Was haltet ihr von Atatürk?

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kurz und knack.

ATATÜRK war ein großer Befreiungskrieger und kämpfe ganz vorne in der Front gegen GB, FRA und Greeks.

Erdogan dazu machte bei der Militârputsch eine Videokonferenz und versteckte in der Tunnel.

Atatürk, das war gewiß ein großer und recht bedeutender Mann, der die Türkei aus der finsteren Vergangenheit herausführte, hinein ins 20. Jhdt. Mit ihm entstand die Türkei, die er zu einem modernen Staat ausbaute, in dem der Islam nur noch ein bescheidenes Plätzchen inne hatte. Mit ihm zog erstmalig in dieser Region Demokratie ein, wurde sie entwickelt und ausgebaut. Dazu gehörte auch, dass den Frauen Rechte zugebilligt wurden, wovon sie im Osmanischen Reich nur träumen konnten.

Leider werden die Errungenschaften Atatürks durch diesen armseligen, rückwärtsgerichteten Erdogan zunichte gemacht, vor 20 J. noch undenkbar. Was kann man deshalb mal wieder sagen: nichts ist beständiger als der Wechsel.

Hätte es Atatürk nicht gegeben, bräuchtest du so eine Frage doch gar nicht zu stellen, denn dann gäbe es auch keine Türkei. Die Hagia Sophia war übrigens mal eine Kirche, bzw. wurde auch als solche gebaut.

Der Staat den er gegründet hat war etwas neues .. ein islamisch geprägter Staat, der eine konsequente Trennung von Staat und Religion in der Verfassung festgeschrieben hatte. Und die Türken sind damit auch bisher gut gefahren und es ist zu hoffen, dass dieser Ansatz einer aufgeklärten islamischen Gesellschaft den gegenwärtigen Präs überdauert.

So wie die amerkanische Demokratie einen Trump überleben wird.

Leider hat Erdogan die laizissmus in der Türkei abgeschafft. Die Türkei geht in Richtung Mittelalter mit der Diktator Erdogan.

6
@dieter790

Ja, leider ! Aber die türkische Gesellschaft ist tief gespalten, und die Anhänger sind überwiegen männlich, älter, und leben in einfachen Verhältnisse. .. vieke Trump Parallelen !

Was aber auch heisst .. die Anhänger sterben irgendwann aus .. und derzeit hat Erdogan durch die wirtschaftlichen Probleme auch bei den Anhängern einen schweren Stand. Solange es den Leuten gutging hatte er es leicht ...

3
@juergen63225

Und der Westen hat den Diktator von Anfang an geholfen. Merkel trifft heute noch jederzeit mit dem Diktator.

0
@dieter790

na, da das muss man aber nicht als Zustimmung werten. Man redet mit jedem Staatschef eines souveränen Staates, auch wenn man den für einen Diktor hält oder einen Clown, oder ob man heftige Meinungsverschiedenheiten hat. Wenn man Staatschefs, auf die sowas zutrifft, nicht mehr die Hand gibt, und womöglich keinen Handel mehr betreiben soll, dann wäre es verdammt einsam um unser Land.

1

Mustafa Kemal, genannt Ata Türk, Vater der Türken war ein Staatsführer und Politiker der aus den Trümmern des untergegangenen Osmanischen Reiches einen modernen Staat nach europäischem Vorbild erschuf. Das er dabei nicht zimperlich sein konnte versteht sich von selbst. Er war ein Europäer und er war ein intelligenter Mensch, ein Atheist der den "Islam" als das erkannte was er ist.

Zitate

Folgende Zitate geben Aufschluß über die Weltanschauung und das Denken Atatürks gegenüber Kriegen, dem Frieden und dem Islam, den er als Hindernis für den Fortschritt des türkischen Volkes sah:

  • „Diese Hirtenreligion eines pädophilen Kriegstreibers ist der größte Klotz am Bein unserer Nation [auf dem Wege zur Zivilisation]. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.“
  • Sie wundern sich, daß die Moscheen sich so schnell leeren, obwohl sie niemand schließt? Der Türke war von Hause aus kein Moslem, die Hirten kennen nur die Sonne, Wolken und Sterne; [...] Der Türke verehrt nichts als die Natur. [...] Ich lasse jetzt auch den Koran zum ersten Mal auf Türkisch erscheinen, ferner ein Leben Mohameds übersetzen. Das Volk soll wissen, daß überall ziemlich das Gleiche steht und daß es den Pfaffen nur darauf ankommt zu essen.“
  • „Es gibt verschiedene Kulturen, aber nur eine Zivilisation, die europäische.“

Was möchtest Du wissen?