Was haben Anonymous (Hackerbande) studiert?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Anonymus ist keine Gruppe, es ist eher ein Gedanke, jeder kann Anonymus sein. Hacken ist denke ich viel autodidaktisches Lernen, bzw. Learning by Doing. Es gibt denke ich keine Uni die einen Master in "Hacken" anbietet :) Gibt halt diverse Studiengänge die sich auf Software spezialisieren, vielleicht da mal reinschauen wenn die Thematik dich interessiert.

Gut beschrieben, aber es gibt Schulen, die hacken unterrichten. Zwar soweit ich weiß nicht in Deutschland aber in Frankreich und Indien auf jedenfall.

1
@donner211

In Deutschland wird lediglich "das Pferd" von hinten aufgerollt - im Grunde sind Lehrgänge für Sicherheit "unterschwellig" auch Kurse "wie Hackt man XYZ" weil man lernt wie man sich vor XYZ schützt und somit auch die Lücke nutzen könnte.

Beispiel: Ich - Webentwickler- gehe zu einem Kurs über SQL-Injections, dort lerne ich was das ist und wie ich es verhindere. Mit diesem Wissen habe ich potenziell schon die Möglichkeit Angriffe in form einer SQL-Injection zu starten. Später könnte man hierfür ein Tool entwicklen welches die von mir erlernte Logik automatisiert und auf eine Liste von URs anwendet.

0

Naja, aber die "Frontkämpfer" bei gewissen Angriffen/Aktionen werden schon helle Köpfe sein, die auch in diesem Bereich studiert/gelernt haben...

@SebTM: So ist es, wenn man lernen will, wie man vor so etwas schützt, muss man erstmal gucken, wie es die Gegenseite überhaupt macht und dann Maßnahmen entwickeln, wie man genau dies verhindert, ist auch manchmal gut, ein Problem zu lösen und wenn man schwer drauf kommt, wie erreicht man denn erstmal das Gegenteil???

0

Hallo,

die von dir angesprochene Bande ist eine Gruppierung von Menschen die teilweise im IT-Sektor arbeiten bzw. sich damit gut auskennen. Durch verschiedene Vorfälle ist deren Handeln eher kritisch anzusehen da Sie quasi den Schutz der Anonymität (Wort-Witz mit dem Namen ;-)) des Internets nutzen um selbstjustiz zu üben bzw. Ihre politischen Statements zu verbreiten.

Gruß,
SebTM

Vielleicht haben die nicht mal studiert, sondern haben sich das autodidaktisch angeeignet. Schließlich ist das eine Bezeichnung für eine lose Gruppe von Leuten, ganz ohne Führung, ohne Mitgliedschaft, ohne Fachqualifikation.

Kann man so nicht pauschalisieren, diese lose Vereinigung, aber die Hauptverantwortlichen hinter Angriffen und Aktionen, also die, die wirklich "an der Front" sind, werden wohl fast alle etwas in Richtung Informatik studiert/gelernt oder eben als umfangreiches Hobby haben...

es gibt keine gruppe "anonymous", jeder ist anonymous, der es möchte. für mich nicht begreiflich, dass das immernoch nicht bei allen angekommen ist.

vom arbeitslosen unausgebildeten bis zum akademiker ist da alles dabei.

Juice, IT, BWL und viele weitere Studiengänge

Anonymous ist eine Ideologie. Und ^Cyberhacking^ ist nur ein Bruchteil vondem was sie befolgen. Es ist eine Art Kategorie wenn du so willst.

Gegenfrage: Warum heißt Anonymous eigentlich Anonymous? 

Na? Naa?

Der eine hat BWL studiert, der andere vielleicht Informatik...Die Typen sind anonym und bestehen nicht aus zwei Leuten, sondern aus sehr vielen Menschen, die sich nicht als geschlossene Bruderschaft definieren. Du kannst genauso anonymous sein wie ich. 

Eins ist aber klar: Einige von denen sind verdammt gut in dem was sie tun.

Anonymous ist keine Hackerbande.

Was möchtest Du wissen?