Was gibt es für Motorrad Alarmanlagenvarianten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gibt viele Möglichkeiten.

1. Bremsscheibenschoss (würd ich dir auf jedenfall mal empfehlen ;), kannst ja auch mit anderen Möglichkeiten kombinieren :D) Tipp: nehm die grelle Farben, der Schlösser. Schreckt die Verbrecher schneller ab ;)

2. Motorrad Alarmanlagen (da würd ich aber wenn dann was gutes kaufen --> kosten dann aber 90€+ :/. Erfordert aber meist Elektro-Kenntnisse). Haben dann meist noch eine Wegfahrsperre (Motor-lässt sich nicht starten), durch Sensoren einen Alarm, wenn dem Fahrzeug einer zu nahe kommt/ oder harte Bewegungen gemacht werden (auf den Sitz springen, das Motorrad bewegen, auf den Sitz hauen, etc.) Kommt drauf an welcher Sensor dabei ist. 

Das verschreckt damit wahrscheinlich Verbrecher, aber wenn einer dein Motorrad trotzdem aufn Truck/Pickup mitnehmen will, dann hält es den dadurch wahrscheinlich nicht ab

3. Eine Fette Kette (ich meine wirklich Fett). Die Kette dann an was sehr stabilen befestigen


Und ne Versicherung mit Diebstahlschutz abschließen :D

Und an einem Ort parken wo nicht jeder vorbeigeht. In geschlossene Garage, Parkhaus, etc.

Nimm das Ding das der Hersteller als Zubehör anbietet das passt immer in alle Anschlüsse legt das Bike lahm macht viel Krach beim unbefugten Nutzen des Bikes  . Ist dann fast so wie eine Auto Zentralverrieglung  mit Sender an den Zündschlüssel , kann dann auch noch mit Sirene usw. nachgerüstet werden . 

ein Nachbar hat sein Moped mit einem Bremsscheibenschloss mit integriertem Alarm ausgestattet - das wäre schon mal ein Anfang (das Ding ist höllisch laut)

Was möchtest Du wissen?