles basiert auf der Form Hoffnung. In meinen Augen einer der letzten, die die Welt vom Terror befreien kann, wenn er das will.

Wissensdurst84

Trump ist für die Medien einfach attraktiv weil er Krawall macht. Seine Pöbeleien sind einfach besser zu verkaufen als vernünftige Argumente.

Aber in den Medien weiß man auch, dass er mit seinen populistischen und wenig durchdachten Forderungen viel Unheil anrichten würde. Außerdem ist er für gemäßigte Republikaner und viele Minderheiten in den USA nicht wählbar. Er würde gegen gegen einen demokratischen Kandidaten mit seriöseren Image verlieren. Deshalb werden ihn auch die Republikaner rechtzeitig kalt stellen.

Natürlich gibt es auch in Deutschland Leute die Trump für einen guten Kandidaten halten. Eben die klassischen Putinversteher, Pegida-Anhänger und andere Querfrontwichtel.

Ich denke mal, Trump wird hier nicht für voll genommen. Das ist aber ein Fehler!

Wir sollten uns aber nicht täuschen. Trump ist nicht dumm. Im Gegenteil, Trump ist ein scharfsinniger und sehr genau kalkulierender Geschäftsmann. Trump ist nicht umsonst so erfolgreich.

Er hat aus dem Immobilienunternehmen seines Vaters ein milliardenschweres Imperium geschaffen. Er ist für viele Amerikaner ein Macher. Er ist risikofreudig und entschlußstark. Er versteht es auch, zu polarisieren. Er greift die Schwächen der Anderen auf und stellt sie offen zur Schau. Ich denke, seine verbalen Entgleisungen sind nicht das Ergebnis unüberlegter Handlungen sondern sie sind wohlkalkuliert. Er spekuliert darauf, Unentschlossene und Enttäuschte, von denen es in den USA viele gibt, einzusammeln. 

Man kann Trump durchaus als Narzisst bezeichnen. Ich glaube, er würde sich dadurch sogar geschmeichelt fühlen. 

Was möchtest Du wissen?