Was hältst du von Palmers Vorstoß bzgl Strom- und Energieversorgung?

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

Sehr gut! ... 67%
Naja,... 20%
Nicht gut,... 13%

5 Antworten

Naja,...

Wieder mal geht es dem Herren (nicht vergessen: Er ist ein "Grüner") nur um die Industrie. Die Bevölkerung wurde mit keinem Wort erwähnt in diesem Ausschnitt.

Zudem: Wenn ihm das nicht gefällt, dass seine Stadtwerke Gewinne einfahren, steht es ihm jederzeit frei, diese Gewinne über Preisreduktionen an seine Kunden weiterzugeben! Auch das scheint aber nicht im Rahmen des Denkbaren bei ihm zu liegen.

Nein er ist kein „Grüner“ mehr. Seine Mitgliedschaft ruht

1
Sehr gut! ...

habe das zufällig auch gesehen und dachte, dass es sehr durchdacht ist. Hätte ich gar nicht von ihm erwartet. Wäre gut, wenn da was umgesetzt würde

Naja,...

Ich lese da zweimal ein "Wir sollten..., aber ich will nicht" heraus. Einmal bei den Gewinnen durch Energieversorgungsunternehmen, einmal bei der Umstellung von Gas auf Öl in Sachen Stromproduktion. Palmer ist nach wie vor das, als was man ihn kennt: Ein Populist, der der Bevölkerung Honig ums Maul schmiert und das sagt, was andere hören wollen - was aber nicht machbar ist bzw. was er selber nicht umsetzen wird.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich beschäftige mich gerne mit aktueller Innen-/EU-politik.
Sehr gut! ...

Palmer hat schon oft unverblümt die Wahrheit gesagt und dafür wurde er ausgegrenzt

Jegliche Lösungsversuche auf monetärer Ebene sind zum Scheitern verurteilt.

Die gegenwärtige Situation läßt sich nur auf der Ebene von Sachwerten lösen.

Soll heißen: Das Ungleichgewicht von Angebot und Nachfrage im Energiemarkt muss zwingend dauerhaft ausgeglichen werden.

Nur so können wir die derzeitige Situation beenden.

Eben diesen Masterplan hat die Politik nicht.

Woher ich das weiß:Beruf – Studium Energetik, beruflich im Energiesektor tätig

Was möchtest Du wissen?