was gibt viel energie vor dem sport und hat wenig kcal?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Stell deine Ernährung um!

Um das Zählen von Kalorien kommst du nicht rum, aber mindestens den Grundumsatz mußt du täglich zu dir nehmen, sonst klappst du irgendwann zusammen.

Ein Kaloriendefizit zu bilden ist ja völlig in Ordnung und auch wichtig, wenn man das Gewicht reduzieren will.

Aber so, wie du es planst, wird und kann es nicht funktionieren.

Wenn du Hilfe bei der Ernährungsplanung und Berechnung des Kalorienbedarfs brauchst, sag Bescheid :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rotiii 16.05.2016, 20:20

danke für deine antwort !:)

0

Du gehst völlig falsch an das Training ran. Bis 2 Std. vor dem Training solltest du nichts essen. Du kannst evtl. 30 g Wheyprotein direkt vorher mit Wasser zu dir nehmen. Während dem Training solltest du viel Wasser trinken, da du durch das Training einer erhöhten Wasserbedarf hast.

Wenn du mit leichten Aufwärmübungen anfängst, dann bereitest du deinen Körper auf die hohen Trainingsgewichte vor. Du solltest dir leichte Hanteln schnappen (2 Kilo), und damit Seitheben, Frontheben, Überkopfdrücken usw. ausführen, um die Gelenke vorab ein wenig zu schmieren. 

Die Muskeln dürfen ruhig schon ein wenig brennen.

Danach fängst du mit 1 oder 2 Aufwärmsätzen mit wenig Gewicht an, von dem du ca 20 Wiederholungen schaffen würdest. Du powerst dich nicht komplett aus, sondern nutzt die Aufwärmsätze primär dafür, damit dein Kreislauf in Schwung kommt, und du warm wirst. 

Du kannst auch Hampelmänner, Liegestütze etc. machen.

Erst danach solltest du an die richtig schweren Gewichte gehen. Wenn dein Kreislauf in Schwung ist, bist du im Trainingsmodus angekommen. 

Damit bist du schon automatisch motivierter. Und natürlich beugt ein gutes Aufwärmen Verletzungen vor.

Wenn du Essen willst, solltest du erst nach dem Sport essen. Denn dein Magen ist sonst mit der Verdauung beschäftigt, und du kannst im Training nicht mehr deine Leistung bringen. 

Direkt nach dem Training machen schnelle Kohlenhydrate wie Bananen oder zuckerhaltige Getränke Sinn. Danach solltest du komplexe Kohlenhydrate, und ausreichend Proteine zu dir nehmen. Haferflocken, Reis, gekochte Kartoffeln, Putenfleisch, Fisch, Magerquark, fettarme Milch usw. 

Mind. 1,2 g - 2 g pro kg Körpergewicht Eiweiß solltest du täglich essen, um Muskeln aufzubauen oder zu erhalten. 

Wenn du vermehrt Muskeln aufbauen willst, solltest du ca 400 kcal über deinem Gesamtkalorienbedarf täglich essen.

Übrigens: Es gibt sogenannte Pre Workout- Trainingsbooster, die man vor dem Training nehmen kann, um den Kreislauf zu pushen. 

Du findest solche Booster in den Supplement- Reviews auf gannikus.com. 

Ich persönlich halte das aber für rausgeschmissenes Geld, da man selber in der Lage sein sollte, sich für das Training zu motivieren. 

Deinen Kreislauf kannst du auch durch gutes Aufwärmen ausreichend für das Training pushen. Ich mache z.B. gerne einen Satz leichtes Kreuzheben, bevor es los geht. Da geht die Pumpe schon genug mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CJoe78 16.05.2016, 20:50

Da du Abnehmen willst, würde ich das Kaloriendefizit bis maximal auf deinen Grundumsatz an Nichttrainingstagen einbauen, und an den Krafttrainingstagen ca 400 kcal über deinen Gesamtkalorien essen.

So kannst du evtl. sogar gleichzeitig Muskeln aufbauen, und Fett abbauen.

1
Rotiii 16.05.2016, 21:17

okay danke.. also ich hab immer abends 18/19 bis 20/21 uhr training und deshalb weiß ich immer nicht wie ich essen soll danach.. also du meintest fleisch und zuckerhaltige getränke und so aber wie viel und was genau ?

und noch ne andere frage: dieses wheyprotein, besteht da die möglichkeit, dass dadurch bei einem dopingtest was nachweisbar ist... solche sachen können doch auch manchmal "verunreinigt" sein, also ich glaube das sollte man nicht riskieren oder ?

0
CJoe78 16.05.2016, 21:37
@Rotiii

Wheyprotein ist Molkeprotein. Du kannst also genauso gut Milch vor dem Training trinken. Whey Protein ist aber besser, da es sich um reines Molkeprotein handelt. 

