Was hätten wir von TTIP zu erwarten wenn...?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich verstehe die Frage nicht ganz? In Deutschland wird bereits 1/3 des Ergases durch Fracking gewonnen. Zudem, was hat TTIP mit Fracking zu tun? Es gelten immer noch die deutschen Gesetze bei solchen Sachen, es handelt sich bei TTIP um ein Freihandelsabkommen, welches in erster Linie die unnötigen Zollgebühren abschaffen soll.

Dieses gilt auch nicht für alle Lebensmittel ect., hier bestehen weiterhin die Gesetze zur Ein- und Ausfuhr. Du kannst dir ansonsten auch gerne mal die Landschaften in den USA angegucken, die sind und bleiben ein Traum, auch wenn das Thema wirklich nichts mit TTIP zu tun hat.

Ich würde TTIP begrüßen, denn Deutschland macht schon jetzt deutlich mehr Geld in den USA als andersrum, allerdings verschweigt Trump gerne, dass Deutschland da auf Platz 2 steht, also wenn es um Ein/Ausgabe-Verluste geht, er hat halt selbst deutsche Vorfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fielkeinnameein
28.04.2016, 14:20

Bekommst du eigentlich Geld dafür so etwas zu schreiben? Niemand (zumindest kein Normalbürger) kennt den Inhalt der TTIP Verträge. Wir wissen nur was es z.B. Mexiko gebracht hat und das sind keine Vorteile sondern eher das Gegenteil.

Die Zölle als Hauptargument für TTIP zu nennen ist jedenfalls mehr als blauäugig.

1
Kommentar von Fuchssprung
28.04.2016, 14:23

Rumänien hat ein ganz ähnliches Abkommen bereits vor seinem Beitritt zur EU unterzeichnet. Jetzt nageln Kanadische Bergbaukonzerne den Rumänischen Staat an die Wand, weil die Rumänischen Gesetze für den Naturschutz diesen Leuten nicht in den Kram passen. Sie möchten in einer wirklich schönen Landschaft nach Gold graben und ganz nebenbei alles mit Cyanid und Quecksilber vergiften. Deshalb verklagen sie das Land auf einen Betrag in Milliardenhöhe. Ich gehe davon aus, dass in einem solchen Vertrag genau dieser Mist drin steht, dass auch wir unsere hart erwirtschafteten Steuern in Zukunft genau diesen Konzernen in den Rachen werfen müssen, wenn ihnen unsere Gesetze zum Schutz der Natur, oder unsere Sozialgesetze im Weg stehen. Sie werden uns verklagen, bis uns kein Hemd mehr passt. 

1
Kommentar von 2terziegenpeter
28.04.2016, 15:44

Ich sehe du hast die Frage tatsächlich nicht verstanden. TTIP wird zwar ein Handelsabkommen genannt, es ist aber weit mehr als das. Denn es geht um den uneingeschränkten Zugang zu den Märkten. Dazu gehört auch der Zugang zum Dienstleistungssektor, zu den öffentlichen Ausschreibungen und zum Bergbau. Zum Bergbau gehört übrigens auch Fracking.  

0

Gute Frage,wir haben weder ein Erkenntnisproblem,noch viel Zeit zu diskutieren.Ein Geheimvertrag kann nichts sein.Die USA ist nicht unser Freund,redet mit drei Zungen.Denke nur an die vielen Kriege,angezettelt oder geführt,die eigene Unfähigkeit die Überschuldung abzubauen,die Reichen mehr heranzuziehen,die Spionage an unseren Industrien,der Versuch Konzerne zu vernichten,die durch höhere Ingenieurskunst bestechen als die Schrottmühlen in Detroit.Gerichtsstand,Los Angeles,der einzige Fleck mit einem Umweltstandard,der an Europa heranreicht...Leute wacht auf,Friede mit Russland,Stop und nicht weiter,falscher Freund USA.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie immer benutzen die Regime eine Ablenkung der Massen, um unbeliebte Gesetze und Massnahmen unbemerkt durchzubringen. Sehr gut geeignet dazu sind grosse Sportveranstaltungen, wie die Fussball-WM oder die Olympiade, wenn ein Grossteil der Bevölkerung vor der Glotze hockt und jubelt. Diesmal war die Hetzjagd auf den Co-Piloten der Germanwings die grosse Ablenkung, welche das Bundesregime in Berlin dazu benutzte, um Fracking in Deutschland zu erlauben.

