Was haben Leute die den Tod für Kinderschänder vordern mit Nazis zu tun?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Danke für den Link. Echt perfide!

1
@musso

betrifft aber mehr die trittbrettfahrer.

0
@casala

betrifft aber mehr die trittbrettfahrer.

Worauf beziehst Du Dich?

0

Eine nationalsozialistische Eigenart war die Exekutive ohne Rechtssprechung und nach dem Rechtsempfinden der vorherrschenden Volksmeinung. 

Heißt dann z.B. wenn das Volk in seiner Mehrheit gegen eine Randgruppe eingestellt war (nehmen wir mal die damals so genannte Gruppe der Zigeuner), dann wurde nicht etwa überprüft, ob es ein Gesetz gäbe, gegen dass sie verstoßen hätten, sondern es wurde einfach etwas gegen sie unternommen. 

Homosexualität in Verbindung mit Annäherung an Jugendlich war strafbar. Aber da die Allgemeinheit negativ gegen Homosexualität eingestellt war, wurden Homosexuelle grundsätzlich und unabhängig etwaiger Vergehen kriminalisiert und gegen sie vorgegangen.

Manchmal wurde auch das Feigenblatt der Rechtsstaatlichkeit noch hochgehalten, indem Gesetze auf die Schnelle erlassen wurden, die dem "Volkswillen" entsprachen. 

Ebenso - und jetzt kommen wir auf den Punkt - wurde mit der Bestrafung willkürlich umgegangen. Nicht etwa nach Gesetz, sondern was gerade mit der Volksmeinung kongruierte, wurde vollzogen. Je empörter die Volksstimmung, um so härter die Strafe. 

Kinderschändung, ja schlimm, böse! Jetzt reicht's aber. Soll nicht nochmal vorkommen, ist ja schon wieder passiert. Jetzt aber Kopf ab!

Und als letzter kleiner Nachtrag: Die Rechtsfindung der Nationalsozialisten spuckte zuletzt auf die Verfassung. Was wir als Recht empfinden, wird zu Recht gemacht! Verfassungsbruch wurde bedenkenlos am laufenden Band begangen. Brücke zu unserer Zeit: Die Todesstrafe widerspräche dem Grundgesetz, Punkt! Sie zu fordern ist Forderung nach Verfassungsbruch. 

die nazis verstanden es durchaus, den volkszorn zu entfachen. ein derartiger vorwurf bot also die gewißheit, daß sympatien für den angeklagten sich seeehr in grenzen hielt und somit eine verurteilung unliebsamer angeklagter entweder von den eigendlichen vergehen ablenkte oder diese volle akzeptanz erhielt.

ich sehe gerade nebuk erklärt es ausführlicher. :-)

Es gab mal eine Gruppe die sich "Nationale gegen Kinderschänder" genannt hat. Allgemein wird ja von verschiedenen Menschen die Wiedereinführung der Todesstrafe für Kinderschänder gefordert. Die Nazis hängen sich da dran weil sie denken das sie so bei Wahlen mehr Stimmen bekommen.

Ich habe mal mit diesen Leuten gesprochen. Dabei kam heraus das sie nur arische Kinder als schützenswert betrachten. Die Kinder von Ausländern sind denen also ziemlich egal.

Nazis eben! :(

Ich denke das das daher kommt weil hitler eben auch hat umbringen lassen was nicht in seine Gesellschaft passte. Und nazi ist eine Bezeichnung für seine  Befürworter 

Was möchtest Du wissen?