Was gibt ihr euren Kaninchen alles zum nagen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Verschiedene Äste, hier stehen welche sie fressen dürfen und welche giftig sind: http://www.kaninchenwiese.de/ernaehrung/futterlisten/zweigeliste/
Auch Möhre nutzt die Zähne etwas ab:)
Ich persönlich halte von hartem Brot und Trockenfutter garnix!! Da Wildkaninchen dies auch nicht fressen!
LG an dich und deine Ninchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bienchen231 24.11.2015, 08:05

Heu natürlich auch:)

1

Karotte, Heu, Walnussbaum Stöcke, Maiskolben, normales Hasen trocken Futter (sehr wenig!!!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Getrocknete Brötchen und Brote, Zwieback, Maiskolben frisch vom Feld und dann hab ich für jedes Kaninchen ein großes stabiles Holzhaus gekauft. Diese Häuser sind schön und da können die mit ihren Zähnen richtig dran rum wetzen (ich mach ein Bild dazu). Das sind nur die Sachen die ich meinen kleinen zum zähneabwetzen gebe. Sonst kriegen sie natürlich auch noch andere Sachen wie Möhren (ambesten mit grünzeug oben dran), Salate, Äpfel, normales Trockenfutter usw. Ich hoffe ich konnte helfen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Flupp66 24.11.2015, 00:09

"Getrocknete Brötchen und Brote, Zwieback" unheimlich ungesund und auch zum nagen nicht geeignet. Zerstört unter anderen die Darmflora. :)

5
Eva93939 24.11.2015, 00:35

Meine ganze Familie macht das mit Kaninchen schon seit mehreren Generationen so und es hat noch keinem geschadet und ich werde das auch weiterhin so machen wie ich es für richtig halte!

0
hannylein 24.11.2015, 05:56

lese doch bitte etwas über kaninchen Ernährung, flupp hat vollkommen recht

3
Eva93939 24.11.2015, 07:13

Habe ich schon und da stand nichts davon drin! Ich bleib bei meiner Meinung akzeptiert es einfach so. Jede Diskussion von anderen mit mir ist totale Verschwendung von zeit weil ich an dem was ich mache sowieso nichts ändern werde.

0
Flupp66 24.11.2015, 09:46
@Eva93939

Oh man die armen Tiere.

Aber falls du doch mal an die Tiere denkst und nicht an deine egoistische Einstellung:

http://www.diebrain.de/k-futter.html

Und nur weil man etwas schon sehr lange so macht, ist es nicht gleichzeitig auch richtig. 

Ich kopier es auch noch gerne nochmal für dich, von der Seite:

"Häufig wird behauptet, es würde dem Zahnabrieb nutzen, aber auch wenn uns Brot hart vorkommt, für die Schneidezähne eines Kaninchen ist Brot keine Herausforderung. Die Schneidezähne nutzten sich nur geringfügig durch hartes Brot ab, denn es ist porös und lässt sich leicht abnagen. Harte Zweige s. o. sind wesentlich nützlicher. Zu den Backenzähnen gelangt das Brot nur noch als aufgeweichter Speisebrei, es nutzt also dem Backenzahnabrieb nicht. Brot enthält zu viele Inhaltsstoffe, die für Kaninchen ungesund und teilweise unverträglich sind: Backtriebmittel, Salz, Konservierungsstoffe, Geschmacksstoffe und mehr. Diese Stoffe können verschiedene Erkrankungen, vor allem der Niere und Leber, begünstigen. Der Hauptbestandteil von Brot ist Mehl, also Stärke, diese wird im Darm in Einfachzucker aufgespalten und als Energie aufgenommen. Allerdings benötigen Kaninchen meist gar nicht diese Energie/Zuckermengen und so führen diese Stärkemengen schnell zu Übergewicht und einer Fettleber. Problematischer ist die Stärke/der Zucker im Dickdarm ankommt, hier wird sie von verschiedenen, leider schädlichen Bakterien und Hefen gefressen, die sich durch diese Nahrung massenhaft im Darm ansiedeln. Es kommt zu einem Ungleichgewicht der Bakterien im Darm. Gesunde Tiere können das relativ lange ausgleichen, bei älteren und kranken Tieren kippt der Darm und es kommt zu Darmerkrankungen, angefangen von massiver Gärung (Blähungen) bis hin zu lebensgefährlichem Durchfall. Auf oder im altem Brot finden sich auch häufig gefährliche Schimmelsporen, selbst wenn das Brot augenscheinlich noch nicht verschimmelt ist, können schon große Mengen Sporen vorhanden sein."

