Was hält euch am Leben (bzw. was ist euer Lebenssinn)?

40 Antworten

Wenn ich an ein faktisch komplett unbelegtes, noch dazu aus vernünftig/logischer Sicht hanebüchenes Märchen, sei dies an pädophile Beduinen, die auf Leitern in den Himmel gekrabbelt sein oder obwohl analphabet darüber Bücher verfasst haben sollen oder untote  Zimmermannssöhne, die zudem 1/3 eines kosmischen Phantoms sein sollen, glauben müsste, das noch dazu zur Folge hat, dass mir andere sagen, was ich zu tun und zu lassen haben, was ich zu denken habe, wie ich zu leben habe, genau dann wäre mein Leben die Hölle.

Der Gedanke, Anhänger und damit Opfer eines reinen erfundenen Machtinstruments zu sein, das anderen gestattet, mich zu lenken, meine Ansichten zu steuern, lässt mich frösteln. Genau dann hat das Leben keinerlei Sinn mehr.

Herr über das eigene Leben zu sein, selbst zu denken und zu entscheiden, zu eigenen Ansichten zu gelangen, Für und Wieder eigenverantwortlich  abzuwägen, alles, was einem erzählt wird, stets kritisch zu hinterfragen, Schwachstellen zu suchen, anzuzweifeln, faktisch/vernünftig mit Drittquellen abzugleichen statt sie zu negieren oder zu bekämpfen, ist für mich die einzige Form einer sinnvollen Existenz.

Natürlich hat man keine Hängematte mehr, keinen doppelten Boden, niemand hat behauptet, es sei einfach.

Aber das schöne kommt nicht einfach so, man muss im Grunde sein ganzes Leben zusätzlich Essen, Toilette und Unterschlupf nachjagen und muss für die ganzen Tollen Sachen auch etwas (villeicht nicht ganz so tolles/anstrengendes/schmerzhaftes/etc) tun.

Das hast Du in Religionen gleichermaßen. Noch dazu allerdings sagt man Dir, was Du zu denken hast, gibt Dir Deine Meinung vor, hintert Dich daran, das was man Dir erzählt, kritisch zu hinterfragen und anzuzweifeln.

Wessen Preis ist höher?

Wenn es nach dem Leben zu Ende wäre, gäbe es keinen Bedarf an den Tollen Sachen mehr und somit keinen Grund, die anderen (negativen) Seiten des Lebens zu leben, also wieso?

Alles hat ein Ende. Niemand kann Dir faktisch sagen, was tatsächlich passiert. Überprüfe die Geschichten, die man Dir aufgetischt hat, frei, ergebnisoffen, kritisch und basierend auf empirischen Fakten und Du wirst erkennen, das sind nur Geschichten. Niemand hat auch nur einen mm irgendwas faktisch dazu beizutragen.

Fange z.B. damit an, Der Autor Deiner Story will mittels einer Leiter in den Himmel gestiegen sein, um mit dem von ihm behaupteten Phantom über die Anzahl der täglichen Gebete zu verhandeln. Der wollte 50, er hat ihn runtergehandelt auf 5.

Folgende Fragen wären hierbei faktisch zu klären:

1.) Wo lehnt man im Himmel eine Leiter an? Denn lehnt man sie nicht an, fällt das Ding um.

2.) Wo ist der Himmel? Wir wissen bestimmt, dass innerhalb der nächsten Lichtjahre kein Anlegepunkt für eine Leiter existiert.

3.) Wie hoch kann man klettern, ohne dass dem Beduinen die Luft ausgegangen wäre.

4.) Wie lange hätte der zu klettern gehabt? 

4a.) Hält ein Mensch das durch oder macht der doch eher schlapp - z.B. im Vergleich zu Bergsteigern, die Tagelang brauchen und sich ausruhen müssen, nur um einen im Vergleich dazu popeligen Berg zu ersteigen?

5.) Sowas bleibt nicht ungesehen, weil zeitlich in einer Nacht gar nicht möglich, man klettert definitiv länger als die Zewit zwischen Sonnenuntergan und Sonnenaufgang. Wo sind die Augenzeugen?

