Was haben Grundrechte mit Demokratie gemeinsam?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

das hast du leider ein bisschen schwammig formuliert. Was man aber sagen kann: In einer Demokratie gibt es gewisse Grundrechte, die - zumindest meistens, da es ja eine Demokratie ist - von der Bevölkerung mitentschieden werden dürfen.

LG
Björn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast noch den ganzen Abend und die ganze Nacht Zeit für Deine Hausaufgaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Demokratie" ist eine Herrschaftsform, in der die Politik danach bestimmt wird, was die Mehrheit im Volk will. GG, Art.56: "den Nutzen des Deutschen Volkes mehren, Schaden von ihm wenden,..."

Die Grundrechte sind die Basis eines demokratischen Rechtsstaates.

Da in der BRD eben leider NICHT das geschieht, was die Mehrheit will, werden durch politische Tricks die Grundrechte ausgehebelt. Etwa wird durch das Strafgesetz entgegen den Beschlüssen des UNO-Menschenrechtsrates eine Staatsdoktrin zur Geschichtswissenschaft oktroyiert.

Die Mehrheit wollte zB NICHT: Verlust der DM, Schuldenunion, Osterweiterung, jahrzehntelange Vernachlässigung der Familienpolitik (Folge: Wohlstandsverlust, Überalterung, Aussterben der Deutschen), EudSSR mit ihren Kommissaren, Masseneinschleusung von illegalen Fremden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann in einer bürgerlichen Demokratie auch ein Teil der Grundrechte fehlen, sie die Sklaverei in den USA bis 1865.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?