Was gibt es für Azubis an Geld Anlage Möglichkeiten, welche sind am sinnvollsten?

3 Antworten

Die Frage ist was das Ziel der Anlage ist?

  • Möglichst viel Rendite,
  • möglichst wenig Volatilität?
  • Verfügbarkeit während der Sparphase oder nicht.
  • Wie viel Kontrolle möchtest du selbst ausüben etc.

Bei langfristigen Anlagen (10 Jahre und mehr) sollte der Fokus mehrheitlich auf Aktien und aktienlastigen Fonds und ETFs liegen, welche man über einen Wertpapiersparplan bedient.

Bei weniger als 5 Jahren Anlagehorizont wäre das aufgrund der Volatilität allerdings kontraproduktiv.

Wenn es um die Altersvorsorge geht müsste man auch schauen ob man staatliche Förderungen einbeziehen will und welche sinnvoll sein könnten.


Vor jeder Geldanlage steht die Absicherung dessen, was dir dein Geld bringt, nämlich deine eigene Arbeitskraft. Daher

Berufsunfähigkeitsversicherung

beim Makler abschließen.

Und was währe zum empfehlen bei einer Laufzeit von 5 Jahren wo man Zugriff auf sein Konto hat? ;) Und eine einigermaßen gute Rendite bekommt

0
@thesims3564

Wenn du bei der kurzen Laufzeit auch noch Zugriff auf das Geld haben willst wären wir doch wieder im Bereich Fonds.

  • Tagesgeld ist zwar schnell verfügbar bringt dir aber keine Realrendite.
  • Festgelder schaffen zwar noch die Inflation zu schlagen, sind aber für die vereinbarte Laufzeit fest, also nicht anrührbar.
  • Fonds schwanken, besonders wenn sie stark aktienlastig sind, dieses Risiko müsstest du aushalten. Fondsanteile bzw. Aktien kriegt man aber binnen 24 Stunden i.d.R. liquidiert, wenn man Geld braucht.

Möchtest du vermögensirksame Leistungen des Arbeitgebers anlegen, oder geht es um reines privat Vergnügen?

0

Ein guter Kollege von mir ist bald mit seiner Ausbildung fertig. Während seiner Ausbildung hatte er ein Bausparvertrag unterzeichnet. In 5 monaten erhält er 16.000 euro

Das heißt ja erstmal nichts. Die Frage ist wie viel hat er eingezahlt und wie lange ist das Ding gelaufen.

1
@kevin1905

Vollkommen richtig. Nur auf die Auszahlungssumme zu schauen, bringt garnichts. Viel wichtiger sind die Einzahlungen und v.a die Gebühren.

In der heutigen Tiefzinsphase wäre ein Bausparvertrag ohnehin so etwa das Letzte, was ich abschließen würde.

1

Das läßt du dir am besten von deiner Bank oder Versicherungsmann erklären.

Was möchtest Du wissen?