Was gibt es für medizinische Möglichkeiten bei einem Hirntumor?

7 Antworten

"Ein" Hirntumor in der linken Hirnhälfte sagt uns jetzt nicht wie seine Prognose aussieht.

Ein Hirntumor ist abhängig von der Lage und des Stadiums, ein Grad IV Tumor im Kleinhirn hat z.B. eine ziemlich schlechte Prognose, ein Grad I-II Tumor im Frontallappen hat hingegen eine ziemlich gute Prognose und ist auch gut behandelbar.

Frag Ihn doch einfach mal selbst, Bestrahlung/ Chemo und/ oder eine Operation können den Tumor komplett verschwinden lassen oder es kommt eben zu einem Rezitativ (III - IV), je nach Lage kommt eine Operation in Frage, oder eben nicht.

Hirntumore metastasieren im Normalfall nicht, und wenn dann meistens innerhalb des Gehirns, da sie sich nicht über das Lymphsystem verbreiten.

Ich hoffe das dein Freund wieder gesund wird!

LG 

Das kommt darauf an, wo er liegt, ob er sich abgekapselt hat, ob er im Anfangsstadium ist oder schon Metastasen gestreut hat, ob er in unmittelbarer Nähe eines wichtigen Blutgefäßes liegt oder eher isoliert ist.

Das kann nur ein Neurologe gemeinsam mit einem Onkologen nach sorgfältiger Beurteilung des MRT sagen. Und auch dann bleiben oft noch Unsicherheiten.

Es gibt nicht "den" Gehirntumor.  Und daher kann man keine pauschale Antwort geben.

Sicherlich werden die behandelnden Ärzte die richtige Behandlung durchführen.

Was möchtest Du wissen?