was haben tod und regen gemeinsam?

10 Antworten

Hallo anonymboyy,

wenn ein Mensch oder ein Tier gestorben ist und es fängt an zu regnen, dann weint der Himmel um diese Seele, die eben in eine andere Dimension gegangen ist.

So ging's mir, als ich einen meiner Kater auf seine letzte Reise habe schicken müssen. Als ich dann mit dem toten Körper (in seiner Box) beim Tierarzt rauskam, fing es eben an zu regnen. Nach ca. einer Minute hörte es wieder auf.

Der Himmel weinte.

Liebe Grüße

ichausstuggi

Als mein Vater starb war ein Regenbogen über unserem Haus im tibetanischen Buddhismus ein Zeichen dafür das eine vollendete Seele in den Himmel fliegt

1

Beide können erst Verderben und dann neues Leben schaffen.

Ein Todesfall ist erstmal eher unschön, aber schon die Verwesung füttert viele Lebewesen und angeblich sind Tote ein guter Dünger.

Genauso Regen wenn er im Übermaß kommt, gibt es erst Tod, Verwüstung und Zerstörung. Aber dann kommt das Leben gestärkt zurück.

Der Tod kommt passiert einfach, genauso wie der Regen. Und während man beim Tod sich auflöst (verwest) und zu etwas neuem wird (Erde etc.) verdunstet genauso der Regen und wird dabei teil eines großen ganzen (Wolken, verdunstet, Meer etc.)

Was möchtest Du wissen?