6.) Wie lange muss die Leiter sein? Aus was besteht diese? Wer hat sie gebaut? Wo sind die Pläne hierzu? Und wo ist das Ding jetzt?

Und faktisch klären bedeutet nicht zu behaupten, das sei irgend ein Wesen gewesen, das beutet Name und Anschrift der Leitermanufraktur, technische Berechnungen zu Höhe, Windlast, Statik, Standfläche, Materialbeschaffenheit, zudem genaue Ortsangabe des Anlegepunktes "im Himmel", sodass man da mal eine Raumsonde hinschicken kann, um nachzuschauen.

Gibt es solche Angaben? Nein, totale Fehlanzeige. In jeder "Erkenntnis" sind Gedankensprünge drin, die Du z.B. daran erkennst, dass rein hypothetisch Argumentiert wird, also in der Art: ".... das kann doch alles gar nicht sein, dass muss doch....." - das sind keine Argumente, das ist Nonsens.

Und was hat das mit tollen Seiten des Lebens zu tun?

Wenn Dein eigenes Kind Dich anlächelt, wenn Du jemanden kennenlernst, den Du liebst und das wird erwiedert, wenn Du auf einem Bootsanlegesteg sitzt und übers Wasser in den Sonnenuntergang schaust.... das sind Momente, die das Leben lebenswert machen. Niemand hat behauptet, dass das dabei immer so weitergehen muss, dass das Leben nur lebenswert sei, wenn es nicht endet.

Ist es lediglich ein undurchdachter, sinnloser Überlebensinstinkt des Menschen?

Sinnlos? Was ist daran sinnlos?

Ich erachte es eher als Sinnlos, sich den Kopf mit Märchen zudröhnen zu lassen. Geht gar nicht.

Den islamistischen Propheten als "pädophile Beduinen" zu bezeichnen, kann ziemlich gefährlich sein. Es könnte jemand durch Deine IP Adresse Dein Wohnort herausbekommen, und schon wird die Frage nach dem Sinn des Lebens erneut brand aktuell.  https://www.cai.org/de/bibelstudien/islam-hinduismus-und-buddhismus

1

Erstmal danke für deine Islamfeindliche Antwort, aber weder war mein Prophet ein Pädophiler Beduine, noch ist der Koran ein Märchenbuch. Es ist das Wort Gottes, wenn dein Verstand nicht fähig dazu ist, an etwas Wissenschaft übergreifendes (und nicht Wissenschaftlich unlogisches) zu begreifen ist das nicht mein Problem. Ich bin auch als Muslim fähig selber zu denken, mir wird nichts vorgegeben zu denken. Danke, aber deine Antwort beantwortet meine Frage in keinerlei Hinsicht. Ich wollte deinen Lebenssinn erfahren und nicht deine Kritik an meinem Lebenssinn.

0
@ItsJustMe38

Es ist sinnfrei, einer These eine Gegenthese entgegenzusetzen und dabei unter Verzicht auf jegliche Begründung diese Gegenthese als wahr zu postulieren.

Das ist ein bisserl kindisch, finde ich. 

-"Ätsch, dein Koran ist aber ein Märchenbuch!" 

-"Ätschbätsch, mein Koran ist das Wort Gottes!"

2
@ItsJustMe38

Leider, verehrte ItsJustMe38, ist das nicht Islamfeindlich.

Wenn ich eine wirklich islamfeindliche und beleidigende Antwort geben würde, müsste ich Ar....loch und solche Dinge von mir geben. Das tue ich nicht, das gehört sich nicht.

Dein Prophet war leider pädophil. Er hatte sexuellen Kontakt mit einem jungen Mädchen in dessen Alter von nur 9 Jahren. Mit 9 Ist man Kind und wer solche Kontakte mit Kindern pflegt, ist pädophil, so leid mir das tut.

Ok, der kann letztlich auch nichts für seine Ausrichtung, ihm das persönlich vorzuwerden wäre vielleicht fehl am Platz, aber beschreibend kann man das schon tun.

