Was hält ihr von Heilpraktikern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lass dir mal ein großes Blutbild vom Arzt machen. Kostet zwar auch,  aber dann hat du zumindest erstmal Fakten ob es irgendeinen Mangel gibt. Unbedingt auch Vitamin D und B12 Werte geben lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von x19Roman90x
28.11.2016, 18:19

Ist im großen Blutbild nicht Vitamin D und B12 schon vorhanden? Muss ich das extra ansprechen ?

0
Kommentar von lillyrose91
28.11.2016, 19:11

Im großen Blutbild ist Vitamin B12 und Vitamin D nicht drin. Diese Werte müsste der Arzt extra anfordern, wenn er die Indikation dafür sieht.

1
Kommentar von lillyrose91
28.11.2016, 20:09

gerne @ Dschubba, kein Problem ; ) @ relevant das hat nichts mit unwissenden Ärzten zu tun. Deine Antwort ist halt einfach nicht richtig. Auch dein Arzt muss diese Werte seperat auf dem Laborzettel ankreuzen. Anders geht es nicht. In einem großen Blutbild sind nämlich immer folgende Werte vorhanden: rote Blutkörperchen (Erythrozyten) weiße Blutkörperchen (Leukozyten) und ihre Unterarten (Granulozyten, Monozyten, Lymphozyten) Blutplättchen (Thrombozyten) Hämoglobin (Blutfarbstoff) Hämatokrit (Anteil der Blutzellen am Gesamtblut) Liebe Grüße. ☺

1

Ich hält nicht, aber ich halte von Heilpraktikern .... JEIN

Es gibt einige sehr gute, die sich auf bestimmte Krankheiten und Heilmethoden spezialisiert haben.

Dann gib es eine enorme Anzahl Scharlatane, die nur eine Diagnose richtig stellen können: Was ist auf deinem Konto und was kann man da abzweigen. Die erschreckenden und hoffnungsvollen Methoden sind deutlich Gewinnorientiert.

Es gibt für Heilpraktiker leider keine "amtlichen" Qulitätssigeel, aber viele haben wunderbar bunte Diplome, die weniger Wert sind, als das Papier

Man muss sich also genau erkundigen bei Kunden, die nachweislich (nicht eingebildeten oder überredeten) Erfolg hatten.

In unserem Ort gibt es 8 Heilpraktiker und 1 Arzt. Es geht allen gut, aber fast alle Kunden landen letztendlich beim Arzt und der muss sich um die verpfuschten Fälle kümmern oder den Totenschein ausstelllen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du zweimal am Tag Nasentropfen oft verwendest, ist das die Ursache. Nasentropfen reduzieren die Durchblutung der Schleimhäute drastisch. Und das macht sie kaputt.

Vielleicht solltest Du den "Hochprozetigen einfach weglassen Er ist einfach nicht gesund. Mit Allergie hat das nichts zu tun, wenn Du ein prinzpiell giftiges Getränk zu Dir nimmst. Auch Schwindel ist eine typische Wirkung von Alkohol.

Wenn Du viele Blähungen hast, benötigst Du vielleicht eine Ernährungsberatung. (Wird von manchen Krankenkassen auf Anfrage bezahlt.)

Heilpraktiker verwenden sehr unterschiedliche Methoden, manche solche, die nicht wissenschaftlich belegt sind. Sie dürfen nur rezeptfreie Medikamente verschreiben. Nicht alle Krankenkassen übernehmen die Kosten.

Heilpraktiker führen oft sehr viel intensivere Gespräche als Ärzte. Das gibt den Patienten ein gutes Gefühl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde nicht nur einen Heilpraktiker aufsuchen, sondern mich kundig machen, welche Methoden er hat. Am besten ist Mund zu Mund propaganda.

In deinem Fall würde ich erstmal Salzspüllung (Na-Chl 0,9 %) nehmen für die Nase und Bepanhem Salbe. Die Nasentropfen weglassen.

Wegen den Blähungen würde ich eine Darmkur machen und auf Ernährung achten. Wann hast du Blähungen? Immer oder nach bestimmten Produkten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?