Was haben manche Menschen gegen Jogginghosen?

8 Antworten

Hassen ist vielleicht nicht das richtige Wort. Manche Leute finden, es ist ein Zeichen für schlechten Geschmack oder schlechtes Benehmen, wenn man eine Jogginghose anzieht. Wenn ich nach Hause komme, ziehe ich auch immer die andere Hose, die ich draussen anhatte, aus und eine Jogginghose an. Die Jogginghose ist einfach bequemer, man fühlt sich wohler darin. Es gibt z.B. auch Leute, die ziehen, wenn sie zum Arzt gehen, eine Jogginghose an. Sowas würde ich nie machen , das zeigt dann irgendwie, dass man keinen Respekt vor dem Arzt hat. Aber wenn ich nur zum Supermarkt oder zum Geldautomaten gehe, dann ziehe ich auch meistens eine Jogginghose an.

Nun die Gesellschaft ist der Meinung das eine Jogginghose eher zum sport oder zum chillen gedacht ist. Jeans hingegen zeigen dagegen eher Elegant und "ziviltauglicher". Das War das Urbild der Hosen. Mit der Zeit wurden viele Menschen, besonders Jugendliche auf die Bequemlichkeit und den Komfort aufmerksam. Man zog sich also nicht nur schnell eine Jogginghose über wenn man aufgestanden war, sondern nun auch wenn man sich mit seinen Freunden treffen wollte. du hast bereits angesprochen, dass die Jogginghose sehr preisgünstig ist. Das zog wiederum auch Menschen mit nicht so viel Geld an. Da man nun die Jugendlichen und die mit etwas weniger Geld in den Jogginghosen sah, wurde diese als "asozial" angesehen. So ist es immernoch. Schade zwar, aber es gibt auch ziemlich bequeme Jeans ;)

Es ist nunmal so, dass man nur in "ordentlichen Hosen" von der Gesellschaft akzeptiert wird. Leider!! Viele sehen Jogginghosen-Träger sogar als unsozial und verkommen an. Verstehe das, wer will. Ich trage auch sehr gern Jogginghosen, gehe aber trotzdem zum Einkaufen z.B. nur in Jeans. Warum, weiß ich selber nicht.

kann ich jogginghose mit jeans zusammen waschen?

...zur Frage

Wieder Stress mit Tochter wegen Kleidung

Ich hatte schon vor ein paar Monaten eine Frage verfasst. Es ging um meine 15 jährige Tochter. Sie hatte monatelang nur Jogginghosen getragen und hatte deshalb einige Probleme verursacht. Am Ende wurden ihr dann alle Jogginghosen weggenommen. Seitdem hat sie dann nur noch Jeans (und andere anständige Hosen) getragen. Ich dachte damit hat sich das Problem erledigt.

Jetzt wollte sie anfangen sich sportlich zu bestätigen und hat mich gefragt ob ich ihr Geld für zwei Jogginghosen geben würde. Erstens hatte ich mich gefreut dass sie Sport machen will und zweitens dachte ich das Problem mit der Kleidung hätte sich erledigt, also hatte ich dem sofort zugestimmt. Dem scheint nicht so zu sein. Sport hat sie seitdem zwar auch ein- bis zweimal gemacht, aber sie hat angefangen wieder ständig nur noch diese Jogginghosen anzuziehen.

Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll. Bin leider etwas überfordert. Wie soll ich nur damit umgehen?

...zur Frage

Kann mir jemand sagen was für ein Steckertyp das ist (gefunden an Moto Guzzi V7 II Stone)?

Mittlerweile habe ich herausgefunden das es sich wohl um ein Superseal handelt, hier gibt es allerdings verschiedenste Typen. Mein Ziel ist es hier ein USB anzuschließen um während der Fahrt mein Smartphone laden zu können.

Meine Suche nach Superseal auf Aliexpress brachte aber eine zu große Auswahl, daher wüsste ich gerne genauer wonach ich suchen soll.

Im deutschen Netz habe ich ihn nur als BMW Ersatzteil bisher gefunden, da dies aber von BMW ist hat es natürlich auch seinen entsprechenden Preis: https://www.leebmann24.de/reparaturstecker-2-polig-no-610617-83300402342.html

Kann mir hier jemand mit einer genaueren Typbezeichnung oder einem Tipp wo ich den Stecker günstiger erwerben kann helfen?

EDIT:

Ich habe vergessen zu erwähnen das ich schon so viel über den Stecker weiß das es sich um eine "Vorbereitung GPS, Ablend- und Fernlicht, Lichthupe, USB und Bluedash" handelt.

Zudem hat ein anderer Fahrer ein ähnliches Konstrukt schon an dem Stecker verbaut welches seit zwei Jahren gut funktioniert.

...zur Frage

Alltagstasche für Männer?

Ich trage normalerweise bei mir herum: Geldbörse, Schlüssel, 2 Smartphones (ein sehr kleines und eines in normaler Größe mit 5,5 Zoll-Display), E-Zigarette, Liquid, Ersatzakku bzw. Powerbank und bei Bedarf noch Taschentücher, Tabletten oder eben sonstige Kleinigkeiten.