4
Eva93939 24.11.2015, 14:16

Ok schon gut ich habe verstanden. Ich bleibe immer bei meiner Meinung bis mir jemand das Gegenteil beweisen kann. Das hast du getan also Danke :-)

1
monara1988 24.11.2015, 14:28

Hallo Eva,

leider ist die Ernährung Deiner Kaninchen nicht ganz optimal und schadet ihnen zum Teil sogar sehr :(

  • Brötchem/ Brot und Zwieback gehört garnicht auf den Speiseplan eines Kaninchen, da da NICHTS drin ist, was Kaninchen brauchen oder gar verdauen können!  Es schadet ihnen und dem Zahnabrieb hilft es garnicht, da es in verbindung mit speichel sofort weich wird.
  • Und Trockenfutter besteht aus Industrieabfällen mit Chemie, weshalb das Zeug sehr ungesund ist und ebenfalls nicht als Futter für Kaninchen geeignet ist! Und auch die Zähne wetzen sich dadurch nicht ab weil das Zeug auch schnell aufweicht und die Folge ist, das die Zähne immer weiter wachsen. Zusätzlich sind Kaninchen entweder viel zu früh satt von dem Zeug und fressen nicht so oft wie sie müssten (ca. 80x Tag), oder sie überfressen sich an dem Zeug weil es a.) süchtig macht und b.) die Tiere Inhaltsstoffe brauchen die sie versuchen mit dieser Nahrung aufzunhmen, aber nicht können weil da nichts gesundes drin ist. Die Folge von dauerhafte gabe von Fertigfutter ist neben Zahnproblemen eine Magenüberladung, die meist tödlich ist.

Füttert man Kaninchen ungesund, mit Fertigfutter und Lebensmittel die für Menschen hergestellt sind, dann werden sie meist nicht so alt wie sie könnten. Körperliche Probleme gibt es bei der Gabe diesen "Futters" fast immer, aber Kaninchen versuchen Krankheiten und Probleme nicht anzuzeigen, weil sie dann glauben aus dem Rudel geworfen zu werden, was in der Natur für gewöhnlich passiert, da kranke Kaninchen das Rudel schwächen. Und meist erkennen die Halter auch einfach nicht wie sehr es ihnen schadet, da es sie nicht wirklich interssiert und/ oder eine gewisse empathie fehlt :(

Zahnabrieb entsteht hauptsächlich durch langes kauen und nicht durch vermeidlich "harte" Lebensmittel. Kaninchen sollten stets nur das bekommen, was sie in der Natur erhalten würden und was nicht erst hergestellt wurde! ;) zB.

  • Heu  (Grundnahrungmittel das 24 Stunden am Tag vorhanden sein muss)
  • Wiese/ GrasLöwenzahn  (frisch & getrocknet)
  • Äste/ Zweige/ RindeKräuter  (frisch & getrocknet)
  • Möhren/ Möhrengrün
  • Radiesschengrün (nicht das Radisschen selbst bzw nur sehr sehr selten geben!!)
  • Salate  (ohne Strunk)/ Chicoree uä.
  • Paprika  (ohne Strunk)
  • Gurke
  • Äpfel  (ohne Kerne)  [nicht täglich]
  • Fenchel
  • Pastinake  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Staudensellerie/ Knollensellerie
  • Banane  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)[selten geben]
  • Pfirsich  (ohne Kern) Erdbeere [selten geben] uvm.

Du solltest daher bitte sbeginnen wirklich artgerecht zu füttern, denn auch wenn Deine Familie das seid (traurigerweise) mehrern Generationen falsch macht, musst Du das ja nicht auch machen, oder?
Bis vor ein paar Jahren gab es kaum richtige Informationen zu Kaninchen, weil sie bis dahin nicht wirklich als Haustiere angesehen wurden sondern vorzugsweise gegessen wurden, und auch einfach sich nicht so viele Menschen mit ihnen wirklich beschäfigt haben, sich nicht die Mühe gemacht haben herauszufinden was Kaninchen sind, was sie brauchen und wie sie ernährt werden müssen; das wirkliche Wohl der Tiere hat eine Zeit lang niemanden interessiert :(
Glücklicherweise hat sich das in den letzten 5-10 Jahren geändert sodass man nun an korrekte Infos kommt was argerechte Kaninchenhaltung angeht! Und nur artgerecht sind Kaninchen wirklich glücklich und gesund ;)

Wenn Du Dich informiert hast, und da nichts gegen Brot/ Fertigfutter stand, dann war das eine Seite/Buch die KEINE korrekten Infos über artgerechte Kaninchenhaltung besitz! Meist sind diese Seiten sehr alt und wurden nie aktualiesiert bzw nie auf den neuesten Stand gebracht...

Alles Wissenswerte zu artgerchter Kaninchenhaltung udn Ernährung findest Du auf diesen 3 Seiten:

  • diebrain.de/k-index.html
  • kaninchenwiese.de/
  • sweetrabbits.de

Falls Du weiterhin drauf bestehst Deine Kaninchen nicht artgerecht zu füttern, dann gebe in Zukunft bitte keine Antworten zu diesem Thema ab, da Du damit anderen Tieren leider mehr schadest als hilfst... :(

Grüße^^

1
Eva93939 24.11.2015, 14:31

Ja ich wusste nicht das das schlecht für Kaninchen ist sonst hätte ich das hier ja nicht geschrieben. Also ich danke euch man lernt doch immer mal wieder was dazu. :-)

2
Flupp66 24.11.2015, 21:10
@Eva93939

Das finde ich toll von dir! Super! 

War ja auch nicht böse gemeint, von keinem von uns.

1
Eva93939 24.11.2015, 21:11

Ja ich meinte es auch nicht böse. :-)

1

Heu und Äste sind genau richtig. Das reicht so eigentlich auch aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles außer Südfrüchten. Ansonsten vertragen die echt alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

haselnusszweige und rotbuchezweige. ein stück holz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?