Was gibt es in einer Großstadt, Mittelstadt und Kleinstadt im Mittelalter (z.B. Unterschiede)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde sagen, dass im Mittelalter die Größe von Städten noch nicht differenziert wurde. Es gab entweder das Landleben mit dazugehöriger Landwirtschaft, Dörfer und eben Städte. 

Die größten Städte im Mittelalter dürften nicht mehr wie 100,000 Einwohner gehabt haben... (Das waren dann für die damalige Zeit aber schon außergewöhnlich Große Städte.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damals wurden Städte nicht nach ihrer Größe unterschieden, sondern nach ihrer Rechtsstellung. So gab es Städte, die dem Landesherrn unterstanden, und freie Reichsstädte, die keinen Herrn als den König/Kaiser hatten.

Eine besondere rechtliche Situation bestand für Städte in Städtebünden (wie z.B. Hanse).

vgl. Wikipedia zu Stadt: 
"Die rechtliche Stellung der mittelalterlichen Stadt war geprägt von ihrem Status als freie Reichsstadt oder Fürstenstadt, wobei der genaue Status sehr unterschiedlich sein konnte. Generell hatten die Städte das Bestreben, sich von der Herrschaft der Stadtherren, der in ihr residierenden Bischöfe und Burgvögte (vgl. Reichsstadt Nürnberg) zu befreien, was ihnen mehr oder weniger erfolgreich gelang. Bei den Gründungsstädten wurden diese Freiheiten, um die ältere Städte oft lange kämpften, bereits im Stadtrecht zur Gründung verankert. Viele Städte wurden durch Handel und Handwerk sehr reich und konnten sich dadurch lange gegenüber den Stadtherren behaupten, die Städte gerne aus wirtschaftlichen und militärischen Gründen unter ihre Kontrolle bringen wollten. Die mittelalterliche Stadt stand damit in scharfer Konkurrenz zu den weltlichen und geistlichen Territorialherrschaften. In Gebieten mit starker Territorialherrschaft hatten es die Städte schwer, sich zu behaupten, so gab es im bayerischen Stammland mit Regensburg nur eine Reichsstadt, die um ihren Status kämpfen musste. Im territorial zersplitterten Franken und Oberschwaben entstanden mächtige Reichsstädte wie Nürnberg, Rothenburg,Augsburg oder Reutlingen und im Norden waren die Hansestädte wie Lübeck, Bremen, Hamburg und Rostock starke Wirtschaftsstandorte."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?