Abgesehen von Vorurteilen und Antipathie gegen alles was fremd ist und dem Gedanken dass das reine Disziplinlosigkeit wäre...

Gibt es auch handfeste Gründe - aber DIE sind den meisten Menschen gar nicht bewusst.

Einer zb wäre, dass Übergewicht ein erhöhtes Risiko für Krankheiten mit sich bringt. Und die Folgen davon müssen wir alle als Gesellschaft tragen - in Form von Krankenkassen-Beträgen, aber auch EU-Rente, Arbeitslosigkeit, Krankengeld, Hilfsbedürftigkeit...

Sicher ist das bei einem Teil der Betroffenen nicht berechtigt, da die Ursache für Übergewicht durchaus auch Krankheiten sein können und daher wie jede andere Krankheit gewertet werden müssen.

Im Falle der Disziplinlosigkeit ist es aber ebenso zu werten wie Raucher, Bewegungsmangel etc - also Faktoren, die die Betroffenen selbst in der Hand haben.

Das sind Vorurteile, falsche Erziehung, Respektlosigkeit... Die Liste ist endlos.
Meinungen sind aber keine Tatsachen, daher sollte man nichts auf die Meinung solcher Menschen geben. Nicht jeder weiß, wie man respektvoll mit anderen umgeht. Auch wenn die Gesellschaft als "sozial" bezeichnet wird, ist sie das bei weitem nicht.
Wir leben in einer Ellenbogengesellschaft. Jeder der nicht so ist, wie alle anderen oder eben anders/komisch aussieht, zieht bei einigen leider den Kürzeren. Das muss und sollte man allerdings nicht hinnehmen!

Gesellschaftliche Vorurteile und ein Idealbild vom Menschen, das im 21. Jahrhundert der schlanke Mensch ust. Dagegen kann man leider nichts machen. Man muss entweder selbst was dagegen machen odernicht so sehr auf die Meinung und Kommentare der anderen zu achten

Was möchtest Du wissen?