Was gibt es für Möglichkeiten nach der realschule?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn er von sich aus gar nichts macht, wird man ihn in ein Berufsgrundschuljahr stecken, da in Deutschland Schulpflicht bis zum 18 Lebensjahr. Viele die sich einfach haben treiben lassen, machen dann aber schnell noch eine zweijährige Höhere Berufsfachschule.

Mit Gymnasialberechtigung besucht man als Realschüler am besten den gymnasialen Bildungsgang einer berufsbildenden Schule oder die Oberstufe einer Gesamtschule. Es ist zu erwarten, dass ein normales Gymnasium sich wohl kaum auf die Defizite von Realschülern einstellen wird ?

Ohne diese Berechtigung rate ich dazu zunächst eine Berufsausbildung zu machen, denn dies eröffnet eine Reihe von Möglichkeiten um zum Abitur zu kommen:

  1. Fachwirt (IHK) in ca. 18 Mon. nebenberuflich erwerben, zählt wie Vollabitur !
  2. Kolleg zum Erwerb des Abiturs besuchen, bei elternunabhängiger Förderung.
  3. Berechtigung zum Besuch des Abendgymnasiums.

Bei den Höheren Berufsfachschulen gibt es solche, welche die Fachhochschulreife und parallel eine Berufsausbildung vermitteln. Der Vorteil ist , dass man in NRW damit danach in der Fachoberschule Klasse 13 noch das Abitur erwerben kann. Das geht nach Fachoberschule oder zweijähriger Höherer Berufsfachschule jedoch nicht, weshalb ich davon eher abraten möchte.

http://leo-statz-berufskolleg.de/profil/kfm-assistentin-fuer-informationsverarbeitung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es Studiengänge bei dem ein realschulabschluss reicht?

Wer auch immer euch diese Flausen in den Kopf setzt, nein, sowas gibt es nicht. Zum studieren braucht man immer ein Abitur oder eine Ausbildung und jahrelange Berufserfahrung. Die paar Jahre Realschule reichen bei weitem nicht aus, um auf die Anforderungen eines Studienganges vorzubereiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gymnasium ist nciht der einzige Weg um nach der realschule Abi zu machen. Wenn er aufm Gymnasium Abi machen will, braucht er die Berechtigung zum Besuch der gymniasalen Oberstufe. Hier findest du wie diese aussieht: ---> http://www.parkschule.schulnetz.hamm.de/qualifikation/gym.htm

Er kann auch Abitur auf einem beruflichem Gymnasium machen oder auf einer gesamt schule oder auf einem Berufskolleg. Sonst kann er nach der realschule sich eine Ausbildung suchen, wenn er kein Abitur machen möchte. Studieren kann man erst nach dem Abitur. Die erwähnten Sachen in dieser Antwort beziehen sich auf NRW.

Viel Glück. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MichelleSz
29.08.2013, 21:52

Manchmal kann man auch erst eine Ausbildung machen und dann Abi. Damit kenne ich mich aber nicht aus. UNd was ich vergessen habe, er kanna uch ncoh Fachabi machen, aber soweit ich weiß geht das aufm Gymnasium nicht.

0

2 oder 3 Jahre auf die FOS (Fachoberschule) und danach studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die einzige Möglichkeiten die es gibt sind:

Gymyasium, Berufliches Gymnasium, Ausbildung, Auslandsjahr, Freiwilliges Soziales Jahr oder Freiwilliges Kultur Jahr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann man mit einem Realschulabschluss nicht studieren. Es bleibt nur Ausbildung, weiter Schule, FSJ oder vielleicht ein Auslandsjahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein gibt es nicht.

Entweder Abi, Fachabi, Ausbildung oder FSJ (Freiwilliges, soziales Jahr)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeitslosigkeit natürlich ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?