Was gibt es noch für (wirksame) Hustenstiller?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo AllesKnower

Der Hustenstiller "Paracodin Tropfen" (Dihydrocodein)gehört schon zu den stärksten Hustenstillern, daher ist er auch verschreibungspflichtig. Alternativ kann ich die verschreibungspflichtigen Hustenstiller "Tryasol Codein Tropfen" (Codein) und "Capval Dragees" (Noscapin) empfehlen.

Jeder reagiert unterschiedlich auf bestimmte Wirkstoffe.

LG aesculap83

Danke !

Sind die von Dir genannten in der Regel wirksamer bzw. stärker ?

Sorry aber ich bin nun mal Laie auf diesem Gebiet aber langsam wirklich am Verzweifeln !

0
@AllesKnower

Dihydrocodein hat eine etwas stärkere antitussive Wirkung als Codein und Noscapin, aber bei jedem ist die Wirkung anders. Dextrometorphan hat eine dem Codein vergleichbare Wirkung und ist nicht verschreibungspflichtig. ( Wick Hustenstiller Pastillen, Neotussan Hustenstiller Saft).

0
@aesculap83

Super !

Danke, es sollte schon verschreibungspflichtig sein, nach meiner Erfahrung wirken diese Präparate besser und außerdem bekomme ich dann das Geld wieder !

0
@aesculap83

So, jetzt habe ich Tiamon verordnet bekommen, wollen mal sehen, was das bringt !

0

Ich empfehle Zwiebelsaft. Schneide eine Zwiebel, lege sie auf einen tiefen Teller und streue Zucker über die Ziebelscheiben. Dannlässt du da mindestens 6 Stunden stehen. Es bildet sich ein Saft auf dem Teller. Den nimmst du und ein bis zwei Löffel davon stillen den Husten und es schmeckt nichtmal schlimm, auch wenn es sich fies anhört. Da du eine Bronchitis hast solltest du nur abends den Husten unterdrücken, damit du schlafen kannst. Tagsüber huste bitte das Sekret ab, das hilft dem Körper wieder gesund zu werden. Gute Besserung.

Versuch es mit Pentoxyverin, ein Medikamentenname dafür ist "Silomat" (vom Arzt verschreiben lassen). Obwohl Codein ein stark hustenstillendes Medikament ist, kann es durchaus sein, dass Dir Pentoxyverin besser hilft (ist übrigens auch stark genug!). Gute Besserung!

Pentoxyverin ist nicht verschreibungspflichtig, d.h. kann man so kaufen. Der Wirk-Mechanismus von P. ist nicht bekannt, es ist aber eindeutig schwächer als Paracodin einzuordnen.

0
@studihgw

Silomat gab es früher als Saft, der ist vom Markt genommen worden, weil es einige Spätfolgen gab in Form von Herzrhythmusstörungen, die teilweise nicht ganz unerheblich waren. Es gibt Silomat heute noch als Lutschtabletten, die sind natürlich ohne den entsprechenden Wirkstoff, der die Herzprobleme auslöste.

0
@Nussbecher

Das ist nicht ganz richtig. Bei Patienten mit bereits bekannten klinisch relevanten kardialen Störungen (Erregungsleitungsstörung) sollte die Anwendung nur nach strenger Nutzen-Risiko-Bewertung erfolgen. Daher mein Hinweis, es sich vom Arzt verordnen zu lassen, der den betreffenden Patienten nun mal kennt. Vom Markt genommen wurde Silomat-Saft nicht! (Siehe dazu Boehringer-Ingelheim Fachinformation oder auch "Rote Liste", aktueller Stand August 2010).

0

Dabei beachten, dass der Begriff Silomat für zwei verschiedene Wirkstoffe verwendet wird. Silomat Saft enthält Pentoxyverin, während Silomat DMP Kapseln Dextromethorphan enthalten.

0

Welches Hausmittel als Hustenstiller?

...zur Frage

Antibiotikum schlägt noch nicht richtig an -? normal?

