Was gibt es für Kinderboxsäcke und worauf sollte man achten?

5 Antworten

Nun das ist so ne Sache; es kommt auf das Alter des Kindes an und die körperliche Konstitution. Da ich selbst boxe weiß ich gut, dass es große Unterschriede bei den Säcken gibt. Für Kinder sollte man auf jeden Fall einen relativ weichen Box-Sack wählen; die sind meist mit Tüchern oder Schaumstoff gefüllt -aber nicht zu prall-. Es sollte ein langgezogener Sack sein; es gibt nämlich auch sehr kurze und dicke. Ferner sollte das Kind lieber nicht allein zu Hause trainieren, weil die Handgelenke dafür unbedingt geschützt, d.h. bandagiert werden sollten. Das ist unter fachlicher Anleitung immer besser. Ich würde an Deiner Stelle erstmal in einen richtigen Boxverein oder ein Studio mit entsprechendem Equipment gehen und es ausprobieren und sodann in einem Fachgeschäft beraten lassen.

Für Kinder sind Boxsäcke oder ähnliche Gerätschaften sehr gut geeignet, um ihre Spannung und Aggression abzubauen. Dafür eignen sich entweder Boxsäcke, die allerdings nicht zu hart sei sollten, aber insbesondere auch Punch-Zylinder, Ringelbälle, der Anti-Aggressionsbaumstamm oder der Aggressionsschläger. Unter allen Begrifflichkeiten findet man in Shops Bedarf für Kinder, weil sie auch der Therapie dienen, um Konflikte fair auszutragen. Alle Geräte sollten auf Alter und Größe hin angepasst sein.

auf alle fäle von der göße zum alter passend, nicht zu groß, würde mich in einem fachgeschäft informieren und dann mal schauen ob ich die größe halt wo bekomme, Spielzeuggeschäft haben auch manchmal sehr günstige, kommt halt auf die größe des kindes an

Was möchtest Du wissen?