Was hältst du von SmartPhone?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 15 Abstimmungen

War eine gute Erfindung. 53%
Unterschiedlichen. 20%
Früher habe ich wenigstens noch mit meinen Freunden geredet persönlich 13%
ohne ein SmartPhone wäre die Welt besser. 13%
Mit einem Tasten Handy komme ich nicht mehr zurecht😂. 0%
Geht gar nicht die SmartPhone sind/werden einfach zu teuer. 0%
Ja war eine gute Erfindung kommt auf die Handy Marke an. 0%

14 Antworten

Früher gingen die Kinder nach draußen, um dort typische Spiele zu spielen (Fangen, Verstecken, ...). Heute scheint es bei ihnen ,,in" zu sein, statt dessen am Smartphone zu zocken. Viele kommen davon gar nicht mehr weg und verlieren auch den persönlichen Kontakt zu Freunden etc.
Durch die öffentlichen Seiten (Whatsapp usw.) gehen nicht nur die deutschen Sprachkenntnisse verloren, sondern auch die Privatsphäre.
Als wäre das noch nicht genug, sind die Strahlen des Handys zudem schädlich und können sogar zu Impotenz führen.
Viele werden süchtig, vernachlässigen Kontakte, Schule und Beruf, und leben nur noch in ihrer virtuellen Welt.
Obgleich es auch viele positive Aspekte gibt, überwiegen meiner Meinung nach die positiven.

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ohne ein SmartPhone wäre die Welt besser.

@ Torrnado - sehe ich genauso

Smartphones sind absolut unnötig.

Die alten Handys mit Tastatur und einfachen (monochromen) Display waren völlig ausreichend.

- in Notfällen konnte man schnell Hilfe rufen

- war überall tefonisch erreichbar (wenn man es wollte)

- die Handys waren kleiner als die aktuellen Bretter (Smartphones)

- die Akkus hielten über mehrere Tage

und was noch viel wichtiger ist:

- es rannten noch nicht so viele mit einem Brett (Smartphone) vor Kopf rum. (gestern beim biken kam mir eine Inline-Skaterin mit so'n Ding vor dem Gesicht entgegen. Schade dass die Menschen nicht merken wie dämlich das aussieht).

- es wurde früher primär die "Telefonfunktion" genutzt und miteinander gesprochen. Heute nutzen die Meisten hauptsächlich nur noch WhatsApp - das heisst:

- die Komunikation zwischen den Menschen wird immer obflächlicher.

- die Menschen daddeln nur noch auf ihr Smartphone rum und merken gar nicht mehr was um ihnen herum geschieht - Smartphone-Zombies eben.

- dieses Komunikationswerkzeug (und mehr ist ein Handy oder Smartphone für mich nicht) ist immer mehr zu einem Statusobjekt verkommen. (jedes Jahr muss es ein Neues sein.... S6... S7... S8 - Iphone 5, 6, 7 - hab keine Ahnung - WEN interessierts)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Unterschiedlichen.

Ich glaube durch Smartphones ist vieles total einfach geworden. Allerdings gibt es viel zu viele Menschen, die davon gar nicht mehr wegkommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Früher habe ich wenigstens noch mit meinen Freunden geredet persönlich

Manchmal können Smartphones sehr nützlich sein. Wenn ich aber bedenke wie die nächste Generation aufwachsen wird, bin ich froh dass ich noch als Kind ohne Smartphone aufgewachsen bin. Sind früher jeden Tag raus und haben gespielt. Heute sitzt nurnoch jedes Kind am Computer, Handy oder Tablet. Sowas ist schon Traurig. :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ohne ein SmartPhone wäre die Welt besser.

absolut unnötig

damals, die Handys mit Tasten waren absolut ausreichend

aber heute ? fast jeder spielt in den öffentlichen Verkehrsmitteln auf seinem Smartphone rum und das ist wirklich nervig. darüberhinaus verstehe ich den Sinn nicht, mit einem Smartphone im Internet zu surfen ?

wozu gibts PC`s und TFT-Monitore ?

wenns nach mir geht, sind Smartphones unnötig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher. Heute gibt es diesen Gruppenzwang man muss ein Handy haben. Find ich blöd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
War eine gute Erfindung.

Hallo Xdlol,

ich persönlich finde das Handys bzw. Smartphones eine ziemlich gute Erfindung sind.
Zwar nicht für jeden, da einige regelrecht abhängig sind aber wenn man es vom Nutzen her betrachtet, hat es größtenteils nur Vorteile. :)

L.G.
XxLesemausxX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
War eine gute Erfindung.

Grundsätzlich steht natürlich die Kommunikation mit Freunden im Vordergrund,doch manchmal kann es auch sehr praktisch und nützlich sein:

●Recherche

●Taschenlampe

●Wecker

●Uhrzeit

●Zeitvertreib

●Alle Infos auf 1 Blick (zB DB Navigator)

●Spiele

●Mehr Funktionen

●Navigation

●etc.

