Was gibt es für Konsequenzen wenn im Flughafen beim Zoll nach der Einreise gesehen wird, das wenn man Nahrung aus dem anderen Land mitbringt?

5 Antworten

Es ist nicht grundsätzlich verboten, Lebendsmittel aus dem Ausland nach Deutschland einzuführen. Welche Lebensmittel aus welchem Land nicht nach Deutschland gebracht werden dürfen, darüber solltest du dich vor der Einreise informieren.

Verbotene Lebensmittel werden entsorgt; die Kosten dafür hast du zu tragen.

Die Einfuhr von Fleisch, Fleischprodukten, Milch und Milchprodukten aus Drittländern in die EU ist grundsätzlich verboten, selbst in Form von Reiseproviant.

Die Erzeugnisse werden auf jeden Fall beschlagnahmt und später vernichtet. Die Entsorgungsgebühren musst du bezahlen.

Außerdem wird man dich noch einmal über die Bestimmungen belehren.

Eine Strafanzeige kannst du außerdem kassieren, z. B. im Wiederholungsfalle oder wenn der Eindruck besteht, dass es sich um ein gewerbsmäßiges Mitführen handelt oder auch, wenn du aus einem Gebiet einreist, in dem gerade eine Tierseuche wütet oder ein besonderes Risiko besteht, Erreger von Tierseuchen einzuschleppen.

Gleiches gilt für Geflügel und Eier sowie Fisch (für Fisch gibt es aber eine Freimenge, meines Wissens 1 kg)

0

Ich meine: kein Fleisch,  kein Fisch, keine Milch und weiterverarbeitete Produkte daraus. Wenn man das im Koffer hat und vom Zoll herausgepickt wird, kommt neben der Wegnahme der Sachen auch  noch eine Belehrung und eine Strafe von 35 €. LG 

Danke

0

Was möchtest Du wissen?