Was habe ich für Probleme mit meinen Stiefbruder?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vermutlich ist in Deiner Erziehung einiges schiefgelaufen - und das mußt Du jetzt ausbaden. Wenn Du weiterhin so ein kleiner egozentrischer Narziß bleibst, dann wirst Du das in Deinem zukünftigen Leben sehr sehr schwer haben. Versetz Dich doch mal in seine Lage und frag Dich, ob Du Dich wohlfühlen würdest, wenn er Dich so behandeln würde. Und dann versuch Dich zu ändern - denn eine Veränderung kann nur von Dir kommen, nicht von außen!

Eifersucht, ein Gefühl des Zurückgesetztwerdens, nicht teilen wollen, Angst vor Verlust - sowohl beim Gefühl als auch beim Materiellen, Neid, Wut.... Das spielt alles eine Rolle dabei. Es ist ja auch schwer mit einem Neuankömmling, den man sich nicht ausgesucht hat, klarzukommen. Ist denn eigentlich geregelt in Eurer Familie, wem was gehört und was zu teilen ist und was gemeinsam zu benutzen ist? Gab es schon mal ein Gespräch darüber, wer was abgeben muß? Etwas, das bislang Dir allein gehört hat, sollte Dir eigentlich auch weiterhin allein gehören, denn sonst entstehen ganz berechtigt solche Gefühle. Niemand verliert gern Besitzrechte oder Privilegien, nur weil jemand irgendwie dazukommt. Der Laptop - vor allem, wenn er eigentlich Dein Eigentum ist - kommen Deine ganzen Gefühle vielleicht einfach zusammen und machen sich an diesem Gegenstand symbolisch fest, das ist auch ganz normal. Es gibt immer einen Punkt, an dem solche Konflikte kulminieren, der sozusagen der Dreh- und Angelpunkt ist und unter all dem, um was es geht, die heftigsten Gefühle auslöst. Kleiner Tipp: Sichere ihn mit einem Passwort, das er nicht knacken kann. Dann verliert er den Spaß, vorausgesetzt, er kann es nicht ausspionieren, weil Du einen Fehler machst. Das ist unter Windows nicht so schwer, sich den Rechner mit einem Passwort zu schützen. ;-)

Eine generelle Lösung wird es nur geben, wenn die ganze Familie dabei mitwirkt. Es muß Regeln geben, es muß sichergestellt werden, daß jeder ein bißchen was aufgibt, aber nicht zu viel, daß jeder auch Rechte hat und die behalten darf. Daß es ein Problem gibt, muß aber erst mal bemerkt werden und das ist für die meisten Familien der schwerste Akt. "Bei uns gibts doch keine Schwierigkeiten, Geschwister streiten sich halt mal..." und so in der Art wird das meistens abgetan. Versuch ein ernstes Gespräch mit Deiner Mutter, wenn sie Zeit hat und in guter und ruhiger Stimmung ist. Mecker nicht Deine Probleme an sie hin, sondern sag genau und klar und sehr sachlich, welche Schwierigkeiten Du hast und wie Du es anders haben möchtest. Bitte sie, darüber nachzudenken, weil es Dir wichtig ist und es Dir jetzt nicht gut geht. Sprich ehrlich mit ihr und bitte sie, Deine Probleme ernszunehmen und nicht einfach wegzuwischen. Das wird nicht einfach sein, etwas zu bewegen bei Euch, ich will Dir da keine übergroßen Hoffnungen machen. Sowas anzuleiern ist ein hartes Stück Arbeit und man muß die Gefühle, die man dabei hat, erst mal außen vor lassen, auch wenn es direkt um Gefühle geht. Du mußt sachlich und taktisch klug vorgehen, das braucht eine Menge Grips und Nerven. Es ist den Einsatz aber vielleicht auch wert. Viel Glück! q.

klar, das ist ein konkurrent - der macht dir alles streitig, was bisher für dich selbstverständlich war.. ich gehe davon aus, dass er jünger ist als du. insofern hatte er sicherlich auch kein mitspracherecht und musste sich in die entscheidung des vaters fügen.. jedoch sind neid, eifersucht und streitigkeiten immer vorprogrammiert, wenn ihr beide nicht gleich behandelt werdet und einer mehr bekommt an rechten und zuwendungen als der andere..

allerdings kann es nicht sein, dass du dafür deine privatsphäre aufgeben musst. dein zimmer gehört dir, ebenso wie dein laptop - das würde ich an deiner stelle auch ganz klar fordern. dein zimmer ist dein reich! und der laptop ist mindestens so privat wie ein tagebuch.. so sehe ich es zumindest.

sprich in ruhe und vor allem sachlich mit deiner mutter und ihrem freund..

lg :)

cherrylady16 09.07.2011, 11:08

meine mutter sagt das ist nicht dein zimmer lass ihn rein sofort und der laptop ist auch für alle da, sei mal netter zu ihm. Meine Mutter ist schon gereizt und sie kennt sowas wie privatsphäre und so nicht

0
snugata 09.07.2011, 11:16
@cherrylady16

dann solltet ihr aber verlässliche regelungen finden... also zb. wann darf wer an den rechner, wie lange usw. wenn der rechner allen gehört, dann sichere auf jeden fall deine daten so, dass keiner rankommt..

doch dein zimmer - das ist dein reich. es sei denn, dass er aus platzgründen in deinem zimmer mit wohnen muss.. sollte das so sein, dann wäre das zwar blöd, aber nicht zu ändern..

lerne den jungen erst einmal kennen. lenke ihn vom rechner ab, in dem du evtl. gemeinsam mit ihm spielst.. geh raus mit ihm - so kann er auch freunde finden.. dann ist er bestimmt auch öfter unterwegs :)

die situation ist für ihn garantiert genauso schwer wie für dich. ihn hat auch keiner gefragt. wenn er dann noch die ablehnung spürt, wirds für euch beide nicht leichter. ihr müsst euch beide dran gewöhnen, euch kennenlernen .. dann lernt ihr auch, wie man auf einander zugehen kann :)

lg :)

0

Abgesehen davon, dass Du ihn nicht ausstehen kannst, brauchst Du ihm weder Deinen Laptop geben, noch ihn in Dein Zimmer lassen und Deinen PC benutzen lassen. Wenn Du das nicht willst, hat er das auch nicht zu machen. Schließ das Zimmer ab. Er und vor allem Deine Mutter müssen das akzeptieren!


cherrylady16 09.07.2011, 11:14

das hätte ich auch so gemacht, aber meine Mutter würde ausflippen und mich zu meinen Vater schicken und dann müsste ich jeden Tag über 20 min brauchen um in die Schule zu kommen und müsste meine ganzen 10000000 Klamotten mitnehmen, nein da bleib ich lieber hier -.- leider

gottseidank geht er jetzt ja muahaha

0

Es ist eindeutig Eifersucht und Verlustangst! Gib ihm, und Dir, eine reelle Chance!

Was möchtest Du wissen?