Du brauchst das auch nicht abzustreiten, sierer Kontakt ist mittels Drittquellen belegbar so geschehen, noch dazu, dass es seine Lieblings-"frau" war.

Dass Dein Buch das Wort Gottes sein soll, das ist leider eine faktisch nicht untermauerte Behauptung. Nur weil eine Behauptung oft genug und/oder energisch genug wiederholt wird, heißt das noch lange nicht, dass sie damit auch faktisch untermauert wäre.

Wenn Du das behauptest, zu belege es auf empirische Weise aufgrund Drittquellen, welche dies mittels ergebnisoffener Forschung bestätigen (incl der Klettertour mit der Leiter, das wäre sehr interessant). Solange Du das nicht kannst, bezeichne ich das als Märchenbuch, da seine Inhalte faktisch genau so bestätigt sind wie die Inhalte von Grimms Märchen.

Wenn das doch mal bitte jemand machen könnte, anstatt sich dann sogleich beleidigt auf die letzte Bank zu hocken und vor sich hin zu schmollen und mit Beleidigungen zu kommen wie "wenn Dein Verstand dazu fähig wäre".... oder sowas. Ich frage Dich nach Verstand, erklärs mir, aber faktisch hinterlegt nicht nicht wiederlegt.

Dass fähig bist, selbst zu denken,daran zweifele ich nicht. Die Frage die sich jedoch stellt ist, warum tust Du es dann in dieser eine Beziehung nicht oder nur sehr eingeschränkt? Ich erkenne keinerlei faktisch/kritische Hinterfragung und/oder Abklärung bei Dir.

Du wolltest keine Kritik an Deiner Lebensweise, aber Deine Frage  impliziert Kritik an meiner, in welchem Du die, die nicht Deiner faktisch unbelegten Story anhängen, zu so etwas wie einem Pantoffeltierchen machst (.... undurchdachter, sinnloser Überlebensinstinkt.....), damit auf sie herabschaust, entwürdigend behandelst.

Du hast angefangen, beschwer Dich nicht, wenn ein entsprechendes Echo kommt.

2

@earnest, das ist doch genau das, was du die ganzezeit hier treibst?

0
@ItsJustMe38

Was "treibe" ich denn? Ahne ich da wieder mal eine Unterstellung?

Wenn du Christin wärest, könnte ich dich auf die Bibel hinweisen: "Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten."

0

Akhi ich sage nur Katelehumullah an diese Jahiluun hier. Die meisten in der Hölle hassen die Wahrheit. Sie sollen sich an Theorien festklammern, die den Gottesglauben verdrängen. Unser Prophet hat keine Juden vergast, das war dein Vorfahre mit deinem anderen Vorfahren Goebbels. Bevor du andere Leute schiltst, solltest du dir an die eigene Nase fassen.

0
@derfoecker

Unser Prophet hat keine Juden vergast,

Richtig. Aber anderweitig behandelt, benachteiligt oder am Schluß doch umgebracht. Nicht so viele, das ist auch richtig.

Dennoch kann man die Taten der vorherigen generationen leidenschaftslos prüfen, bevor man sich mit ihnen identifiziert.

das war dein Vorfahre

Wie kommst Du drauf, dass das meine Vorfahren waren?

Und selbst wenn, was kannn irgendjemand für seine Vorfahren? Man sucht sich nicht aus, in welcher Familie gebohren wird.

Solange man hinterher prüft, was die so angestellt haben und zu einem zivilisierten Ergebnis kommt, ist man noch lange nicht verantwortlich für deren Treiben. Man wird das jedoch, wenn man sich mit ihren Taten solidarisiert.

Bevor du andere Leute schiltst, solltest du dir an die eigene Nase fassen.

Habe ich gerade gemacht, hat nichts geholfen. Ich komme immernoch zu den gleichen Ergebnissen.

1

Der Koran ist ebensowenig das Wort Gottes wie die Bibel. Es sind alles Märchenbücher. Wer nicht über die mentale Kapazität verfügt, zwischen abstrusen mittelalterlichen Märchen und der (wissenschaftlich belegten) Realität zu unterscheiden sollte sich über Spott nicht wundern.