Guten Morgen...
Irgendwie will ich nicht fitter werden liegt aber wohl daran das ich jetzt die 4te Nacht in Folge mit 2-3 std schlaf oder gar keinen Schlaf auskommen musste weil mich entweder der Druck auf den Bronchien (habe ne hartnäckige bakterielle Bronchitis) oder das kitzeln mich wahnsinnig gemacht haben. Gestern Abend dachte ich, paar Stunden vorm schlafen es wird endlich besser, in der Tat habe ich da was gemerkt. Nur heute morgen gehts mir schon wieder elender, keine Ahnung, Fieber usw habe ich nicht, hatte ich die ganze Zeit nicht nur Abgeschlagenheit. So langsam sollte das Antibiotikum doch mal anschlagen oder? Hab immer noch diesen hartnäckigen Schleim der nicht weg gehen will :( Ich habe Donnerstag um 23 h die erste genommen, und muss diese im 8 h Takt (also 3x täglich). Eig sollte ich doch heute Besserung verspüren, man sagt doch 2 - 3 Tage :(

...zur Frage

Druck auf Bronchien/Halsschmerzen/Kitzeln im Hals - Hustenstiller nehmen?

Huhu,
Ich weiß ihr seit keine Ärzte aber vll habt ihr ja solche Erfahrungen gemacht.
Ich nehme ACC Akut 3x täglich, dazu 3x täglich Fenchelhonig, trinke Ingwertee und inhaliere mit Wick Salbe.
Letzte Nacht war die schlimmste Nacht, ich habe vll eine Stunde insgesamt geschlafen und ansonsten nur Hustenanfälle gehabt. Nur selten merke ich beim abhusten das sich etwas löst, und wenn dann nur sehr wenig. Es ist ein Reizhusten - trocken und kitzelt fürchterlich und kommt sehr plötzlich. Seit gestern habe ich hin und wieder einen Druck auf den Bronchien & Lunge, und leichte Schmerzen beim ein und ausatmen. Damit ich die Nacht schlafen kann wollte ich Hustenstiller nehmen. Nur ist das gut bei Druck und manchmal leichten Atembeschwerden dann diesen Stiller zu nehmen und verträgt sich das mit mit ACC ??

...zur Frage

Ratiopharm Hustenstiller Kapseln öffnen?

Also, ich hab ein ziemliches Problem damit Tabletten zu schlucken. Jetzt hat der Arzt mir aber dringend angeraten für die Nacht Hustenstiller zu nehmen weil ich sonst nicht schlafen kann. Könnte ich die Kapseln öffnen und den Inhalt einfach so schlucken oder wirkt es dann nicht? Es handelt sich im Ratiopharm Hustenstiller

...zur Frage

Verspannung durch Erkältung?

Ich bin seid letzter Woche Donnerstag echt angefressen. Hab mit einer starken Mandelentzündung begonnen, Antibiotikum (Penicilin) nicht vertragen. Weiter ging es am Montag mit einer Mörder-Nasennebenhöhlenentzündung und einem weiteren Antibiotikum am Dienstag (L....weiß gerade nicht). Seit gestern huste ich mir trotz Antibiotikum die Seele aus dem Leib. Kann all das zu den Schmerzen zwischen meinen Schulterblättern führen, die ich zu allem Überfluss jetzt auch noch habe?? Ich bin 25 und der Lack is' ab -.-

Schönes Pfingst-Wochenende

...zur Frage

Bronchitis und frische Luft, Nachbarn beschweren sich?

Ich habe seit 4 Wochen Bronchitis. Bin deswegen seit ein paar Tagen auch in Behandlung.
Mein Hausarzt meint, ich soll unbedingt für etwa eine halbe Stunde bis Stunde am Tag an die frische Luft.
Da ich körperlich einfach ziemlich fertig bin, bin ich schon die paar Meter von Bett auf die Toilette fix und fertig. Spaziergang ist also unmöglich.
Allerdings tut frische/kühle Luft wirklich gut und ich setze mich gut eingepackt auf den Balkon.
Die ersten 15 Minuten huste ich mir meist noch die Lunge aus dem Leib, wird dann aber deutlich besser.
Aber genau das ist das Problem. Durch mein gehuste fühlen sich meine Nachbarn gestört. Aber genau Abend und Nachts oder sehr früh morgens brauche ich die frische Luft. Ausweichmöglichkeiten gibt es für mich nicht.
Sind meine Nachbarn im Recht, wenn sie mich wieder in meine Wohnung schicken wollen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?