Was habe ich? 13 Jahre alt

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt nun mal "glücks"-Menschen und die, die etwas mehr Pech haben. Ich gehöre auch eher zu deiner Gattung. Oftmals ist das Ganze eine Einstellungssache. Klar, deine jetzige Klasse wirst du wohl schwer wieder auf deine Seite bringen, jedoch brauchst du die auch nicht. Versuch dich doch mal von aussen zu sehen. Machst du Witze die merkwürdig oder eklig sind? Kannst du einfach kein Gespräch führen?

Ich bin oft verklemmt, versuche dann aber mich mehr anzupassen. Und das wichtigste: Hör auf dir Gedanken zu machen, was andere von dir denken. Wenn du locker bist, gruselige oder merkwürdige Angewohnheiten bleiben lässt, kommen die Freunde von allein.

Und solange du nichts "verbotenes" tust, zieh dein Ding durch. Wenn deine Mam motzt, dass du zu wenig hilfst, dann hilf ihr doch mal, oder was auch immer sie stört. Du musst ihr nicht den A küssen, aber sein ein Sohn, nicht ein Göhr.

Probleme kommen und gehen, manche haben mehr und manche weniger. Heulen und sich depressiv-denken ist nur kontra produktiv. Ändere was dir nicht passt, aber benimmt dich wie ein normaler Mensch =P.

So lernte jedenfalls ich damit umzugehen. Ich bin 19 und habe immernoch viele Probleme, aber die pack ich alle auch noch irgenwie. Am Schluss ist noch immer alles so geworden wie es sollte.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück.

Liebe Grüsse

Du hast Pubertät. ;)

Aber ernsthaft: So wie du fühlen sich die meisten in deinem Alter. Es ändert sich einiges, man will eigenständiger sein und denken, wird nach eigener Ansicht von anderen darin blockiert, man muß lernen, daß nicht alles im Leben so läuft, wie man sich das wünscht.

Noch ein paar Jahre, dann hast du dich damit arrangiert und kannst auch dein Leben ein wenig besser kontrollieren.

Der fast normale Wahnsinn.

Dich hat die Pubertät fest am Wickel.

Außenseiter werden nicht gemacht, sie machen sich oft selbst. Steh nicht am Rand, geh mitten hinein in das Geschehen. Biete Dich an, sei offen. Frage nicht, ob Du mitmachen kannst, sage: "Ich mache mit!".

Das alles vergeht - auch der Stress mit der Mutter. Wenn sie schlecht drauf ist, versuche mit ihr zu reden. Geht das nicht, schotte Dich an und lasse dich nicht runterziehen.

Alles Gute.

"Außenseiter werden nicht gemacht, sie machen sich oft selbst." von diesem Satz bin ich Fan =)

0
  1. Klaren Kopf kriegen
  2. Sehr viel Sport machen, ab in Sportclubs, z.B. Karate, Taekwondo, Tennis, Schwimmen, das gibt innere Kraft. Wenn Du sehr sportlich wirst, wird vieles anders. Also Sport (auch Joggen oder Fitness-Center)
  3. Stelle weniger metaphysische Fragen
  4. Das Thema Liebe lass mal, erst viel Sport machen, Kopf klar bekommen.
  5. Das Mädchen, das Du liebst, sieht in 10 Jahren eh anders aus.

--> es ist so, weil Du es nicht änderst

Pubertät. Das gibt sich wieder! Und: Wieso liebst du jemanden, der sowas sagt? Das ist das Letzte!

Wahrscheinlich weil sie ein heißer Schlitten ist ...

0

Was möchtest Du wissen?