Mohammed war ein brutaler Kriegsherr, ein Mörder, Vergewaltiger und Eroberer, wie auch alle christlichen Anführer in diesen barbarischen Zeiten.

3

Das sind so grundlegende Gedanken und Überlegungen, die wohl jeder Mensch mal hat.

"Was für ein Sinn macht das Leben, wenn es nach dem Tod einfach "aus" ist "

Dass es so sein könnte, mag wohl kaum Jemand wahrhaben, und daher eröffnet sich für viele der Glaube an Religion, Esoterik, Spiritualität etc... wo Antworten darauf gegeben werden.

Man hat dann für einen unbeweisbaren Sachverhalt, eine unbeweisbare Antwort... und das ist "Glaube"

Wäre irgendwas derartiges beweisbar, oder gar Gott beweisbar, würde sofort kein Mensch mehr an ihn glauben.. denn man würde "wissen"... und bräuchte demzufolge nichts mehr glauben.

Viele Glaubensdifferenzen und Differenzen zwischen den Menschen entstehen daraus, dass man "Angst" davor hat, dass der eigene Glaube in Frage gestellt werden könnte....

Der "feste Glaube" stellt eine Sicherheit dar, die man sich ungern nehmen lassen will, oder in Frage gestellt sehen will....

Was hält euch am Leben (bzw. was ist euer Lebenssinn)?

Mich hält am Leben:

Familie, Umfeld, Aufgaben, freudige Erlebnisse, Glaube, Hoffnung, Ungewissheit.. u.ä.

Auch die Ungewissheit, ob und wie es nach dem Tod weitergeht....selbst die "Todeserfahrung" wird spannend werden

Wenn es "aus" ist... nicht schlimm, dann empfinde ich rein gar nichts mehr

Wenn es weitergeht, ok,, dann sehe ich ja, was auf mich zu kommt

Konkrete Angst vor einer "Hölle" habe ich nicht.... 

"Konkrete Angst vor einer "Hölle" habe ich nicht" hast du dir das auch gut überlegt? Ich meine ok, wenn du nicht daran glaubst, gibt es kein Problem (zumindestens jetzt), aber wenn du es nicht weißt? Die Hölle ist ein ewiges Leid ohne Ende? Ist es dir also egal, ob du in die Hölle kommst oder nicht?

1
@ItsJustMe38

Will es denn nicht in deinen von Religion offenbar umflorten Kopf, daß Menschen, die nicht an die Hölle glauben, diese nicht fürchten? 

Die Hölle ist denen schnurzpiepegal.

3

Ja @Earnest, es ist mir klar, dass jemand wie du, der nicht an die Hölle glaubt auch keine Angst davor hat. Aber @Jogi56L schließt die Hölle nicht aus und meint, dass er keine Angst davor hätte.

