Was haben Säuren mit Salzen zu tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Durch chemische Reaktionen kommt man von einer Säure zum Salz dieser Säure.

Du hast nun in der ersten Spalte die Formel einer Säure. Rein mechanisch (= ohne viel zu denken) füllt man nun die zweite Spalte so aus, dass man anstelle des oder der Wasserstoffatome der Säure gleichwertige Metallatome schreibt, so wie Dein Beispiel von der Säure HCl zum Salz KCl.

Weiteres Beispiel:

Säure: H₂SO₄       Salz: Na₂SO₄  oder MgSO₄

Versuche nun andere Salze der hier gegebenen Säuren zu finden, oder nehme eine andere Dir bekannte Säure.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Säuren liegen meist in wäsrigen lösungen und damit disoziiert vor. In deinen Beispiel wäre das dann zum Einen H+, welches für den Sauren Charakter verantwortlich ist und zum anderen Cl-

Salze entstehen wenn Säuren mit basen reagieren.

z.B. HCl + KOH --> KCl + H2O

Das Salz zur Hcl könnte aber genau so gut NaCl sein. Das Kation ist austauschbar.

wichtig ist zu erkennen, welches das anion ist, welches in salz enthalten ist.

bei einer H2SO4 wäre das anion SO4 2- ein salz könnte dann z.B. Na2SO4 sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

KCl ist das Kaliumsalz der Salzsäure. Genauso wie NaCl das Natriumsalz der Salzsäure ist. HCl gibt also sein Proton ab und übrig bleibt das Chlorid-Ion. Zusammen mit einem Kation wie K+ oder Na+ wird das Salz der HCl gebildet. Die Reaktion wäre: HCl + KOH --> KCl + H2O 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?