Was haben die Amis und deutschen in Afghanistan eigentlich gemacht?

10 Antworten

Es gab nur einen Grund warum die USA (Und Nato, unter anderem Deutschland) in Afghanistan war:

Weil die Taliban Osama Bin Laden erlaubt haben, dort eine Terrorbasis zu haben. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 forderten die USA, dass die Taliban die Terroristen zur Strafverfolgung an die USA ausliefern. Die Taliban lehnten ab. Es war unerträglich zu glauben, dass Al-Qaida damit durchkommen und immer noch dort leben könnte, frei, noch mehr Gräueltaten zu begehen. Daher griffen die USA – mit Zustimmung der Vereinten Nationen und mit Unterstützung ihrer NATO-Verbündeten (Deutschland zb)– Afghanistan an und vertrieben die Taliban von der Macht, dann nahmen sie den größten Teil der Al-Qaida ein oder töteten sie. Bin Laden floh nach Pakistan, wo er schließlich bei einer Razzia getötet wurde.

Die USA haben eine neue Regierung für Afghanistan gebildet, aber leider ist sie sehr schwach und korrupt, und die Überreste der Taliban haben immer noch Terrorakte begangen, wenn sie konnten. Jetzt hat das ganze schon viel zu lange gedauert, Osama bin Laden ist tot, Al Qaida ist auch fast nicht existent, es gibt nichts mehr zu tun dort für die USA.

Die Regierungsprobleme müssen die Leute wohl selber behandeln.

Jedenfalls nichts, was dazu ausgereicht hätte, die afghanischen Streitkräfte ausreichend zu motivieren.

Ich warte jetzt darauf, dass bei uns wieder diverse Politiker die "Verantwortung" übernehmen. Gut wäre ja, wenn unser Staat diese Verantwortlichen dann auch mal zur "Verantwortung ziehen" würde.

Gewarnt wurde ja vorher in allen Tonlagen.

Das hat nichts positives gebracht. Die haben halt versucht dasand zu stabilisieren ujf eine Afghanische Armee aufzustellen. Hat ja super geklappt.

Sie wollten Frieden bringen bzw. verhindern, dass die Taliban weitere Gebiete einnehmen. Das hat auch funktioniert, bis sie gegangen sind.

Jedenfalls nichts, was Bestand hätte. Beschert haben sie den Menschen durch ihre Bombenabwürfe und Kanonenschüsse viel Leid, denn die Opfer waren oftmals unschuldige Zivilisten sowie ein paar Schulen für Mädchen sowie gewisse westliche Lebensformen in den Großstädten. die Landbevölkerung haben die Interventionstruppen nicht für sich gewinnen können, da profitierte nur die Taliban. Das ganze militärische Abenteuer brachte nur Menschenopfer, Verletzte, Leid, Verdruß, Illusionen und kostete zudem ein Schweinegeld, all das für die Katz.

Was möchtest Du wissen?