Was haben YouTuber von Verlosungen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sogenannte "Influencer" (und dazu gehören auch YouTuber) bekommen von Firmen Geld und Produkte damit sie dafpr werben. Je mehr Follower/Klicks desto Interessanter ist man für eine Firma und desto mehr Geld und Produkte bekommt man.
Dementsprechend ist es natürlich wichtig möglichst viele Follower und Klickzahlen zu bekommen. Dazu ist so ein Gewinnspiel natürlich sehr hilfreich, denn sowas wird nicht nru geliked sondern auch gerne geteilt und somoit werden auch wieder neue Follower gewonnen und die Klickzahlen weiter erhöht. Also selbst wenn (was ich jetzt mal nicht so ganz glauben kann) jemand da selbst Produkte kauft um sie zu verlosen bekommen sie es durch die dadurch generierten Klickzahlen und Follower ja wieder zurück, viel warscheinlicher halte ich es aber, dass sie da ganz einfach Produkte extra zum verlosen gestellt bekommen, oder von dem Paket an Produkten die sie bekommen das ein oder andere eben nicht für sich selbst behalten (warscheinlich auch weil sie da genug bekommen dass das locker reicht) sondern eben in ihrem Kanal verlosen und somit eben weitere Klicks und Follwer generieren

Das klingt ja alles sehr logisch, also für den Fall, dass die YouTuber das selbst bezahlen, tun sie das trotzdem bloß um vor Firmen, die ihnen möglicherweise  Produkte/Geld zur Verfügung stellen könnten, besser da zu stehen und für die Firma als "attraktiv" für Product Placements zu wirken? Klingt interessant, dankeschön. 

0
@PauliApple

da gibt es mehrere szenarien...
- Geh erst mal weniger davon aus, dass die das tatsächlich selbst bezahlen... wenn sie da für eine bestimmte Firma werben, dann bekommen sie das natürlich normalerweise gestellt. Entweder direkt als Produkt oder als Einkaufsgutschein.
- Wenn sie tatsächlich selbst Geld ausgeben dann dient das wohl eher dazu dass sie mehr Follower und Klicks bekommen, denn danach bekommen sie ihr Geld, mehr Klicks, mehr Kohle. Wenn sie also etwas kaufen und verlosen um mehr klicks zu bekommen dann bekommen sie auch mehr Geld von den Firmen, das macht aber natürlich erst dann Sinn, wenn sie am Ende mehr Geld von den Firmen zurück bekommen als sie da für "Geschenke" ausgeben
- Es kann auch sein, dass sie noch nicht ganz so bekannt sind und sich erst mal "hocharbeiten" wollen, also ihre Abonennten und Klickzahlen zu erhöhen, damit sie für die Firmen als Werbepartner interessant werden und dann eben von den Firmen für die Werbung bezahlt werden... Ist dann also eine Vorab-Investition in der Hoffnung dann später Werbe-Deals zu bekommen und bezahlt zu werden. Also nichts Anderes als wenn andere Geld ausgeben um sich Follower zu kaufen um die Zahl zu erhöhen.

2
@GammaFoto

Sehr schön erklärt, kurz gefasst Werbung für den eigenen Kanal. Vom Geld träumen ja viele dabei, nur leben können die wenigsten, meistens ist es ein kleines zu Brot. Viele vergessen von nichts kommt nichts. Wer Erfolg hat, bei dem klingt dann sowieso alles einfach wie er das erreicht hat. Früher hiess diese Suggestion vom Tellerwäscher zum Millionär.

0
@peterklaus57

ja, das ist generell so ein Problemchen heutzutage...
Die ganzen Kiddies träumen alle vom Social Media Erfolg und glauben, da muss man nur mal irgendwie ein paar Filmchen auf YouTube laden oder ein Paar Bilder in Instagram und schon klingelt die Kasse... Aber so läuft's nun mal in den aller meisten Fällen nicht. Diejenigen die damit Erfolg haben sind entweder von Anfang an dabei und profititren auch Später noch den dem Erfolg den sie da ganz zu Beginn hatten, oder da steckt viel Talent, Arbeit und Zeit drin... und meist auch Geld! WIe du schon sagst: VOn nichts kommt nichts, dass viele YouTuber eine gewisse Medienerfahrung mitbringen wird oft nicht erwähnt, dass unter tausenden die sowas machen nur wenige auch Talent und Präsenz vor der Kamera haben und das nun mal zum Erfolg wichtig ist wird auch gerne übersehen und dass alle paar Tage mal ein Selfie auf Instagram hochladen auch schon lange keinen Erfolg mehr verspricht sondern da professionell fotografiert und inszeniert und alles peniebelst durchgeplant und durchgestyled werden muss ist auch vielen nicht klar...

