Was hätte man alles an f(x)=(sin(x)/x)-x ohne mathematische Analyse gedanklich herleiten können?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

man sieht sofort für x gegen unendlich,dass  wegen -x die Kurve nach rechts unten verläuft.

wegen sin(x)/x  wird dieser Ausdruck immer kleiner, also

f(x)= 0- x

sin(x) "wedelt" ja nur etwas "nach" oben und "unten"

bei negative x-Werte ist f(x)= - 0 + unendlich

Also verläuft die Kurve von links oben nach rechts unten

Mit meinen Graphikrechner ,GTR,(casio) hat sich dies bestätigt.

Allerdings ist die Kurve nicht ganz exakt eine Gerade.

MERKE : Man läßt x gegen (positive) unendlich gehen und auch x=negative gegen unendlich klein.

Man sieht dann,wie die einzelnen Terme in der Funktion sich verhalten.

Beispiel f(x)=x^2- 3*x

x=10 ergibt f(10)= 100- 30=70

x=1000 ergibt f(1000)= 1000000 - 30000=970000

Die 3*x fallen bei großen Zahlen kaum noch ins Gewicht und können dann vernachlässigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach, du nimmst RAD generell immer her, außer du rechnest explizit in irgendwelchen Dreiecken rum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?