Was haben die "Alten" Damen und Herren früher gerne gekocht?

7 Antworten

Ich erinnere mich, das Fondue recht en Vogue war für den Gesellschaftsabend. Im Alltäglichen waren es eher bescheidene, saisonale & einfache Gerichte, aber gekonnt zubereitet wie Reibepfannkuchen mit selbstgemachten Apfelmus, Grünkohl in zig Variationen, Spargel, Matjes in Stippe, Bohnen/Birnen/Speck, Himmel und Hölle, Grüne Sosse u.ä. Es wurde auch vieles "recycelt" .. Brotsuppe & Cons. In der Sache habe ich meine damalige Kochphilosophie entwickelt: Ein Gutes Gerich besteht aus max. 3 Zutaten ..

Was uns Kindern dann bei den "großen" Gerichten wie der Weihnachtsgans inkl. aller Vorbereitungen natürlich erst recht das Wasser im Mund zusammen laufen lies. Ich erinnere mich noch, wie zugleich stolz, aber völlig überfordert ich mit 16 war, als mein Vater sagte, ich solle den Vogel tranchieren ... und der selbstgemachte Heringssalat der Feiertage zog sich nun bis zum völligen Verzehr min. 1 Woche durch den Speiseplan ... und in Farbspuren durch die Verdauung (1 Kg Rote Beete bleibt nicht ohne Konsequenzen!), ähnlich dem Grünkohl.

Als Kinder sind wir im Herbst wie weiland unsere Eltern mit ihren Eltern über die Felder, die restlichen Kartoffel ausgraben und im Feuer der Blätter geröstet ... und im Gesicht schwarz wie die Köhler, aber sehr glücklich nach Hause ... bis auf unseren Collie, der dann zu Hause mit ein wenig in die Frolic-Ringe verstrichene Leberwurst getröstet wurde :-)

Und ge- bzw. verbacken wurde, was der Garten an Früchten hergab ... Obwohl protestantisch aufgewachsen galt für uns auch für die 40 Tage vor Ostern "Kein Fleisch!" ...

Ergänzend vielleicht noch, dass mein damaliger Best Buddy Kroate war und seine Oma, Tante Bibi genannt, ihr Leben in der Küche verbrachte ... von daher bei mir etwas früher als anderenorts schon exotischer :-) Palatschinken & Co :-))

Zum Beispiel:

  • Gemüseeintöpfe aller Art (Kartoffelsuppe, Bohnen- bzw. Möhreneintopf, Erbsensuppe; bei uns sehr beliebt: "Quer durch den Gemüsegarten")
  • Spinat, Spiegelei, Kartoffeln
  • Bratwurst, Kartoffelbrei, Sauer- bzw. Rotkraut
  • Schnitzel, Kartoffeln, Mischgemüse
  • Sauerbraten, Klöße, Rotkraut oder Mischgemüse
  • Rouladen, Kartoffeln/Klöße, Rotkraut
  • Rührei, Kartoffelbrei, Gurkensalat
  • gebratene Leber, Zwiebeln, Kartoffelbrei, Möhrenrohkost
  • Nudeln, Wurstgulasch
  • Würstchen, Kartoffelsalat
  • gedünstetes Fischfilet, Kartoffeln, Kopfsalat
  • Milchreis, Apfelmus
  • Eierkuchen/ Kartoffelpuffer, Apfel- bzw. Pflaumenmus
  • Pellkartoffeln, Quark, Leinöl

Hefeklöße mit diversen Fruchtsuppen ......hatte ich vergessen. Steht z.Z. wieder häufig auf dem Speiseplan.

0

Was möchtest Du wissen?