1

@ ItsJustMe38> Ist es dir also egal, ob du in die Hölle kommst oder nicht?Würde ich an die Höllenqualen glauben, würde ich aus Angst richtiger Christ oder Muslim werden, und danach leben, je nachdem was mich mehr überzeugen würde....Sowohl die christliche als auch die muslimische Hölle scheinen grausame Orte zu sein.Würde ich ( praktizierender ) Christ, bestünde die Gefahr, es wäre falsch, und ich würde in der muslimischen Hölle landen..... würde ich Muslim, bestünde die Gefahr, es sei falsch, und ich lande in der christlichen Hölle....Offenbar herrscht hier ein Verwirrung stiftender Geist, den ich jetzt nicht Allah oder Gott nennen möchte.....Wären Menschen am Werk, würde ich sagen: "Werdet ihr euch erst mal einig, bevor ich mich mit euren Dingen beschäftige..."Der Islam ist in sich unlogisch, was schon damit beginnt, dass angeblich Adam "Muslim" war....welchen Grund sollte er gehabt haben, seine Kinder nicht muslimisch zu erziehen...??? ( Christen gab es damals eh noch nicht... allenfalls Juden, die ja laut Islam.. früher die richtige Religion hatten....)Aber es kommt noch diffuser........ sämtliche Kinder und Kindeskinder von Adam und Eva.. verteilten sich über die Erde.. also nach Australien ( Aborigines).. nach Amerika ( Indianer)... Chinesen, Inder, Wikinger, Eskimos.... ALLE waren logischerweise "muslim" erzogen.... und fielen doch scharenweise vom Glauben ab ??....und dann ging das kleine Grüppchen der Juden her, und verfälschte spaßeshalber auch noch die Thora ?Schliesslich wurde der Jude Jesus gesandt, der alles wieder ins Lot bringen sollte.....Er erfüllte und erneuerte Gebote und Vorhersagen, und sandte seine Apostel aus.....Diese konnten einen weiten Raum rund ums Mittelmeer zum Christentum bekehren....( was ja auch mal eine zeitlang die richtige Religion gewesen sein soll, wie mir der Imam unserer hiesigen Moschee sagte....)Aber die hatten nun auch nichts Besseres zu tun, als das NT zu verfäslchen ????So muste Mohammed geschickt werden, um wieder alles neu "zu richten".....Vorbauenderweise war gleich klar, dass es sonst keinen neuen Profeten mehr geben wird, und nun Allah sich endlich aufgerafft hat, selbst über den Glauben zu wachen ????Na welch gute Erkenntnis !.. gw Allah !Logik dahinter: "Wäre etwas verfälscht im Islam, hätte Allah ja schon wieder einen neuen Profeten geschickt, und das hat er NICHT getan, das ist der Beweis, dass ALLES wahr ist.... !Die sich selbst in den Schwanz beissende Katze....Der Koran, die Thora, die Bibel... sind deswegen wahr, weil es dort so drin steht ?Und die Tiere, sinnfrei erschaffen, aber natürlich ! an Allah glaubend.. wobei sie sich am jüngsten Tag im "Nichts" auflösen ?Jedenfalls bewundere ich Deinen Glauben... danke Dir dafür, dass Du Dir Gedanken darum machst, wie es mir ergehen mag....und bitte Dich darum, keinesfalls so zu werden wie ich....Protestant, "Besserwisser", Kuffar, Freigeist, Satansjünger, Nixblicker, Bespuckenswerter, Verdammungswürdiger, Höllenbewohner, A*loch, .. etc... und was mir sonst noch so alles an den Kopf geworfen wurde..... ( ich meine jetzt nicht nur von Muslimen, sondern auch von christlichen Gruppen... wobei sich der Rabbi unserer hiesigen Synagoge vornehm und sanft lächelnd zurückhielt....und nur meinte: "es ist gut, wenn jemand sich Gedanken macht"... aber sein Gesichtsausdruck zeigte mir, WAS er wirklich meinte....)

Glaubst du nun an die Hölle oder sagst du: ich kann es nicht wissen 😯? und zu den "wiedersprüchen" die du erwähnst: du hast anscheinend was falsch verstanden (bzw. nicht verstehen wollen), denn das Problem das du da erzählst entsteht anscheinend durch ein Missverständnis, aber ich lass es jetzt mal sein, da du ja hier ohnehin eifrig mitliest und schon einiges darüber gelesen haben solltest :) du musst nicht glauben, ist deine Sache, aber wenn du weitere fragen über den Islam halt, kannst du mich fragen... 😉

1
@ItsJustMe38

Sorry, der Text sollte so nicht erscheinen. ich war mir sicher, ich hätte ausgeschnitten, und nur einen kleinen Anfangsteil wieder eingefügt. Kommt nicht wieder vor. Man sollte halt nicht schreiben, wenn man schon halb auf dem Sprung ist. Gelegentlich werde ich Dich dann noch was fragen, evtl. auch privat.

0

Ein großer denkfehler besteht bei dir darin, dass du denkst dass, Adam so etwas wie den qur´an hatte. Muslime heißt "der sich (Gott) Hingebende".Islamische erziehung hieß zu derzeit nicht unbedingt Muslimische Erziehung den der Islam gab es damals nicht.Also war Adam s.a.s. Muslim aber  nicht angehöriger der Islamischen Religion. Dies Gilt auch alle anderen Propheten die es vor dem Islam gab

Diese Information macht dein Text einfach lächerlich.