0

Oft heißt es "du musst um teilzunehmen den Kanal abonnieren, das Video liken, teilen und ein Kommentar hinterlassen"

Fakt ist die YTer können nicht nachvollziehen wer den Kanal abonniert hat wenn derjenige die Abos nicht freigibt. Zusätzlich sieht man auch nicht wer liked usw.

Denk mal darüber nach ;) jedenfalls bekommt man bei likes, Kommentaren usw ein besseres Ranking und das Video wird besser gefunden = mehr Klicks = mehr Einnahmen

Ja, zu dem Schluss, dass die das nicht nachvollziehen können, bin ich auch schon gekommen. Ich habe noch nie in meinem Leben an so einer Verlosung teilgenommen, weswegen ich auch nie in so einer Situation war, in der es darum geht ob ich das Video jetzt wirklich like oder den Kanal wirklich abonniere. Aber was haben YouTuber denn deiner Meinung nach davon, so eine Verlosung als Video auf YouTube hochzuladen und anschließend zu sagen, dass die Verlosung auf instagram stattfindet? Also ich meine, da muss ja nichts mit dem Video passieren, es muss nur ein Foto auf instagram geliked werden. Dort gibt es ja auch keine Trends oder Werbeeinnahmen. Aber danke schon mal für die Antwort. 

0

Sie bekommen klicks und somit mehr Reichweite und außerdem muss man Abonnent des Kanals sein dh. es werden auch mehr Leute den Kanal abonnieren. Gibt aber auch genug fake Gewinnspiele

Meinst du tatsächlich, dass Menschen wirklich einen Kanal nicht wegen der Videos sondern wegen eines Gewinnspiels abonnieren? Ich denke, ein Großteil dieses "Zuwachses" ist dann nach 2-3 neuen hochgeladenen Videos kein Abonnent mehr. Bringt es dem YouTuber etwas, neue Abonnenten für eine Woche dazu zu gewinnen. Ich hab wirklich keine Ahnung. Aber vielen Dank!

0
@PauliApple

Ja das mag sein, aber manche vergessen es auch. Ich glaube es geht aber vorallem um die klicks und dass sie sich erhoffen in die trends zu kommen

1

Wenn die etwas verlosen,Damm verlosen die immer nur an Abonnenten. Also wenn man an der Verlosung Teil nehmen will, muss man erst Abonnenten sein. Dadurch bekommen die Youtuber mehr abonenten

Die Verlosungsvideos haben eine Vielzahl der Klicks welche andere Videos generieren, dabei wird vor allem ausgenutzt dass die Leute das Video erst teilen, bzw. liken "müssen", was diese Videos in die Trends und durch soziale Medien katapultiert. Dadurch bekommen sie Aufmerksamkeit, neu Follower und Abonnenten, und dadurch wiederum mehr Reichweite in kurzer Zeit, was sich in ihren Klickzahlen und somit in deren Geldbeuteln bemerkbar macht.

Glaubst du echt, dass es deutlich mehr Likes dafür gibt? Also mir ist das wie gesagt auch nicht aufgefallen, dass die Videos häufiger in den Trends wären. Ich kann einfach diesen Gedankengang von Zuschauern nicht nachvollziehen, die den YouTuber schon abonniert haben, sich aber sonst eher unauffällig verhalten und dann, wo es um eine Verlosung geht, auf einmal ausrasten und alles teilen und liken und kommentieren, was geht. Aber ich verstehe schon was du meinst, danke für die Antwort. 

0

Das ganze lässt sich in den Statistiken der Kanäle einsehen, es ist Fakt dass diese Videos mehr Zuschauer, Abonnenten, Klicks, etc. generieren. Ich kann dir auch mal nen link schicken der sich mit der Grundthematik und der Rechtslage solcher Gewinnspiele befasst wenn dich das interessiert. https://youtu.be/E0D8brqKdtE Das Video beschäftigt sich auch mit deiner Frage, hoffe das hilft dir weiter:)

0

Um bei der Verlosung teilzunehmen muss man meistens Abonnent de Kanals sein, Das Video liken und noch kommentieren.

Dadurch verdienen die Youtuber ihr Geld. Durch die Verlosung machen sie so eine höhere Anzahl an Aufrufen

Ich denke aber, dass die meisten Menschen, die das besagte Video schauen, schon Abonnent sind. Und dass YouTuber keine finanzielle Vorteile durch Likes oder Kommentare bekommen, ist ja schon bekannt. Aber danke für deine Antwort!

