Was gibt es für Themen als Hundereferat?

4 Antworten

  • Zucht/Welpenaufzucht/Entwicklung von der Geburt bis zum Junghund
  • Hundesport, Begleithundeprüfung
  • Ernährung, wie du schon sagtest. Spannend wäre vllt. eine Art Pro/Kontra Argumentation zum Thema vegane/vegetarische Hundeernährung mit Statement am Ende. Da kannst du auch weit ausholen und über die Ernährung im Allgemeinen sprechen. Sowas sehen/hören Lehrer meiner Erfahrung nach ganz gerne ^^
  • Hündische Körpersprache, Calming Signals etc.
  • Hundehaltung in anderen Ländern
  • Tierschutz, Straßenhunde,...
  • Jagdhunde

Der Goldie an sich wäre vom fachlichen Niveau her wahrscheinlich zu "einfach", kommt aber auch auf deine Klassenstufe an und darauf, was erwartet wird.

Was zum Retriever passen würde, wäre vllt. noch sowas wie die Rettungshundestaffel, Therapiehunde/Assistenzhunde etc.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hundehalterin

die Entwicklung des Hundes vom Wolf bis heute. Ziemen und Trummler haben da einiges zu geschrieben. Domestizierung des Hundes. Wieviel Wolf steckt heute noch im Hund. (eine Menge). Was macht ihn aber anders als den Wolf, den man nicht als Haustier halten kann.

So was fände ich interessanter als ein Referat über den Golden Retriever. Das spricht Leute ohne Hund doch eher nicht an. Aber die Domestizierung des Hundes vor ca 30000? Jahren schon eher.

Ich habe vor kurzem gelesen, dass man heute davon ausgeht, dass es eine einzige Wölfin war, die sich dem Menschen angeschlossen hatte. Sozusagen die Eva der Hunde. Das finde ich totinteressant.

Historische und moderne Verwendung von Hunden.

Wir leben diesbezüglich gerade in einer recht interessanten Zeit, da die Nutzung von Hunden, bzw meist ihrer Nase, gerade wieder entdeckt wird und für immer mehr Bereiche angewendet wird. Ökologische Spürhunde, medizinische Spürhunde, archäologische Spürhunde usw. Und dabei auch mal auf die Leistung der Nase eingehen. Stichwort DNA Spürhunde, oder die archäologischen Spürhunde die Massengräber in 4 m Tiefe erschnüffeln, oder Wassersuchhunde oder Walspürhunde, die auf dem Wasser beeindruckendes leisten.

In dem Kontext kann man eventuell auch noch Anatomie der Nase machen, dann hat man Bio drin.

Nur dass es keine Gassipflicht gibt, sondern einfach niemand die Verordnung wirklich Mal durchliest. Mit diesem einen Satz wäre ein Referat schnell beendet...

Und der Hundeführerschein ist ja länderabhängig.

2

In dem Entwurf steht überhaupt nichts von gassigehpflicht, dort steht, das sich der Hund mehrfach am Tag frei bewegen können muss. Man sollte das Original lesen.

0

Was möchtest Du wissen?