Was glauben Menschen mit Suizidgedanken erwartet sie nach dem Tod?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

In den Himmel und dann als Unsichtbare auf der Welt und auf die Menschen aufpassen die ich liebe. Der Gedanke daran gefällt mir und nimmt mir die Angst vor dem Tod.

Wenn ein Mensch mit Suizidgedanken durchs Leben geht, dann hat dieser zumeist so große psychsiche Probleme, dass er nicht auch noch irgendeinen Gedanken an das Danach verschwenden wird, solange dieses Danach nichts mit seinen Problemen zu tun hat. Sein einzig 'interessantes' Danach liegt in der Erlösung und Befreiung seines Leides und seines Leidens...

Gruß Fantho

Ich denke, nach meinem Tod merke ich nichts mehr, wie wenn man schläft... da erinnert man sich auch erst wenn man aufwacht an die Träume. Nur, dass man eben nicht mehr aufwacht. Sonst glaube ich nicht, dass mich irgendetwas erwartet, und wenn doch, werde ich am Ende positiv überrascht.

Ich habe eine alte Freundin aus Russland, die schön öfters versucht hat sich umzubringen und bereits in eine Psychiatrie eingewiesen ist mal gefragt, warum sie unbedingt sterben möchte. Sie meinte, dass ihr Gewissen, dann wahrscheinlich endlich Ruhe findet und sie nie wieder an ihre Vergangenheit zurück denken muss. Also, dass sie aufhört zu leiden, durch die Erinnerung an ihre Vergangenheit, in ihrem Fall.

Also gut, dann versuche ich es mal. Ich glaube ja, dass nach dem Tode die Seele in eine "andere Welt" gelangt. NEIN nicht in den Himmel oder Hölle oder Paradies (blödsinn).

Ich denke eher an die unendlich viele Welten Theorie. Da wird die Seele dann in einer anderen Welt in einen anderen Körper gesetzt. Und warum man keine Erinnerungen an das vorherige Leben hat ist auch ganz leicht erklärt. Erinnerungen und Wissen werden im Gehirn gespeichert und nicht in der Seele.

Oder auch nicht in eine andere Welt. Vielleicht einfach hier in einen anderen Körper.

ODER man ist Tod und das war's.

Die meisten machen sich keine Gedanken was danach kommt. Sie wollen einfach nur das die Schmerzen und Leiden endlich enden.

Mir war das damals ziemlich egal was genau danach kommt. Hauptsache Erlösung.

Wie schon manche antworten sagen denkt man dass alles besser wird. Ich persönlich denke man kommt in ein weißes nichts

Ich habe selber Suizidgedanken, aber ich glaube nicht, dass mich nach dem Suizid irgendwas schlimmes erwartet, z.B. Hölle oder so. Das ist für mich völliger Quatsch.

Das dürfte wohl sehr unterschiedlich sein.

Aber wer an Suizid denkt, der ist so verzweifelt, das ihm ALLES besser erscheint als das Leben.

Ich erwarte mir nach dem Tod unendliche Stille wie beim Schlafen oder unendliche viele Folgen meiner Lieblingsserien.

Endlich emotionale Ruhe.

ich glaube, die Erwartung auf irgendetwas ist es weniger, sie wünschen sich halt dringlichst, "dass es vorbei" ist.


Ich glaube sie denken Das es nach dem Tod alles Schöner wird das diese Quall weg ist und sie Nicht mehr leiden müssen :)

Da wird wohl jeder anders denken. Halt  egal was kommt muss besser sein als das was im Leben ist.

Erlösung,von jeglichen Qualen.

Was möchtest Du wissen?