0

Ich hab noch eine weitere Frage... In den Antworten hier geht es vor allem um Klicks, Likes und Abos aber es gibt ja auch YouTuber, die solche Verlosungen auf instagram stattfinden lassen. Ist es da das gleiche Spiel?

1. Bekommen sie oft Sachen von Unternehmen gestellt. (Oft werden YTber sogar dafür bezahlt)

2. Verlosungen rufen dazu auf den Kanal zu Abonnieren, Liken, Sachen zu teilen etc. (Und das machen VIELE)

Auch wenn es nicht so aussieht, bringt es den YouTubern enormen Traffic.

Ja, ich spreche aber von den Verlosungen, in denen der YouTuber die Produkte eindeutig selber kauft. Aber dass mit dem Traffic habe ich nicht gedacht, danke für die Antwort.

1
@PauliApple

die Produkte eindeutig selber kauft

Wie kommst du darauf? Bist du denen gefolgt und hast gesehen dass sie die Sachen selbst gekauft und bazahlt haben?

0
@GammaFoto

Nein, aber glaubst du, dass die wenn sie bei dm "einkaufen", ihre Sachen bezahlen und dann die andere Hälfte für die Zuschauer gestellt kriegen? Also ich bin ja jetzt kein übermäßig naiver Mensch, aber wenn die filmen, wie sie bei dm an der Kasse stehen und wie ihre Ware übers Band geht und anschließend eingepackt wird, glaube ich nicht dass das gefaked ist. Ich denke schon, dass die das tatsächlich selbst bezahlen. 

0
@PauliApple

Selbst wenn sie das selbst bezahlen, werden die höchst wahrscheinlich vom Hersteller des Produkts gesponsort.

0
@PauliApple

glaubst du die stellen sich vor die Kamera und sagen "schaut mal was ich da wieder alles für schöne Produkte in den Ars** schoben bekommen habe, und die finde ich übrigens ganz ganz toll, also bitte kauft die doch alle"???
Nein, das ist doch viel besser wenn sie sagen "ich war im Laden und habe mir xyz gekauft und das finde ich ganz ganz toll, das müsst ihr unbedingt auch ausprobieren und, ach übrigens, ich habe gleich mal 2 gekauft und eines verlose ich jetzt hier"...

Da passieren dann eben 2 Dinge: wenn der Abonennt erfährt dass da Produkte geschenkt/gesponsort wurden, dann macht das den Influencer unsympathinscher, denn der gekommt die Sachen geschenkt und ich selbst muss sie mit kaufen, und zum Anderen macht es auch das "Ich finde es ganz toll" unglaubwürdig. Daher ist es eben viel besser zu sagen "ich habe mir gekauft" als zu sagen "ich gabe gesposort bekommen".
Selbst WENN sie tatsächlich in den Laden gehen und was "kaufen", dann kannst du davon ausgehen, dass sie dafür von den entsprechenden Firmen Einkaufsgutscheine bekommen haben, also die Firma kein Paket mit Produkten schickt sondern einen Einkaufsgutschein, das ist für beide Parteien praktischer denn dann kann der Influencer entscheiden, was er gerade braucht für seinen Kanal, was gerade so rein passt ("ich hab schon lange nichts mehr über dies oder das gebracht, also hole ich mir das heute mal") und die Pressestellen müssen sich nicht mit einem Produktlager rumschlagen sondern einfach nur Gutscheine verschicken
Wenn sie dann auch noch im Laden filmen wie sie das "kaufen" dann gehört das eben dazu

1
@GammaFoto

Okay, das mit den Einkaufsgutscheinen klingt einleuchtend. Aber wenn ein YouTuber jetzt von dm Gutscheine bekommt und dann letztendlich Produkte von Marken, die lediglich im dm verkauft werden, vorstellt, hat dm doch nichts davon oder? Also warum sollten sie da die Einkaufsgutscheine bereit stellen?

0
@PauliApple

tja, darum dann ja der Gang in den Laden!
Das ist dann eben Teil des Deals dass sie da im Laden filmen wie sie das Zeug "kaufen" und warscheinlich wird dann eben auch später nochmal extra erwähnt dass das im DM gekauft wurde etc. Da musst du einfach nur mal ein wenig aufpassen und dann mal 1 und 1 zusammenzählen

0

Was möchtest Du wissen?