Und um ehrlich zu sein:Das Bedienen eines Touchscreens fällt mir erheblich leichter als das Bedienen einer Tastatur.

Smartphones sind heutzutage also prinzipiell schon Alltag,aber man sollte eben auch auf den Konsum der Touch-Handys achten.Zu viel der Strahlung schadet nämlich.Aber auch dafür gibt es ja mittlerweile schon neueste Applikationen wie ein Entbläuer des Bildschirms.Die Technik schreitet immer mehr voran,es gibt immer neuere Modelle und Versionen.

Der Haken:Wohin mit den Festplatten der alten Smartphones,die aus purer Chemie bestehen?

Denn dies kann nicht recycelt werden.Wer weiß,was in ein Paar Jahren noch folgt,Dodos im Zoo?,oder Autos mit Solartechnik?,Parks auf Dächern oder fliegende Autos.All das wird geplant.Und noch viel mehr.

Wie werden Smartphones bloß in 30 Jahren aussehen?

Fazit ist,die Erfindung des noch gar nicht so alten Smartphones ist eine praktische Erfindung und ist besonders für die Jugend sehr interessant.

Liebe Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
War eine gute Erfindung.

Smartphones sind meiner Meinung nach ein enormer Fortschritt, welcher uns im Alltag unterstützt und bietet uns somit auch viele weiter Möglichkeiten. Das uns das Smartphone im Leben beeinträchtigt ist eine Sichtweise welche ich auch sehr gut nachvollziehen kann. Doch liegt es immer in der Hand der Person was Er/Sie mit dem Smartphone macht.
Beeinträchtigen tut es großteils die jüngere Generation, da sie viel zu früh mit dem in Berührung kommen und somit den Umgang auch nicht wirklich erlernen.

Lg Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Unterschiedlichen.

Einerseits leidet viel persönliche Kommunikation darunter. Andererseits, hat es unsere Kommunikation aber stark auch verbessert bzw. vereinfacht.

 Mäßigung ist das Zauberwort, wir müssen uns ja nicht komplett abhängig machen. 

Und wenn man sich persönlich unterhält kann das Handy auch mal in der Tasche bleiben. Denn schreiben kann man ja dank Smartphone immer... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
War eine gute Erfindung.

"Ja früher, da war alles besser, da..." sind wir statt vor dem Smartphone, vor dem PC gesessen.  xD  Und zuvor vor dem Fernseher. Und davor wiederum haben wir Trivialliteratur gelesen oder Stammtischgespräche geführt. Das Niveau ist mit dem technologischen Fortschritt weder gesunken noch gestiegen, aber das verstehen manche nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caithness
03.05.2016, 12:23

Natürich war früher nicht alles besser..im Grunde ist die Erfindung des Smartphones nicht schlecht - nur wie die Menschen damit umgehen ist oftmals fraglich...

...und natürlich ist in manchen Bereichen (z.B. im Zwischenmenschlichen) das Niveau gesunken.

Wenn es "früher" (vor dem Handyzeitalter) es verpönt war und als No-Go galt eine Beziehung am Telefon zu beenden - wird heute eine WhatsApp Nachricht geschickt.

Es gibt Studien wo nach jeder zehnte Smartphone Nutzer suchtgefährdet ist.

Es gab vor kurzem eine Umfrage wo nach sich ein großer Teil der Kinder und Jugendlichen durch das Smartphone gestresst fühlen.(... jeder Vierte fühlt sich durch die permanente Kommunikation über Messenger-Dienste wie WhatsApp gestresst (24 Prozent)...).

Fast die Hälfte gibt zu, durch das Handy abgelenkt zu werden, etwa von den Hausaufgaben (48 Prozent).

Jeder Siebte (15 Prozent) bemängelt, dass die echten Kontakte zu
Freunden zu kurz kommen. Jeder Zehnte (11 Prozent) ist bereits Opfer digitalen Mobbings oder von Ausgrenzung aus WhatsApp-Gruppen geworden...

Vielleicht verstehst du nicht die gesellschaftlichen Auswirkungen einiger technologischen Errungenschaften...

0
War eine gute Erfindung.

Ich mach's kurz, ich finde es war ne gute Erfindung. Ich denke ohne Smartphones wäre es auch gut, aber warum nein sagen, wenn es die Technik gibt und gut ist? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Unterschiedlichen.

Es gibt viele positive und auch negative Faktoren. Ich würde auch komplett ohne auskommen. Der persönliche Kontakt wäre möglicherweise Größer, ich würde alle Termine vergessen usw. Als Fazit würde ich sagen, dass es relativ ausgeglichen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
War eine gute Erfindung.

Hallo!

Ein Smartphone hat doch viele Vorteile.

Grüße, Dreams97

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?