Was hältst du von Ausländer/ Immigranten?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich werfe die ganzen Antworten hier jetzt mal über Bord. ^^
Wir sind alle Ausländer. Wir sind HIER keine Ausländer, aber in einem anderen Land, sind wir ebenfalls genau solche Ausländer. Von daher, kann man diese Frage nicht beantworten, da man selber für andere Nationalitäten nichts anderes ist. ;-)

An sich bin ich der Meinung, dass jeder in seinem Land bleiben könnte. Diese ganzen Kriege sind der purer Schwachsinn. Der Mensch macht sich absolut alles, selber kaputt! Kriege müsste es nicht geben, wenn der Mensch auch nur ansatzweise über Intelligenz verfügen würde!

Natürlich halten ich von Terroristen absolut gar nichts. Die sehe ich auch nicht als Menschen an! Leider ist es so, dass es in den meisten Fällen, andere Nationalitäten sind und nicht die Deutschen. Aber der Deutsche braucht sich nicht für was besseres halten. Es gibt auch Ausländer, die sehr freundlich sind und einige denken sogar wie unsereins.

Eine Verallgemeinerung wäre sowieso nicht möglich.

Also rein wirtschaftlich gesehen ist ein grosser Teil von ihnen bemüht sich ehrlich in einem Land bzg. Arbeit etc. einzufügen und sich zu beteiligen. Doch muss man klar sehen, dass es ebenfalls für viele verlockend ist, aus ihrem armen Land in reichere Länder zu gehen, um da das Land einfach auszubeuten und auf Kosten von den anderen zu leben, was natürlich nicht in Ordnung ist, wenn man schon mit einer ausbeuterischen Haltung in fremde Länder geht. Es gibt aber auch viele von ihnen die aus Kriegsgründen usw. in andere Länder flüchten und sich meist dann ehrlich in einem Land bemühen Arbeit zu finden und ein rechtschaffenes Leben aufzubauen.

Rein menschlich gesehen, sind es Menschen wie du und ich.


Die Frage ist sehr allgmein und bevor man darauf ne Antwort geben kann, sollte man wirklich nachdenken und reflektieren. Klar, haben wir alle Vorurteile. Es ist schonmal wichtig, das zu erkennen.

Daher ist es wichtig zu differenzieren. Den Begriff "Ausländer" zu verallgemeinern halte ich für sehr gefährlich. "Ausländer" kommen aus unterschiedlichen Ländern mit komplett unterschiedlichen Kulturen und Eistellungen.
Daher Vorsicht, wenn die Vorurteile hoch kommen und lieber nochmal in sich gehen und nachdenken.

Natürlich kann man die Vorurteile irgendwo auch verstehen, angesichts der aktuellen Ereignisse (z.B. Köln). Und ich denke, dass man auch nicht naiv sein darf und das Thema verharmlosen sollte (naive "Wir schaffen das"-Mentalität").

Natürlich gibt es Ausländer, die Denkmuster haben, die mit unserer Demokratie nichts zu tun haben, insbesondere radikale Islamisten, die im Kopf immer noch im 15. Jahrhundert leben. Sowas geht nicht und da müssen wir unser Land und unsere Demokratie vor sowas schützen.

Es gäbe noch viel zu sagen, ich hoffe aber ich konnte wenigstens ein paar Impulse geben.

LG

Ausländer sind einfach Menschen, die aus anderen Ländern kommen. Solange sie sich in meinem Land angemessen verhalten, habe ich nichts gegen sie.

Migranten sind Menschen, die aus ihrem Land fliehen, aus welchem Grund auch immer. Solange es mir gut geht, sind mir die auch egal. Sie sollen weiter in unser Land einwandern, solange es unserem Land nicht schadet.

Ich habe nichts gegen sie. Sie sind in meinen Augen auch nur Menschen. Wir teilen uns einen Planeten, da müssen wir uns ja auch verstehen können, oder etwa nicht? 

