Was gibt es beim laufen/jogging zu beachten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Am Anfang sollte man es nicht übertreiben mit den Kilometern. Zuerst aufwärmen und dann in dem Tempo laufen wie es für dich angenehm ist und dann jedes mal ein bisschen steigern. Wenn du nicht mehr kannst machst du ne kurze Pause und dann einfach weiter laufen. Nach der Zeit wird es immer einfacher und man gewöhnt sich daran und bekommt auch nicht so schnell Seitenstechen wie am Anfang. Achte beim laufen auf eine gerade Haltung  und der Rest ergibt sich dann von selbst.

a) Keinen vollen Magen, vorher allenfalls Waser trinken

b) langsam laufen, sonst ist es mit dem einfach Losrennen nach <5 Minuten schon wieder vorbei.

c) Wenn Du nicht gerade einen Vorfußlauf (nur die Ballen berühren den Boden) praktizierst - sehr unwahrscheinlich - brauchst Du anständige Laufschuhe.

Wenn man mit mäßigem Tempo startet, kann man seine Ausdauer reht schnell so steigern, dass man eine Stunde drchlaufen kann. Wenn Du so weit bist, kannst Du auch mal einige Stücke schneller werden.

Wichtig: Mindestens 3x die Woche bei nie mehr als 2 Tagen Pause hintereinander. Dann hat dein Körper regelmäßige Belastungssreize, die er in einen Trainingseffekt umsetzen kann = schnelle Verbesserung

Ebenso wichtig: Das ganze Jahr über Laufen und nicht etwa den Winter aussetzen. Du musst natürlich im Winter nicht so viel wie im Sommer laufen. Aber trotzdem auch dann trainieren, damit dein Körper nicht wieder alles Errungene verliert.

Beim Training ist alles erlaubt. Von schnellem Losstürmen wird dir abgeraten. Aber selbst das ist erlaubt, wenn du dazu regelmäßige Pausen einflechtest. Du musst deine Laufrunden nicht an einem Stück abhalten, Pausen ermöglichen dir, den Laufteil dynamischer und weniger aufzehrend zu absolvieren.

Moin,

Aufjedenfall sollte man immer ein wenig was Essen, bevor man Sport macht. Keinen Döner aber Obst ist immer drinne. Dann viel Wasser trinken und beim laufen immer auf die Atmung achten.

Lg.

Lauf nicht zu schnell. Wenn du dein Puls zu schnell bzw zu hoch jagst bist du schnell am ende. Lieber etwas langsamer dafür in einem Pulsbereich der für dich ok ist und dich nicht sofort zusammenbrechen lässt.

Das richtige Schuhwerk ist wichtig, außerdem solltest Du Dir einen Laufplan mit Intervallen stellen, damit Du auch Fortschritte siehst.

Hallo! Einfach losrennen solltest Du nicht, sondern vorsichtig starten und auf Deinen Körper hören. 

Eine Bekannte läuft Ultramarathon - 100 km, sogar in den Bergen, auch mal über 10 Stunden ohne Pause. Sie hat beim ersten Versuch auch nur 2 Minuten geschafft, ist dann gegangen - nie stehen geblieben - und dann langsam weiter gelaufen. Genau so ist es richtig.

Sie hat übrigens 40 kg abgenommen und jetzt seit Jahren Idealgewicht.

Anfänger und / oder junge Menschen laufen meistens zu schnell, vorwiegend langsam im aeroben Bereich ist besser . Du solltest Dich unterwegs noch unterhalten können.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Was möchtest Du wissen?