Was gibt man einem 2 Monatigen Welpen zu essen?

6 Antworten

Hallo!

Deine Bekannten werden hoffentlich wissen, wie er zu ernähren ist, denn das gehört zu den wichtigen Dingen, die man vorher abklären muss! Ein 8 Wochen alter Welpe ist noch sehr jung, sollte idealerweise bei seiner Mama sein. Da er nun da ist, kann man ihn noch Hundeaufzuchtmilch anbieten zusätzlich zum normalen Welpenfutter, idealerweise das, was er kennt. In diesem Alter kann er bereits feste Nahrung zu sich nehmen und auch Fleischknochen zerbeißen. Kauartikel sind besonders wichtig, damit er lernt diese zu benutzen und Möbel sowie Hände beim Spielen verschont.

Er braucht auch noch viel Ruhe und wachstumszeit, daher ist welpenfutter jetzt das richtige. am besten lassen sich deine bekannten von ihrem züchter oder vom tierheim wo sie ihn her haben, beraten

Erst mal nass Futter nach und nach kannst du ihm Trockenfutter untermischen und dann wenn er oder sie 4 monate ist kannst du ihm schon Trockenfutter geben die meisten geben den hund nur nass futter das ist nicht so gut den sie müssen auch etwas richtiges kauen können das ihre zähne kräftig und gesund bleiben und von zuviel nass futter bekommen hund auch ab und zu Duchfal also auf trocken futter umsteigen sobald es geht

woher hast du denn diesen blödsinn? Trockenfutter ist mehr als sinnfrei und so ca. das unnatürlichste und ungesundeste, was man seinem Hund geben kann..

es ist halt bequemer trockenfutter zu verfüttern, da es einfach durch fehlende flüssigkeit weniger riecht, weniger dreck macht und auch weniger platz in anspruch nimmt.. die fehlende flüssigket sorgt aber dafür, dass nieren und leberprobleme eher auftreten. Trockenfutter ist in den seltensten Fällen auch getreidefrei und ist auch häufig Auslöser zahlreicher Allergien. Natürlich gibt es auch bessere Futtersorten, aber prinzipiell dazu raten, würde ich nicht, wenn man andere Möglichkeiten hat.

Was richtiges zu beißen braucht der Hund schon, allerdings sind damit Kauartikel gemeint, wo er eben kauen kann.. z.b. knochen! Trockenfutter ist kein kauartikel und soll auch nicht als solcher verstanden werden!

Dass Hunde Durchfall bekommen liegt daran, dass sie ein Futter nicht vertragen und hat damit nichts zutun ob es Trocken- oder Nassfutter ist. Durchfall ist außerdem eine häufige natürliche reaktion auf eine futterumstellung.. dem muss man schon 1-2 Tage Zeit geben. Bei Welpen ist Durchfall natürlich nicht gerade das wahre, weswegen man bei jungen Tieren erstmal füttern sollte, was sie bereits kennen.

1

Das kann Dir der Züchter sagen, denn das Futter des Züchters gibt man die ersten beiden Wochen. Einen Welpen sollte man erst ab der 12. Woche von der Mama und den Geschwisterchen trennen, damit es sich zu einem psychisch und physisch stabilen Hund entwickenn kann.

Der Kleine hat ja schon recht spitze Zähnchen, damit kann er Feuchtfutter fressen, Fleischbrocken zerbeißen, Knochen abnagen und natürlich auch Trockenfutter kauen. Zwar gibt es spezielles Welpenfutter, gerade große Rassen sollten aber meist was weniger gehaltvolles bekommen damit sie nicht zu schnell wachsen und je nach dem auch Zusätze für die Knochen.

Wenn ein Hund nicht frisst gibts dafür auch Gründe, wenn er gerade erst eingezogen ist kann es Trauer sein oder Stress in der fremden Umgebung. Er kann Bauchweh haben oder wenn das Futter umgestellt wurde auch Verdauungsprobleme, das muss man bei Welpen immer gut beobachten (also ob sie richtige Häufchen machen, Dünnpfiff haben etc.)
Wenn er so eine kleine Diva ist wie meine Hündin schmeckts ihm vielleicht auch einfach nicht...sie hat von Anfang an gnadenlos alles stehen lassen was ihr nicht passte, magenknurren hin oder her.

am besten Welpenfutter, und zwar in bezug auf sein Gewicht. Vom Tisch sollte ein Hund NIE etwas bekommen, so gewöhnt er sich schnell die Bettelei an. Dieses Futter ist besser geeignet wie das normale.

Futtersorten, sie in Altersstufen unterteilt sind, sind in der Regel minderwertig. Weder ein Welpe, noch ein Junbghund noch ein Senior braucht ein spezielles Futter. In der Natur auch nicht. Hase ist Hase, Reh ist Reh und Fasan ist Fasan.

Man füttert ein hochwertiges getreidefreies Nassfutter wie z.B. Terra Canis, Granatapet oder Wolfsblut.

1

Was möchtest Du wissen?