Was habt ihr 2015 gelernt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo

Habe eine Menge gelernt 😉... aber das relevante war sich nicht unterkriegen zu lassen egal was kommt. Das man mit dem Partner gemeinsam einige Hürden überwinden kann... das es einfach schön ist zu leben !

Da 2015 für mich ein beschissenes Jahr war eine sehr lange Liste, hier mal ein Teil:
-Auch wenn es im Leben bergab geht, Selbstmord ist keine Lösung
-Wenn deine Mutter dich schlägt, wehr dich oder geh zur Polizei bzw zum Jugendamt (Da ich zurück geschlagen habe hat sie fast ganz damit aufgehört)
-Auch wenn man in der Schule schlecht ist, lernen hilft
-notfalls wiederhole ein jahr
-Hör auch dich zu ritzen, das bringt dich auch nicht weiter
-Wenns dir schlecht geht, dann rede darüber (gute Freunde oder auch Leute ausm Internet)
-Setze dir immer als Ziel deinen nächsten Geburtstag zu erleben
Ich denke das war das wichtigste :)

Oh eine ganze Menge!
Das wichtigste war: wenn man im Job nicht glücklich ist - rede darüber! Der Chef war gar nicht so unverständig und wir konnten uns einigen- sonst wär es zu ner Kündigung von mir gekommen.

Kommentar von HelloGurl
31.01.2016, 08:09

Freut mich für dich!! :))

0
Kommentar von JanRuRhe
31.01.2016, 08:31

:-) sehe ich ähnlich.
Aber reden hilft war nicht neu - man muss es aber auch tun. Deswegen macht es!!!

1

Ich hatte Höhen und tiefen, Verluste und trotzdem war es ein schönes Jahr. Ich habe meinen Freund kennen gelernt und er ist das beste was mir passieren konnte, als müsste ich erst auf die Nase fallen um ihn kennen zu lernen. Ich weiß das er immer für mich da ist und ich immer mit ihm reden kann. Ich weiß das er mich liebt wie ich bin und das gibt mit immer wieder Kraft. Ich muss nur noch daran arbeiten nicht so zickig meinen Eltern gegenüber zu sein:D

Nichts anderes, als all die Jahre zuvor. Viele falsche Menschen, wenige ehrliche Menschen. Kämpfen, durchbeißen müssen, an menschlichen Mauern und ihrer Ignoranz scheitern. Und der Wunsch oder die Hoffnung, dass es nur besser werden kann, ist wie jedes Jahr nur ein Trugbild. Aus dem einfachen Grund, weil es Veränderungen von schlecht zu gut nur geben kann, wenn erkannt wird, dass schlecht auch schlecht ist.

Habe viel gelernt... Habe gelernt zu hassen, zu lieben, zu vergessen, und mit alten Feinden Frieden zu schließen. Ein erfolgreiches Jahr :D (m|17)

Viel
Auf jeden Fall:Es kommt immer anders als man denkt.

Also was ich gelernt habe ist Selbstbewußtsein was mich glücklich macht ist meine Nichte die gekommen ist *-*

Kommentar von HelloGurl
31.01.2016, 09:04

Oh herzlichen Glückwunsch ♡

0

Daß es viel unbegreifliches zw. Himmel und Erde gibt, und es mir besser ginge, wenn ich es trotz meiner wissenschaftlichen Ausbildung akzeptieren könnte.

Kurz gesagt, man kann nicht alles erklären und schon gar nicht kontrollieren. Nur, wie bekomme ich das endlich in meinen Schädel hinhein? Diese Einsicht würde mich nämlich gelassener durchs Leben gehen lassen.

Kommentar von PicaPica
31.01.2016, 08:27

Gibt es ein einfaches Mittel - einfach mal die Vernunft ausschalten.

Es ist besser, sich an einer Rose einfach nur so zu erfreuen, als sie von der Wurzel bis zur Blüte wissenschaftlich analysieren zu müssen.

0
Kommentar von HelloGurl
31.01.2016, 09:05

gönn dir doch mal eine Auszeit für ein paar tage zur Nordsee entspannt sehr!

0

Was möchtest Du wissen?