Ja, während sich die ganze Aufmerksamkeit auf einen mutmasslichen Täter richtet, der posthum gelyncht wurde, ist fast unbemerkt den (amerikanischen) Energiekonzernen die Erlaubnis erteilt worden, in Deutschland giftige Chemikalien in die Erde zu pumpen, um Öl und Gas herauszuholen.

Merkel hat sich diesmal wie schon so oft als amerikanischer Agent entpuppt, denn es sind US-Konzerne, wie Halliburton, Baker Hughes und Schlumberger, welche die Patente für das Fracking besitzen und Druck ausgeübt haben, in Deutschland diese umweltschädliche Form der Energieausbeutung auch durchführen zu dürfen.

Was wir hier sehen, ist der Vorlauf zum geheimen Trans-Atlantic Trade & Investment Partnership (TTIP) Pakt mit Europa, mit dem man den amerikanischen Grosskonzernen die Möglichkeit gibt, die nationalen Umweltschutz-, Gesundheitsschutz- und Konsumentenschutzgesetze zu unterlaufen. Aber es ist auch ein Schritt, um Europa angeblich von der Abhängigkeit von russischen Energielieferungen zu "befreien", und stattdessen von US-Energiegiganten abhängig zu machen.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Fracking in Deutschland jetzt erlaubt 

Um möglichen Protest der Umweltschützer im Keim zu ersticken, hat Merkel gesagt, soll es sich vorläufig "nur" um eine "Testgenehmigung" fürs Fracking handeln, bis man herausfindet, ob es sicher ist. Die übliche Täuschung und Verarsche, denn wir wissen, wie das am Schluss herauskommen wird. Die Vergiftung des Bodens und des Trinkwassers wird man als unter dem entsprechend erhöhten Grenzwert feststellen und das Fracking als unbedenklich erklären.

Die Menschen, die dann Gas aus ihrer Wasserleitung frei Haus bekommen und sich darüber beschweren, werden entweder als Spinner hingestellt, oder mit Schweigegeld ruhiggestellt. So passiert es in den vom Fracking betroffenen Gegenden in den Vereinigten Staaten.
Die Mineralwasserhersteller werden sich freuen, wenn ihr Umsatz steigt, da die Menschen statt Leitungswasser den teuren Sprudel kaufen müssen. Seht ihr nicht, wo die Reise hingeht? Man muss für alles bezahlen, sogar für die Luft zum Atmen. Tut man ja bereits mit der CO2-Abgabe.

Wann merken die Deutschen endlich, dass die meisten Politiker in Berlin und speziell die Mitglieder der ReGIERung, aus Landesverrätern bestehen? Die tun doch alles gegen die Bevölkerung und gegen die deutschen Interessen.

Wenn die Amis Sanktionen gegen Russland befehlen, zum Schaden der deutschen Wirtschaft und der Arbeitsplätze, wird sofort gehorcht. Wenn die Amis wieder einen neun Krieg in Europa wollen, wird eifrig mitgehetzt und mitgeholfen, damit er stattfindet. Wenn die amerikanischen Geheimdienste, wie die CIA und NSA, in Deutschland operieren und spionieren, wird nichts dagegen getan. 

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Fracking in Deutschland jetzt erlaubt .

Die US-Besatzungsarmee kann sowieso seit 70 Jahren auf deutschen Boden und in der Luft tun, was sie will. Es gibt in der deutschen Politik nicht den leisesten Ansatz, sich endlich vom amerikanischen Kolonialismus zu befreien und souverän zu werden.

Und wenn die US-Konzerne ihre giftige Brühe in den Boden pumpen wollen, dann wird das auch in Deutschland genehmigt. Wann schickt man den Amis die Kündigung und sagt ihnen, "haut endlich ab!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fuchssprung
12.05.2016, 12:05

Das ist tatsächlich an mir vorbei gegangen. Ich konnte gar nicht glauben was du da geschrieben hast und musste es erst selbst googeln. Was für eine Sch...ße!

1

Was möchtest Du wissen?