Muss immer wieder lächeln, wenn ich die Immigranten aus meiner Nähe sehe. Die sind alle furchtbar nett! Helfen sogar älteren Menschen! An denen können wir uns teilweise auch eine Scheibe abschneiden!

Wenn sie sich bemühen hier einen Job/Ausbildung zu suchen und sich mühe geben deutsch zu lernen können sie von mir aus gerne bleiben

Ich bin Ausländerin/Immigrantin und finde...dass alle Menschen gleich sind.  Ich meine, wenn du woanders wohnen würdest also im Ausland wärst du auch eine Ausländerin und ich finde diesen Hass auf Ausländer richtig unnötig!!!

martinzuhause 24.11.2016, 19:33

es muss nicht immer hass sein. viele ausländer die hier sind können für sich sorgen und fallen kaum negativ auf. die können gern bleiben, da hat kaum jemand was gegen.

es gibt aber auch genug die straffällig werden und trotzdem noch hier sind. das ist dann natürlich falsch.

0
DennisFC 24.11.2016, 19:39
@martinzuhause

@Martin und ? Es wird immer Arschlö.... geben.Dafür können andere nichts.

Wie sieht es bei uns mit den Deutschen aus die zu faul sind arbeiten zu gehen und Hartz IV bekommen ? Denen sollte man in den Ars ch treten.Macht auch niemand etwas 😉

0
martinzuhause 24.11.2016, 19:43
@DennisFC

wer nicht arbeiten will sollte weniger unterstützung bekommen - da reicht ein platz in einem wohnheim in sammelunterkünften.

wer nicht arbeiten kann sollte mehr bekommen.

wer herkommt weil er in seiner alten heimat mit dem tod bedroht ist darf gern bleiben bis er zurückkann. er wird hier ausgebildet damit er dann sein land wieder aufbauen kann.

wer mit falschen angaben her kommt geht sofort zurück.

0
Moorhuhn68 24.11.2016, 19:57
@martinzuhause

Aber wie willst du das fest machen, ob jemand keine Arbeit will oder einfach keine findet? Du kannst dich bemühen und dich bewerben und wirst trotzdem nicht genommen, und du kannst dich bewerben und dich absolut doof anstellen um sicher zu gehen, dass dich keiner nimmt. Wie willst du das unterscheiden, wenn die Leute arbeiten können, also nicht krank sind oder behindert.

0

ausländer als urlauber sind gut. wollen sie bleiben ist das ok wenn sie sich hier anpassen und für sich sorgen können.

ansonsten müssen sie wieder nach hause. wie auch jeder deutsche urlauber im ausland

xxTOxx 25.11.2016, 20:17

Sehe ich genauso.

0

Sind Menschen...

Gibt A-Löcher, gibt tolle! 

Sind genauso Menschen wie wir... Viele bemühen sich besser wie manch Hartz IV Empfänger 😉

Öhhh..  Menschen .. es sind Menschen .. ^^

Ich habe extrem viel Respekt gegenüber den Einwandern aus dem Nahenosten, die Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut haben und ihren Teil in diesem Land geleistet haben. Mit Einwanderern  die nach hier ziehen und arbeiten habe ich auch kein Problem. Ich habe nur mit den 13 jährigen Möchtegern Türken ein Problem die sagen sche¡ß deutsche und nicht wertschätzen das sie hier Leben dürfen.

Wie dumm der Mensch als solcher doch ist. Wenn man sich mal vor Augen hält wie unvorstellbar groß das Universum ist, wie beschränkt ist es dann, diesen winzig kleinen Punkt, namens Erde, wie ein Schachbrettmuster aufzuteilen. (Und das auch noch bei ein und derselben Spezies!)

Das wir immer noch an dieses Altmodische Konzept festhalten, zeigt wie primitiv der selbsternannte, hochentwickelte Mensch immer noch ist!

Dumm und beschränkt wie ein Primat!

Sind ganz normale Menschen

Was möchtest Du wissen?