Es ist jetzt eigentlich nicht die Menge an Sachen, sondern eher das Gewicht und die Kombination die stört. Smartphones müssen alleine in die Tasche. Mit Schlüssel, oder E-Zigarette aus Metall würden Kratzer am Smartphone verursachen und eine Hülle würde das ganze nur noch größer machen. Die Geldbörse in der hinteren Hosentasche ist suboptimal, da alle Karten darin immer verbogen werden und teilweise brechen etc...

Ich habe zwar zwei Bodybags (ähnlich wie ein Rucksack, nur kleiner und nur ein Träger). Aber die sind noch immer recht groß und teilweise unpraktisch bzw. verleiten, sie mit Sachen, die man gar nicht braucht zu füllen. Gürteltasche stört mich beim Sitzen. Ich arbeite zwar im Büro, aber als Techniker und der Kundenkontakt findet fast nur per Email und Telefon statt und wenn es persönlich ist, dann erwartet bei uns niemand, dass man anderes als normale Kleidung, wie Jeans und T-Shirt trägt. Also legeres Straßenoutfit ist das, was ich in der Freizeit und beruflich trage.

Was mir letztens beim Shoppen in einem geschäft für Motorradzubehör unterkam, waren Beintaschen, die einerseits um die Hüfte und ein zweites mal um den Oberschenkel befestigt werden, aber kann man solch eine Tasche im Alltag tragen, ohne gleich lächerlich zu wirken?

...zur Frage

Wie soll ich mich nach arbeitgeberseitigen Freistellung verhalten (Achtung, lang)?

Hallo, ich habe am letzte Woche aus heiterem Himmel gesagt bekommen, dass mein Arbeitsvertrag, dessen Befristung in vier Wochen endet, nicht verlängert wird, obwohl ich kurz zuvor sogar die Aussage erhalten habe, ich könne der Arbeitsagentur (bei der ich mich fristgerecht arbeitssuchend gemeldet hab) die mündliche Zusage für den neuen Vertrag mitteilen. Die "offizielle" Begründung sind interne Umstrukturierungen, weshalb meine Stelle wegfällt. Es gibt allerdings schon länger auch Hinweise, die auf wirtschaftliche Schwierigkeiten des Unternehmens schließen lassen. Bin daraufhin nach Absprache mit der Chefin nach Hause gefahren, um mich um alles weitere (Arbeitslosenmeldung etc.) zu kümmern. Meine Aufgaben waren im Unternehmen unter anderem die Kassenabrechnung, weshalb ich nach dem Gespräch den Schlüssel für die Kasse abgegeben habe, um den weiteren Zugriff zu gewährleisten. Außerdem habe ich mit der Chefin vereinbart, die Kassenbelege der letzten Woche noch zu buchen und die Kasse dann diese Woche vor Zeugen zu zählen und ordnungsgemäß zu übergeben (erstens um meinem Nachfolger für diese Aufgabe keine Differenz zu hinterlassen, die er suchen muss (ich selbst hab die Kasse damals auch mit einer Differenz übernommen, die nur nach langer Suche aufgedeckt werden konnte), zweitens aber auch um jeglicher Spekulation aus dem Weg zu gehen, aus "Rache" wegen des Rauswurfs in die Kasse gegriffen zu haben oder ähnliches.

Nun bin ich heute früh zur Arbeit erschienen und habe meine Vertretung nach dem Kassenschlüssel gefragt. Sie hat ihn mir mit dem Hinweis: "Die Chefin kommt gleich zu dir!" nicht mehr ausgehändigt. Kurz darauf kam die Chefin tatsächlich auf mich zu und sagte, es wären ja jetzt sowieso nur noch wenige Tage bis zu meinem letzten Tag (habe noch Resturlaub, sodass nächste Woche schon Schluss ist) und sie wolle mich freistellen. Auf meine Frage, was denn mit der Kassenabstimmung sei, meinte sie nur: "Das macht dann derjenige, der ab sofort dafür zuständig ist!"

Nach allem, was in den letzten Tagen dort gelaufen ist (auf die Details kann und will ich nicht näher eingehen), würde ich nichts mehr ausschließen und befürchte, man könnte versuchen, mir noch irgendetwas "anzuhängen", um mich fristlos zu entlassen. Ich habe mir definitiv nichts zu schulden kommen lassen und als ich die Kasse vor eineinhalb Wochen zuletzt gebucht habe, war alles okay! Aber wer garantiert mir denn dafür, dass nicht übers Wochenende jemand manipuliert hat und mir das nun in die Schuhe geschoben wird? Zumal meine Vertretung (die die Aufgabe nun wohl bekommen wird) und ich uns nicht besonders mögen und sie mehrfach ziemlich offensiv gegen mich intrigiert hat. Wie kann ich mich im Zweifel am besten gegen mögliche Vorwürfe wappnen und wehren und wie verhalte ich mich jetzt allgemein nach der Freistellung?

...zur Frage

Trainingsjacke mit Jeans tragen?

Ich frag mich ob ich eine Trainingsjacke mit Jeans tragen kann. Oder ist da die Jogginghose pflicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?