Was gibt es noch außer Angststörung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Komorbidität (das gleichzeitige Auftreten) von Angststörungen und Depressionen ist mehr die Regel als die Ausnahme.

Folgestörungen von Depressionen gibt es nicht, nur Depressionen als Folgestörungen von anderen Krankheiten.

Dazu zählen: Betäubungsmittelmissbrauch, Essstörungen, Zwangsstörungen, ADHS, affektive Schizophrenie und Persönlichkeitsstörungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke nicht, dass es typische Störungen gibt, die ein Depressiver entwickelt. Oftmals hat man nicht nur eine psychische Störung, aber man kriegt jetzt nicht zwangsweise i-welche bestimmten Störungen, nur weil man Depressiv ist.

Denke, das kann man nicht pauschalisieren.

Ich selbst habe die Diagnosen Depressionen und eine soziale Angststörung. Von dem Youtuber Andre Teilzeit weiß ich, dass er auch beides hat. Er macht interessante Videos über psychische Störungen etc. ;)

Bist du in Behandlung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuzifersBae
02.07.2016, 03:36

Nein aber habe in 2 Monaten einen Termin :) 

0

Werden deine Depressionen behandelt? Ich leide seit 26 Jahren an Depressionen und bin medikamentös so gut eingestellt, dass verstärkte Ängste nicht vorhanden sind. Angst an sich ist etwas ganz normales, dass der Mensch als Warnung für Gefahren braucht. Krankhafte Ängste sollten auch mittels einer Psychotherapie behandelt werden. Überlege dir, ob so etwas für dich infrage kommen könnte und sprich darüber mit einem Mensch deines Vertrauens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann sogar Schizophren werden wenn man lange depressiv ist

Wie hälts du das nur 6 Jahre aus.. hab das ganze vieleicht 1 halbes jahr und komme mit meinem Leben nur noch schwer zurecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuzifersBae
02.07.2016, 01:41

Jeder hat halt seine Grenze :) manche werden allein durch nur einem Erlebnis 'verrückt', andere halten das sogar 10 Jahre aus. 

Und Schizophrenie ist angeboren, es wartet halt nur auf ein schlimmes Erlebnis, erst dann wird das meist 'freigeschaltet' :D oder man ist von Anfang an schon schizophren :)  

1

Oft weiß man gar nciht was zeurst da war, folgende KOmibis gint es wohl häüfiger:

maisch-depressiv

angststörung -depression

-zwangsgedanken-depression

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?