Was haben Buddhisten im Westen für einen Tagesablauf?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Habe mit meiner Buddistischen Frau in Deutschland gelebt.Ihr Lebensablauf war so wie meiner,nur jeden Morgen hat sie vor dem Altar gebetet und dem Buddah Wasser und Speise gegeben Blumen higestellt,die Speisen werden später selbst gegessen.An Bestimmten Feiertagen wird öffter gebetet.Tischgebete sind Unbekannt.Der Lebensablauf richtet sich nach den Lehren Buddahs.Wie bei uns die 10 Gebote. Ein in einem Kloster lebenden Buddisten in Deutschland Unterliegt den gleichen Ritualen wie in seiner Heimat.Er wird von der Gemeinde Beköstigt,darf kein Eigentum Besitzen,nach 12°° keine Speise mehr zu sich nehmen,nur noch Trinken.Rituelle Handlungen wie Hochzeit oder Sterben sind Kostenfrei.Es wird ein Obulus an den Tempel entrichtet damit dieser Verschönert werden kann.Mönche Rezetieren des öffteren am Tag.Junge Buddisten gehen für kurze Zeit in ein Kloster um die Lehren Buddahs zu lernen.Noch Fragen?

Super, das hat m,ir wirklich geholfen!Vielen vielen Dank!

0

Um Buddhist zu sein muß man weder meditieren noch Glauben. Am wenigsten Glauben. Es ist ein praktizieren einen Innersten Einstellung. Und warum soll sich der Tagesablauf auch unterscheiden müssen, von einem Christen. Der auch nicht den Tag in der Kirche verbringt. Ein Buddhist wird seine Verinnerlichung durchführen, die so unterschiedlich ist, wie es Charakteren gibt. Z.B. Ist der ZEN so offen, das man ihn vielleicht nur so beschreiben kann, das er einen leeren Raum Schafft. Wir sich auch nicht doll unterscheiden zum Osten. Was anderes ist es in den Klöstern .

Ein Buddhist, also ein Mensch, der Zuflucht zu den 3 Juwelen gesucht hat, hat sich entschlossen streng nach der Lehre Buddhas zu leben. Das ist der Unterschied zu Freizeit-Buddhisten. Es ist in etwas so, als wenn man sagt, man ist Christ, lebt aber nicht der Bergpredigt.

0

Meiner bescheidenen Meinung nach, sollte sich ein Buddhist welcher im Westen lebt, sich den örtlichen Gepflogenheiten anpassen! Ergo.. Du spürst ihn nicht!!!! Gruss Solf

Buddhismus ist eine Lebensphilosophie, welche keinerlei Vorschriften macht - also werden die Tagesabläufe so individuell sein, wie die "Gläubigen"

TU! Der "Avater" kommt so traurig rüber, Mädchen!!

0
@solf1

Was heißt TU?

Meinst du ich sollte meinen traurigen "Avater" auf eine fröhliche "Amutter" ändern?.. bin ja gar nicht traurig ;o)

0
@Eastside

Ja bitte! Tu heisst.. Thump up! Sowas wie den Daumen in der Höhe..???!!

0

ich glaube sie meint budhistische Mönche ! diue leben meistens in klostern guck mal erleuchtung garantiert, da siesht du sowas!

0

Wieso soll es da unterschiede zu einem aus dem Osten geben?

DH! ;-) was machen denn die im osten so?

0

am besten du schaust das hier durch: http://de.wikipedia.org/wiki/Buddhismus_im_Westen. Wenn du hier nichts findest, google doch einfach!

Also erstmal: auf die Idee mit google bin ich auch schon gekommen.Leider ist meine Frage so speziell, dass ich darüber keine Informationen finde. Dann: Klar gibt es Unterschiede zum östlichen Buddhismus!Muss doch. Ich hätte nur einfach gerne mal einen Tagesablauf, wann er aufsteht, isst, meditiert, etc.

0
@Schnucklschn

durch suche findet man vieles: http://www.buddhismus-schule.de/inhalte/gesellschaft.html#3, http://religion.orf.at/projekt03/religionen/buddhismus/re_bu_fr_feste.htm, http://religion.orf.at/projekt03/religionen/buddhismus/re_bu_fr_feste_tagzeiten.htm, http://religion.orf.at/projekt03/religionen/buddhismus/re_bu_fr_feste_lebensregeln.htm, http://kica-buddhismus.blogspot.com/2007/05/eine-buddha-statue-fr-jeden-tag.html, http://lebenskunde.dunant-grundschule.de/religionen/buddhismus.htm

0

Was möchtest Du wissen?