Was hält ihr von der AFD?

11 Antworten

Die AfD muss sich jetzt erst einmal in der Opposition beweisen. Also, wenn sie nur gegen Ausländer hetzen und das ihr einiges Thema bleibt, wird das die Wähler nerven, die nichts zur Verbesserung der Leiharbeit, befristete Arbeitsverträge, Rente, Bekämpfung der Altersarmut, Umwelt, Energie/Energiewende, Stromkosten, sozialen Wohnungsbau, bezahlbare Mieten usw. von der AfD hören.

Bedenke bitte, dass mehr als 60 %, also ca. 67 %, die AfD NICHT AUS Überzeugung, sondern NUR AUS Protest gewählt haben. Kommt da nichts bzw. bewegen sie nichts, gehen die Wähler wieder zurück ins ehemalige 'politische Zuhause' oder ziehen sich wieder auf die Insel der Nichtwähler zurück.

Anfangs wird die AfD für die ersten Auftritte im Bundestag noch Jubel und Applaus ernten. Sehr bald ist dann Schluss mit lustig und die Wähler/innen wollen Substanz sehen. Denk mal an Trump. Anfangs war das alles toll und nun kommt bei den Amerikanern langsam Ernüchterung. Inzwischen hat Trump nur noch eine Zustimmung von ca. 36 %.

Alles, was er bisher angefangen hat, ging gleich wieder in die Hose. Selbst die Abschaffung von 'Obama-Care' ist ihm trotz Mehrheit nicht gelungen, weil er seine eigenen Leute nicht von seinen Konzepten überzeugen konnte. Nun versucht er sich an einer Steuerreform, die zwar die Steuern senkt, aber auch erheblich seine Steuereinnahmen reduziert. Das wird ihm spätestens beim nächsten Kriegseinsatz und beim Neukauf von Waffen auf die Füße fallen, weil auch die neuen Waffen und Raketen wieder Geld kosten. Also, ab in die Staatsverschuldung. Am Ende heißt es nicht "America first", sondern "America into ass"

Denken wir an die "glorreichen" Einzüge in die Landtage durch die NPD oder die Piraten. Noch vor fünf Jahren dachten alle, dass die Piraten der Ersatz für die für immer vom Markt verschwindende/sterbende FDP sei. Nun sind fünf Jahre vorbei und die Piraten sind wieder verschwunden und die FDP ist wieder auferstanden. Über die NPD denkt keiner mehr nach. Wo die AfD in vier Jahren steht, werden wir dann sehen. Interessant werden dann auch die Landtagswahlen, in denen die AfD bereits sitzt. Da wird sich dann zeigen, ob sie an Zustimmung gewinnen oder schon wieder verlieren. Die Wähler/innen sind in den letzten 12 - 16 Jahren beweglicher geworden (s. Baden-Württemberg, NRW oder Schleswig-Holstein)!

Was hält ihr von der AFD?

NIX!

Und was würde passieren wenn sie gewählt wird? Also an die macht kommt?

Das kann ich mir nicht vorzustellen. Zum Glück ist die Mehrheit der Wähler nicht für diese "Partei" und so wie die sich jetzt schon streiten, hoffe ich, diese Frage hat sich in einiger Zeit "erledigt"

Außer Parolen, Hetze und "Stammtischgedöns" habe ich nicht viel von diesen Herrschaften gehört. Zum regieren gehört aber mehr.

Eine Partei die nicht so einfach diese Stelle erreichen sollte. Das zeigt einfach wie schwach die bisherigen Parteien regiert haben und ist nur ein Indikator dafür wie schlecht es uns derzeit in der Politik geht. 

Sobald man wieder hart durchgreift und positive Ergebnisse erreicht werden, verschwindet die AFD ganz schnell von der Bildfläche.

Was möchtest Du wissen?