30 g Whey vor dem Training mit Wasser reichen aus. Und nein- Da ist nix drin, was verboten wäre.

Was das Essen betrifft, solltest du nach dem Training eine ganz normale Mahlzeit essen. Vielleicht noch vorher eine Müller Milch trinken, und/oder Bananen essen, womit du schon genug Zucker hättest. 

Du musst aber auf deine Gesamtkalorienbilanz achten, d.h. du solltest in etwa ein Gefühl dafür haben, wie viele Kalorien du so am Tag zu dir nimmst, und wie viel Eiweiß in der Nahrung steckt.

Dazu musst du zwangsläufig deine Essensmengen abwiegen, oder auf die Packungsgrößen und deren Kalorien achten, diese zusammenrechnen, und bedarfsgerecht, unter- oder überkalorisch je nach Zielsetzung essen. 

Diese Dinge musst du dir aber selber aneignen. Oder du lässt es jemanden für dich machen, und bezahlst dafür Geld.

0

Das geht nicht. Du kannst nicht trainieren und Muskeln aufbauen wollen und gleichzeitig zu wenig essen.

Kalorien gleich Brennwert, deine Frage lautet also etwas umformuliert: Was gibt viel Energie, hat aber wenig Energie? Merkst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rotiii 16.05.2016, 20:14

shit ja ... ich möchte nur so gerne richtig schnell und so viel wie möglich abnehmen und trzd dabei gute leistung bringen .. wie mach ich das .. bitte sag nicht dass das unmöglich ist .. ich suche hier nach der motivation unter anderem...

0

"also ich möchte abnehmen und das kann ich persönlich momentan nur wenn ich weniger als normal esse.. bitte sagt mir nicht wie ungesund das ist und jojo effekt und wie krank und so weiter.. ich weiß ich weiß.. und ich weiß auch wie ich aufpassen muss ! :)"

Ähm also vielleicht hast du da was falsch verstanden aber eigentlich ist der einzige weg abzunehmen weniger zu essen als man verbraucht^^. 

Naja um auf deine eigentlich frage zurück zu kommen würde ich dir empfehlen einfach eine Kalorien so zu verteilen das du vor  dem Training relativ viel essen kannst bzw. dir ein paar mehr Kalorien erlauben kannst.

Ich würde dir vor und oder auch nach dem Training einfach Obst z.B. eine Banane oder einen Apfel empfehlen das ist man relativ schnell, es liegt nicht so schwer im Magen und durch den Fruchtzucker gibt es schnell Energie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir nur sagen, dass du vor dem Sport genügend getrunken haben solltest, aber nicht so viel, dass du davon Wasser im Bauch hast, denn das bremst einen aus. Dehnen ist auch sehr wichtig. Zu empfehlen wäre, denke ich, aufwärmen. Das alles gibt mir zumindest genügend Kraft und Energie.Zumal muss man aber auch erwähnen, dass die Aufwärmübungen je nach Sportart variiert, und dass du nicht vorher schon aufgepowert sein solltest. Lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten ist eine eiweissreiche ernährung, dadurch baut man Muskeln auf. Quark, eier, joghurt, Milch sodass halt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Tipps von Darkshadow3 sind sehr gut. Ich ergänze: um deinen Stoffwechsel vorm Sport anzukurbeln kannst du den Saft einer Zitrone mit 20g magerem Putenbrustfleisch/ Hähnchenbrustfleisch zu dir nehmen. Das wirkt Wunder. Ist auch ideal als Snack vorm Schlafen gehen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rotiii 16.05.2016, 20:18

super danke!

1

Ja was genau willst du? Muskeln aufbauen? Dann Kohlenhydrate und Eiweiß (Brot Nudeln Kartoffeln usw.)Abnehmen? Dann Gesund und ausgewogen ( Salat, Gemüse, Weißes Fleisch usw.) Und ganz wichtig viel Wasser)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rotiii 16.05.2016, 20:17

wenn ich abnehme und mich entsprechend ernähre, dann bau ich mit krafttraining nebenbei doch trotzdem muskeln auf oder ?
evtl kann ich auch eiweissreich essen, krafttraining machen und trotzdem halt wenig essen also : wenig und nur eiweissreich  bzw. überwiegend

0
Potts86 16.05.2016, 20:41

nee genau so nicht. Du Ernährst dich mit Kohlenhydrate und Eiweiß das brauchst du um Muskeln aufzubauen und die Muskeln verbrennen dein Körperfett. Kleiner Tipp geh in ein Fitnessstudio und lass es dir genau erklären 😊

0

Was möchtest Du wissen?