Der Islam ist nicht unlogisch. Alles ist erklärbar und frei von wiedersprüchen !!

0

Warum wurde die Grenze zum Kosovo nicht entlang der serbisch-kosovarischen Trennlinie gezogen?

Mir geht es jetzt nicht darum, ob das Ganze rechtens ist (Gründung des Kosovo), sondern ganz banal:

Im Nordkosovo (der Kosovo wird ja vom Westen, außer Spanien, als Staat anerkannt) leben in einem Landstrich fast nur Serben. Diese wollen natürlich nicht zum Kosovo gehören, was ja einleuchtet.

Das heißt, der Kosovo selbst muß sich mit dieser "Minderheit rumplagen" und liefert Serbien wiederum einen Grund für Streitereien, da ihre Landsleute fremdregiert werden.

Warum hat man beim Zuschnitt der Grenze dann nicht einfach die Gebiete in Nordkosovo (https://de.wikipedia.org/wiki/Nordkosovo) bei Serbien belassen, um eine korrekte Grenze zu haben? Damit wäre doch schon mal ein Konfliktherd entschärft gewesen.

Das wurde doch meines Wissens auch von der UN abgesegnet (die Gründung Kosovos), da hätte man doch sagen können "na gut dann bekommt ihr halt euren Staat, aber die serbischen Gebiete kommen zu Serbien".

...zur Frage

Was hält euch eigentlich am leben?

Habe starke Depressionen, und eigentlich gibt es für mich kaum einen Grund am leben zu bleiben. Warum? Naja ich habe keine Perspektive. Was hält euch eigentlich noch am leben? Und was macht das Leben lebenswert, wenn man eh keine Perspektiven mehr hat? Keine Zukunft?

...zur Frage

Ich fühle mich nicht frei?

Und zwar würde ich gerne z.B. Motorrad fahren oder einfach das machen was ich für richtig halte. Meine Familie hält mich jedoch zurück und ich könnte manchmal ausrasten, alles zerstören und einfach nur weg. Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Ich möchte leben und einen Grund dazu haben doch werde von allen Seiten blockiert egal was ich davon halte.

...zur Frage

Colitis ulcerosa, wieder schlimmer geworden ='(

Ja, ich habe das supertolle glück, an dieser tollen krankheit zu leiden.

ich bin 17 und muss nun mein leben lang medikamente schlucken...

so, meine Fragen:

mein arzt hat mir einfach medis in die hand gegeben und gesagt, ich soll mich damit vollpumen... aber wieso bricht einfach so, ohne grund nach 17 lebensjahre eine auto-immunerkrankung aus?

ah ja, und soll ich meine ernährung vl nicht doch umstellen? (arzt hat nichts gesagt) Am besten wäre, wenn sich auch leute melden würden, die das auch schon hautnah miterleben (oder erlebt haben...)

bitte um hilfe, es ist seit 1 monat (ich weiss nicht wieso) wieder schlimmer geworden, obwohl ich meine medikamente nehme...

...zur Frage

Warum glaubt ihr an Gott?

Ich würde gerne wissen warum ihr an Gott glaubt, weil ich selber nicht an ihn glaube aber offen für neue Meinungen bin. Wer sachlich schreibt und Argument liefert, kann sehr gerne schreiben. Danke schon mal.

...zur Frage

warum schreibt er nur und ruft nicht an

Habe einen tollen typ kennengelernt.. Der mit mir schon öffentlich händchen hält, liebevoll zu mir ist und auch zeigt dass er mit mir in einer beziehung sein will..haben uns schon paar malgetroffen mal allein mal mit freunden und er zeigt jedem wie gern er mich hat. Allerdings schreibt er mir immer nur über whatsapp wenn er sich mit mir treffen möchte ruft aber nie an oder so.. Weil wenn man jmd mag will man doch auch mal die stimme von der person hören? und in fb hat er mir auch noch kein fa gestellt? Ist das ein grund zur besorgnis?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?