Was gibt man Säuglingen im Krankenhaus, wenn man sich gegen das Stillen entscheidet?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hipp - alete - beba - bebevita... demeter... um nur einige zu nennen...

überleg, was du selber für ein typ bist - danach entscheide. die zusammensetzung ist bei allen produkten so, dass es gesundheit und gedeihen des säuglings fördert.

am besten du gehst auf die websites der firmen, informierst dich dort umfassend und entscheidest dich für das, was du vom eindruck her als am transparentesten empfindest. und es kommt natürlich auch darauf an, was man sich leisten kann...

gruss, alles gute, pony

Die Hersteller werden natürlich alle ihre Produkte in den Himmel loben und behaupten, ihre Milch wäre der Muttermilch angepasst.

Zu blöd nur, dass keine Kunstmilch es schafft, sich den jeweiligen Bedürfnissen des Babys anzupassen.

0
@kiniro

kann sein. aber das war ja auch nicht die frage...

merci fürs sternchen. alles gute für mama und kind (und natürlich auch papa)...

wenn ich selbst eintscheiden müsste, hipp oder demeter...

gruss, pony

0

Mitbringen muss man/frau nichts. Das mit dem "Stammpulver" ist richtig. Aptamil ist o.k.

Die haben so Pre-Milch da. Auf die Säuglingsstation bringst du GARNIX mit. Die haben alles.

Säuglinge - vor dem Stillen - nach dem Stillen

hey Leute, ich hab mal ne Frage: Bin vor ca.4 Monaten zum zweiten mal Tante geworden und mir ist das aufgefallen: Meine erste Nichte musste vor und nach dem Stillen gewogen werden, bei meiner zweiten Nichte wurde das nicht gemacht. Was ist daran so wichtig und warum wurde das bei dem einen Baby gemacht und bei dem andern nicht ? Lg. :)

...zur Frage

Was packe ich in ein "Überlebenspaket" für meine beste Freundi?

Hallo ihr Lieben,

meine beste Freundin ist jetzt erstmal länger im Krankenhaus . Deshalb wollte ich ein kleines Paket zusammenstellen, was ich ihr mitbringen kann. Habt ihr Ideen? Was braucht man unbedingt?

Lg

P.s. Sie ist 21.

...zur Frage

Baby schläft seit Geburt Extrem schlecht?

Hallo ihr lieben, Ich habe da ein Problem mit meiner 8 Monaten alten Tochter . Um genau zu sein besteht das Problem auch seit 8 Monaten und ich bin am Ende meiner Kräfte!  Sie schläft einfach nicht durch.  Was ja auch nicht schlimm ist,  denn viele Kinder kommen Nachts 1,2 oder vllt 3x. Doch meine Tochter kommt alle 1-2 std und während eines Schubes, schaue ich gar nicht mehr auf die Uhr :( ich stille noch und habe seit 2 Monaten mittags und nachmittagsbrei eingeführt!  Vor dem beikosteinstieg musste ich auch tagsüber stündlich stillen,  dass ist gott sei dank besser geworden und ich hatte die Hoffnung, dass es sich auf abebds/ nachts überträgt ... aber das wäre ja zu schön um wahr zu sein.. Ich habe so viel schon versucht und nichts hilft..anfangs ist sie nur auf mir Eingeschlafen, doch mitlerweile schläft sie zumindest im beistellbett, bei uns im Schlafzimmer. .. ich bin über jeden Ratschlag dankbar. Liebe grüsse

...zur Frage

Muttermilch als Veganer?

Meine Frau und ich haben gestern unseren kleinen Tobias bekommen. Da er unser erstes Kind ist, sind wir uns natürlich mit einigen Fragen im Unklaren. Eine der drängendsten ist:

Wir als überzeugte Veganer, die sich schon vor Jahren der veganen Lebensweise verschrieben haben, sind uns im Unklaren, ob meine Frau unser Kind ganz normal stillen darf/kann. Denn streng genommen sind wir Menschen ja auch Säugetiere, und Muttermilch demzufolge ein tierisches Produkt...

Was meint ihr dazu? Soll meine Frau unser Baby normal stillen, oder kann vielleicht jemand ein Ersatzprodukt empfehlen?

...zur Frage

Wenige ml Muttermilch mit pre mischen, sammeln, oder lieber alle 2 Stunden geben wenn Mutter krank?

Ich kopiere jetzt meinen Text aus einem anderen Forum einfach hier rein vielleicht bekomme ich hier schneller Hilfe.
Ich habe seit Sonntagmorgen Halsschmerzen, seit soabend kopfschmerzen und dann kamen alle 12 Stunden neue Symptome dazu.

Gestern bakterielle Lungenentzündung festgestellt. So viel vor weg.

Brauche ganz schnellen Rat. Habe vor 3 Wochen abgestillt beim duschen vorhin drückte ich warum auch immer auf der Brust rum und es kam Milch. Die Ärztin gestern meinte „stillen sie? Nein! Dann hätte ihr Baby natürlich die Abwehrkräfte durch die Milch.“ Da ich panische Angst habe dass S. den selben scheiss bekommt wie ich habe ich alles gegoogelt ob ich das alles während dem stillen nehmen darf. Ja. Nun kommt aber nur so viel raus dass der Boden bedeckt ist von der Flasche. Soll ich ihm das erst geben oder kann ich ihm da 30 ml pre Milch draufmachen damit er auch wirklich jeden Tropfen bekommt?
Oder sollte ich lieber alle 2 Stunden abpumpen, sammeln und dann geben? Oder einzeldosen?

Ps: nein richtig stillen ist keine Option nur abpumpen möglich und nein er ist nicht geimpft.

...zur Frage

Mitbringsel ins Krankenhaus?

Hallo Leute,

werde morgen meine beste Freundin (17) im Krankenhaus besuchen. Was kann ich ihr außer Blumen noch mitbringen?

Danke im Voraus:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?