Was habt ihr schonmal erfahren?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jungen reden lauter und nicht mehr als Mädchen weil wenn sie reden machen sie das nicht heimlich (sowas finde ich armselig sowas machen arme Würstchen)

Es könnte sein dass du ein transgender bist aber das kann ich nicht wissen weil ich nicht weißt wie du dich fühlst und dieses ganze Jungen und Mädchen gekleidet ist einfach dreck denn jeder sollte ohne ausgelacht zu werden sich so zu kleiden wie man will

Aufgrund das jungen einfach lauter reden fällt das öfter aus also bekommen sie eine schlechtere Note weshalb sie beeindruckt war das du als junge dich so gut benimmst

Und Mal ganz in Ernst du weißt nicht wie das ist Mal als Beispiel:

In Sport müssen wir mehr erreichen weil wir das leichter bzw. Schneller hinbekommen (was verständlich ist)

Aber der Intelligenzquotient liegt momentan bei Mädchen höher weshalb ich mich Frage warum ihr Mädchen dann nicht mehr in der Schule erreichen müsst

Wir Jungs denken uns einfach immer warum soll ich das machen ich weiß es nicht also mache ich es nicht genau dadurch entsteht Faulheit

Das du manchmal Junge genannt wirst musst du mit klarkommen

Ich hoffe ich konnte helfen, da ich mir bei dem Text viel Mühe gegeben habe

LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

"Ja also, wenn du halt so aussiehst musst du halt mit den Konsequenzen leben." 

Würde ich so unterschreiben. Mal ehrlich, dann denken halt fremde Menschen erstmal, dass du und eine Freundin ein Paar seid, so what?

Zu der Schule: Von den meisten Lehrern werden JUNGS benachteiligt, da in der Schule vor allem "weibliche" Verhaltensweisen belohnt werden (ruhig sein, Hausaufgaben machen, Ordnung in den Unterlagen halten, versuchen möglichst dem Lehrer zu gefallen usw), vielleicht wollte diese Lehrerin einfach dagegen halten, da sie weiß, dass es den meisten Jungs in der Pubertät deutlich schwerer fällt (Testosteron!) sich so zu verhalten...

Es heißt jungenhaft. Dass man verwechselt wird, ist schon manchmal ärgerlich. Ich erinnere mich, wie mich eine Frau nach dem Weg gefragt und mich dabei für ein Mädchen gehalten hatte. War 15 oder so und hatte lange Haare. Ich habe sie in die nächste Bahn stadtauswärts gesetzt, obwohl sie schon genau vor ihrem Ziel stand.

Aber nein: Ich glaube, das mit der echten Benachteiligung bildest du dir ein. Das kann 100 andere Gründe haben.

Diesen Spruch (Mädchen sind Mädchen) finde ich mindestens überflüssig, aber du kennst diese Frau ja nicht näher. Vielleicht wollte sie witzig sein..

Ach so, wie ich dazu stehe. Nach mir sollten die Haare kurz bleiben, dazu aber mädchenhafte Kleidchen. Mein Geschmack, finde ich süß. Aber ich würde dir niemals reinreden.

Du kannst dich halt nicht "jungshaft" anziehen dann gibt es keine Verwechselung oder einfach damit leben. Es gibt halt noch ältere Leute die gegen sowas sind. Ich würde das an deiner Stelle möglichst ignorieren.

Wenn Du diesen Look hast und Dir das so gefällt dann weißt Du doch das es so ist. Da musst Du einfach drüber stehen. Das darfst Du den anderen nicht übel nehmen denn als irgendwas sieht man einen anderen Menschen ja auch und da gibt es eben unterschiedliche Geschlechter. Wäre ja schade einen Menschen immer zuerst als Neutrum wahrzunehmen.Motzen darüber geht natürlich gar nicht.

Sehe es mal so: Viele Trans oder Crossdresser wären mehr als froh würden sie wirklich mit dem anderen Geschlecht verwechselt werden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – als Swinger, Bisexuell und Beziehungen

Was möchtest Du wissen?